Newsticker
  1. Liebe User, für eine schnelle und unkomplizierte Kommunikation habe ich einen Chat eingebunden. Hier könnt ihr euch direkt unterhalten und Gedanken austauschen. Viel Spaß damit.

Welche Grüntöne?

Dieses Thema im Forum "Rund um die Ölfarben" wurde erstellt von Joko, 16 September 2017.

  1. Joko

    Joko Senior Mitglied

    Registriert seit:
    6 Oktober 2010
    Beiträge:
    3.371
    Punkte für Erfolge:
    63
    Hallo liebe Happies,
    Ich will ein größeres Landschaftsbild malen und habe ich bloss so ein Phtylogrün ( mit dem konnte ich bis jetzt gar nicht viel anfangen) von Bösner und ein Saftgrün von Lukas ( schon besser).

    Ich suche dunkleres Grün - Tannengrün artig.
    Atrament wurde mir auch schon empfohlen, das werde ich mir wohl auch besorgen.
    Ich suche halt wärmere Töne.
    Im Net habe ich mich schon schlau zumachen versucht -
    aber das hat mich nicht wirklich weiter gebracht.
    Ich habe an so 2-3 Töne gedacht, will nicht schon wieder einen Fehlkauf machen.
    Vielleicht kann und mag mir jemand helfen,
    ich wäre sehr dankbar dafür!
     
  2. schulzchen67

    schulzchen67 Forum-Ikone

    Registriert seit:
    16 November 2008
    Beiträge:
    17.065
    Punkte für Erfolge:
    63
    hallo Josi!
    Bei grün bin ich auch schon auf Unwissen gestossen, aber wenn man viel mischt, dann kommt auch zum Ergebnis.

    lG Thomas
     
  3. Joko

    Joko Senior Mitglied

    Registriert seit:
    6 Oktober 2010
    Beiträge:
    3.371
    Punkte für Erfolge:
    63
    Hallo Thomas, danke für deine Antwort.
    Ich bräuchte halt mal brauchbare Grundtöne,
    aus dem was ich habe, habe ich noch nix Gescheites zusammen gekriegt!
     
  4. Tami_76

    Tami_76 Senior Mitglied

    Registriert seit:
    20 Juni 2017
    Beiträge:
    1.160
    Punkte für Erfolge:
    83
    Mische mal schwarz mit kadmium gelb. Das habe ich am Anfang mal gemacht, um mein gelb abzudunkeln und war perplex als daraus ein dunkles grün wurde. Nehme ich seither gern als Hintergrund.
     
  5. Nein. Abdunkeln tut man Grün mit Blau.
    um natürliche Farben zu erhalten sollte man zuerst eine Komplementärtönung anmischen aus Phthalogrün und Kadmiumgelb. Das mit reichlich Titanweiß aufhellen. Danach zugeben etwas Saftgrün und Kadmiumgelb, vielleicht noch etwas Dunkelsienna. Kommt etwas darauf an was für Tannenbäume man malen möchte. bisweilen sollte dem Ganzen noch etwas mehr Phthalogün beigegeben werden. Das muss man sehen.

    Also, nicht die Farbtöne alle kaufen. Du brauchst fü ein Landschaftsgemälde wirklich nur sehr wenige Basisfarben.

    Anbei ein Gemäldeausschnitt von mir, der die Mischung zeigt.

    ruf mich doch einfach einmal an: 09372-943631
     

    Anhänge:

  6. oder normale Tannen, wie das dieses Bild von mir zeigt.

    Erst die Basisgrundierung der Fichten anlegen mit einer Mischung zu gleichen Teilen aus Karmesinrot, Dunkelsienna, Schwarz und Preußischblau. diese Mischung auf der Palette dick ausziehen und mit dem gleichen Anteil an Saftgrün mit dem Palettenmesser NUR überschichten. NICHT einmischen, denn Karmsinrot und Grün ergibt ein rötlichen Braun, was nicht erwüncht ist. wir wollen nur einen leicht Grüntouch erhalten.

    Die Highlights werden danach gesetzt mit eine Spur Saftgrün, Kadmiumgelb (oder Indischgelb), dem Ganzen etwas Weiß als Pinselmischung hinzugegen und der besseren Hasfung wegen etwas Leinöl mit verwenden.
     

    Anhänge:

  7. Beowulf

    Beowulf Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15 Juli 2009
    Beiträge:
    528
    Punkte für Erfolge:
    18
    Du hast ja schon selber erkannt, dass du wärmere Töne brauchst. Also nimmst du entweder Gelb (wärmer als Grün) und dunkelst dieses mit Schwarz ab (ergibt Oliv), oder Ocker mit Schwarz (ergibt Khaki), oder du nimmst Grün und mischst da eine deutlich wärmere Farbe bei, Siena gebrannt zum Beispiel.
    Viele Menschen wissen nicht, dass alle Oliv- und Khaki-Töne eigentlich keine dunklen Grüntöne sind, sondern dunkle Gelb- oder Orangetöne. Daher haben sie so große Probleme beim Ermischen natürlicher Grüntöne, weil sie zu stark mit kalten Farben arbeiten.
     
  8. Joko

    Joko Senior Mitglied

    Registriert seit:
    6 Oktober 2010
    Beiträge:
    3.371
    Punkte für Erfolge:
    63
    @ Tami, ich werde es auf jeden Fall mal versuchen, danke für deinen Tipp!
    @ Dr. Bindewald, großartig ( wie immer) deine Bilder!
    Das Tannengrün - genau dass, welches ich haben möchte.
    Ich werde die Mischungen ganz sicher versuchen.
    @ Beowulf, auch dir ein Dankeschön!

    Ich werde eure Ausführungen ( natürlich nur , wenn es erlaubt ist ),
    abspeichern, ausdrucken und aufbewahren.

    Hier ein Foto von meinem Motiv.
    Und noch ein Foto, was mir bei meinem 1. Ölgemalde passiert ist:
    SO möchte ich es nicht!
     
  9. Joko

    Joko Senior Mitglied

    Registriert seit:
    6 Oktober 2010
    Beiträge:
    3.371
    Punkte für Erfolge:
    63
    da die Fotos:
     

    Anhänge:

  10. schulzchen67

    schulzchen67 Forum-Ikone

    Registriert seit:
    16 November 2008
    Beiträge:
    17.065
    Punkte für Erfolge:
    63
    Und schon wurde Dir super geholfen..

    lG Thomas
     
  11. Annerl

    Annerl Forum-Ikone

    Registriert seit:
    26 September 2012
    Beiträge:
    19.465
    Punkte für Erfolge:
    113
    Danke an die Infos zum Thema warmen Grünton erstellen.
    Hab ich mir direkt mal kopiert und gespeichert.
     
  12. Inge

    Inge SUPERVISOR

    Registriert seit:
    6 März 2010
    Beiträge:
    3.601
    Punkte für Erfolge:
    113
    Hallo ihr Lieben,
    im Thread

    http://happypainting.de/showthread.php?p=781911#post781911

    gibt es unter Beitrag # 39 einen ganzen Fächer Grüntöne (von gaaanz kalt bis fast ocker!), die allesamt nur aus sechs allgemein vorhandenen und gebräuchlichen Farben, nämlich den warmen und kalten Grundfarben, ermischt sind.

    Unter # 47 und folgend ist Step für Step beschrieben, wie man exakt zu einem vorgegebenen (auf Vorlage oder in der Natur) vorhandenen Grün kommt.

    Jetzt kann eigentlich nichts mehr schief gehen!

    Es grüüüünt so grüüüün......:00000299::00000292:
     
  13. Hallo Josi,
    ich hatte mal einen gebürtigen Russen als Mallehrer. Das erste was er tat, waren alle Farben in die Schublade, ausser gelb, rot, blau und weiss. Daraus sollte, mußte ich für ein Landschaftsbild alle möglichen Farben mischen.
    Das sollte jede Anfänger einmal versuchen. Man lernt viel daraus und kann sich dann eine eigene Misch-Farbtafel erstellen, oder Mischkarteikarten anlegen für einen kleinen Karteikasten zum späteren nachschauen.
    Die Tipps oben gehen schon in die richtige Richtung. D.h. nicht immer kaufen, sondern mischen. Viel Spaß dabei, ach ja, zum Anfang immer ganz kleine Mengen mischen, sonst wird der Mischberg immer größer.......
     
  14. Joko

    Joko Senior Mitglied

    Registriert seit:
    6 Oktober 2010
    Beiträge:
    3.371
    Punkte für Erfolge:
    63
    Danke Inge für deinen Link, na dann lasse ich mal alles schön ergrünen!
    Sehr gut dein Thread!!:00000298:

    @Meier Lilienthal, danke für deine Antwort.
    ja, so sollte es sein für einen guten Maler:
    Alles selbst ermischen.
    Bei mir kommt noch viel Schlammfarbiges dabei heraus,
    aber ich werde - nach all den guten Tipps - schon noch was Brauchbares zusammen kriegen, da bin ich guter Hoffnung!
     
  15. Walter

    Walter Neuer User

    Registriert seit:
    12 Juni 2014
    Beiträge:
    3
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    weiß nicht ob das hilft.
    Arbeite nur mit Pigmentnummern weil mir die Farbnamen etwas zu ungenau sind.

    Hier ein paar Beispiele wie ich meine Grüntöne mische.

    Saftgrün
    PY129, PG7, PBk7
    Chromoxidgrünton
    PG7, PY42 oder 43 (Gelber Ocker)
    Opalgrün
    PG7, PB15.1, PY42 oder 43 (Gelber Ocker)
    Grüne Erde
    PG7, PB15.1, PY42, PBr8 natur
    Maigrün
    PY3 oder PY35 (Kadmium zitron oder hell), PY74, PG7
    Olivegrün
    PG7, PY129
    Goldgrün
    PG7, PY74, PY42 oder 43 (Gelber Ocker)


    Die Möglichkeiten lasse sich sicher noch variieren und erweitern.
    Aber mit den paar Einzelpigmentfarben kommst normalerweise recht gut aus und brauchst keine Grüntöne zu kaufen.

    sg
    Walter
     

    Anhänge:

  16. Joko

    Joko Senior Mitglied

    Registriert seit:
    6 Oktober 2010
    Beiträge:
    3.371
    Punkte für Erfolge:
    63
    Danke Walter für deine anschaulichen Erklärungen.
    So schöne Grün!!
    Ich habe auch vor nur chromoxidgrün und saftgrün ( wenn alle) zu ersetzen, weiters habe ich lichter Ocker, Kadmiumgelb, vandyckbraun, Titanweiß, Magenta, echtrot, Sienna gebrannt, ultramarin, Elfenbeinschwarz, elfenbeinweiß, phtalogrün ......da lässt sich sicher was zusammen mischen ( halt nicht alles auf einmal *g*)......
    Vielen Dank nochmal für deine Mühe!!