Newsticker
  1. Liebe User, für eine schnelle und unkomplizierte Kommunikation habe ich einen Chat eingebunden. Hier könnt ihr euch direkt unterhalten und Gedanken austauschen. Viel Spaß damit.

Wie kann man Zeichnungen einfach und schnell verkaufen?

Dieses Thema im Forum "Fragen und Antworten von Mitgliedern an Mitglieder" wurde erstellt von Yukona, 26 Juli 2018.

  1. Yukona

    Yukona Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Mai 2014
    Beiträge:
    645
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hallo

    Eine Bekannte von mir hat mich das gefragt. Ihr Vater ist vor etwa drei Jahren gestorben, als sie noch etwa 25 Jahre alt war. Er hatte Parkinson und wollte an seiner Feinmotorik arbeiten, so ist er zum Malen und Zeichnen gekommen und es hat ihm unfassbar viel Freude gemacht.
    Er hat in den verschiedensten Techniken gemalt und gezeichnet. Häufig Tiere, Blumen und Landschaften. Die Bilder sind keine grossen Kunstwerke, wenn ich das mal so sagen darf, aber auf jeden Fall steckt viel Herzblut und Freude darin.
    Sie hat einige Bilder behalten und auch bei der Verwandtschaft verteilt. Und doch sind es immer noch etwa 100 Bilder die sie aber nicht wegschmeissen kann und gerne verkaufen würde, auch wenns nur 5.- pro Bild wäre.

    Ich konnte ihr leider nicht weiterhelfen. Aber ich würde es gerne.
    Am Liebsten würde sie es übers Internet machen.
    Nun, habt ihr eine Idee, kennt ihr eine Seite oder etwas das dies ermöglichen würde?
    PS: Wir kommen aus der Schweiz..
     
  2. Inge

    Inge SUPERVISOR

    Registriert seit:
    6 März 2010
    Beiträge:
    2.979
    Punkte für Erfolge:
    63
    Puh, in dieser speziellen Konstellation ist das natürlich besonders schwierig.
    Ansonsten hätte ich spontan gesagt bei Ausstellungen. Es gibt immer viele Leute, die zwar nicht einige Hunnies für ein Ölbild hinlegen möchten und evtl. auch gar nicht den Platz dafür haben, aber ganz gerne etwas vom Künstler ihr Eigen nennen würden.
    Da nehme ich dann eine Mappe mit Zeichnungen und Aquarellen mit.
    Weil das hier ja nicht geht, würde sich nur z. B. ein Kirchenbazar oder sonst ein Künstlermarkt anbieten. Nur rentiert es sich halt nicht, für einige mittelprächtige Zeichnungen einen Platz anzumieten. Vielleicht nimmt jemand anderes die Zeichnungen ja mit an seinem Stand auf? Das hängt natürlich von der Qualität ab.
    Grundsätzlich ist schon mal zu sagen, dass die Leute für Zeichnungen und Aquarelle viel weniger zu zahlen bereit sind als für "richtige":rolleyes: Gemälde. Und je kleiner, desto weniger natürlich. Obwohl die genauso viel Arbeit machen können und genauso künstlerisch gefertigt sein können.
    Ist leider einfach so.
     
  3. karlwei

    karlwei Senior Mitglied

    Registriert seit:
    13 April 2011
    Beiträge:
    2.793
    Punkte für Erfolge:
    63
    ich habe wirklich viele Ausstellungen gemacht und sonstiges, aber ich muss sagen es ist sehr schwierig etwas zu verkaufen, so habe ich die Zeichnungen und Entwürfe meist zum Gemälde her geschenkt, denn Geld bekommt man für Zeichnungen keines - ist bei uns zumindest so.(vielleicht wenn sie gerahmt sind, dann gerade man den Materialwert vom Rahmen mit Passepartout.)
    LG Karl
     
  4. ErnstG

    ErnstG Senior Mitglied

    Registriert seit:
    15 Juli 2014
    Beiträge:
    3.339
    Punkte für Erfolge:
    63
    Wenn alles so einfach wäre mit dem Verkauf von Bildern, gäbe es
    vermutlich nur reiche Maler aller Schattierungen. Nachdem das aber
    nur in ganz, ganz wenigen Fällen zutrifft, muss man froh sein während
    einer Ausstellung etwas an den Mann/Frau zu bringen, geschweige
    denn außerhalb.
    Das Angebot bzw. die Anzahl der Mitstreiter alleine hier in diesem
    Forum müsste zu bedenken geben, dass außerhalb tausende anderer
    (Maler/innen) ebenfalls darauf erpicht sind.
    Es gibt nur die Möglichkeit zu verschenken oder im Rahmen einer Aktion,
    bzw. Veranstaltung, egal zu welchem Zweck, sich prozentual am Verkauf
    zu beteiligen. Alles andere halte ich für Utopie.

    Ernst
     
    birdy gefällt das.
  5. birdy

    birdy Senior Mitglied

    Registriert seit:
    29 Dezember 2010
    Beiträge:
    3.149
    Punkte für Erfolge:
    63
    Es ist schon schwierig, mit "normalen" Wegen künstlerische Arbeiten zu verkaufen. Egal welcher Bereich der Kunst, es spielt immer der Zufall mit.
    Auch ich machte schon viele positive Erfahrungen bei Ausstellungen oder diversen Oster- Weihnachts oder ähnlichen Märkten, genauso wie negative....
    Einfach und schnell geht also mal gar nichts.....
    Wie vermutlich viele im Forum könnte ich einige Seiten mit Erfahrungen schreiben...unterm Strich wahrscheinlich ziemlich ähnlich.
    viel Mühe, viel Arbeit, geringe Preiserwartung und trotzdem relativ geringe Verkaufszahlen.

    Ich sehe für so eine grössere Anzahl an Bildern und Zeichnungen eigentlich nur 2 Wege.
    Als einen grossen Posten anbieten....möglicherweise Interessenten die für Kunstmärkte, Volksfeste, Flohmärkte etc. Waren suchen,
    oder selber einen Stand mieten und viel Zeit investieren.

    Wäre schön, wenn die Besucher diverser Märkte und ausstellungen auch so kauffreudig wären, wie bei "Sonderangeboten" in den diversen Geschäften.
    So verkaufte ich meine originalen chin. Tuschezeichnungen in geringer Anzahl um € 5.- nur damit sie wegkommen und der Stand finanziert wird, während Samstag-Shopper in Möbelgrossmärkten ähnliche als Druck (!) um nur 19,99 statt 49,99 massenhaft in die Einkaufswägelchen schaufelten.

    Viel Glück beim verkauf...

    lg,
    Erwin
     
    karlwei gefällt das.
  6. Harzhexe

    Harzhexe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 Mai 2012
    Beiträge:
    698
    Punkte für Erfolge:
    28
    Das ist wirklich ein echt trauriges Thema, da kann ich Euch auch nur die Daumen drücken.
    Im Zeitalter der der Technik wird Handarbeit im seltenem Fall bezahlt.Und wenn, dann wollen es die Leute auch noch kostenfrei geliefert bekommen und suchen nach Feinheiten, um den Preis noch einmal zu drücken.

    Dann würde ich es doch lieber verschenken...an Jemanden, der auch Freude daran hat.

    Viel Glück!

    ...wünscht Sabine
     
  7. Yukona

    Yukona Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Mai 2014
    Beiträge:
    645
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hey ich danke euch allen viel mal! Ich habe schon solche Antworten erwartet. Ich finde das eben auch extrem schwierig.
    Klar, wenn sie diese mit Rahmen verkauft, werden die Käufer die Bilder rausnehmen und den Rahmen für andere Zwecke benutzen, da Rahmen, besonders Holzrahmen wertvoll sind. Wenn ich in eine Brocki gehe finde ich die Rahmen auch interessanter als die Zeichnungen darin ;)
    Ich teile ihr mit, das ich die beste Idee finde, die Bilder an einem Flohmi zu verkaufen, da kommen auch keine Versandkosten dazu die eh schneller mal teurer sind als das Bild selbst. Verkaufen eher die grossen schöneren Bilder und die einfacheren Zeichnungen verschenken. Und wenn dann noch etwas übrig bleibt, dann halt weg damit. Dann haben sie es ja wenigstens versucht. Oder ein Fotoalbum machen mit Kopien der Bilder, dann stehen sie auch nicht mehr rum und brauchen unnötig Platz.

    Ich habe keine Probleme mit Bilder verkaufen. Aber bei mir ist es halt was völlig anderes da ich Auftragsarbeiten mache.