Newsticker
  1. Liebe User, für eine schnelle und unkomplizierte Kommunikation habe ich einen Chat eingebunden. Hier könnt ihr euch direkt unterhalten und Gedanken austauschen. Viel Spaß damit.

Wasservermischbare Ölfarben?

Dieses Thema im Forum "Rund um die Ölfarben" wurde erstellt von farb-geist, 24 September 2010.

  1. farb-geist

    farb-geist Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 Juli 2010
    Beiträge:
    736
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo
    Hat einer von euch Erfahreungen mit Wasservermischbaren Ölfarben gemacht?
    Da ich Kinder im Haus habe,wollte ih denen den Verdünner ersparen...

    Gruß,Farbi
     
  2. Mario

    Mario Senior Mitglied

    Registriert seit:
    13 Mai 2004
    Beiträge:
    1.176
    Punkte für Erfolge:
    0
    ähm wozu Verdünner ? wie alt sind denn die Kinderchen ?

    zum Malen mit Ölfarben brauchst Du nicht unbedingt Verdünner bzw. Terpentin, die Tubenölfarben enthalten genügend Öl und evtl. sogar Harz um sie auf der Leinwand zu verteilen, auswaschen kann man die Pinsel immer mit Kernseife und warmes Wasser.

    ciao

    Mario
     
  3. farb-geist

    farb-geist Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 Juli 2010
    Beiträge:
    736
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die Kinder sind vier und knappe zwei Jahre alt.
    Ohne Verdünner mit Seife?Wusste ich gar nicht.....
    So lernt man dazu :)
    Dann ist das geklärt,danke dir,Mario :00000298:
    Gruß,Farbi
     
  4. Wolfgang

    Wolfgang Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 November 2009
    Beiträge:
    792
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo Farbi,
    ich benutze Artisan und Lukas Berlin wassermischbare Ölfarbe. Gerade weil ich gelernter Malermeister bin und die Auswirkungen von Lösemitteln kenne bin ich umgestiegen und ich vermisse nichts. Durch diverse Medien hast du alle Möglichkeiten wie bei normaler Ölfarbe.
    Und lass dich nicht von geruchlosen Verdünnern glauben machen die seien harmlos. Lösemittel kann man auch geruchlos herstellen.
     
  5. Mario

    Mario Senior Mitglied

    Registriert seit:
    13 Mai 2004
    Beiträge:
    1.176
    Punkte für Erfolge:
    0
    ich finde diese geruchlosen Verdünner sehr gefährlich, da man nicht riecht was man einatmet.

    ciao


    Mario
     
  6. Ernesto

    Ernesto Gast

    Mit wasservermischbaren Ölfarben habe ich keine Erfahrungen, aber das Thema interessiert mich sehr. Auch ich möchte von diesem geruchlosen Verdünner wegkommen. Das Problem ist, dass die BR-Pinsel scheinbar kein Wasser vertragen. :00000570:
    LG Ernesto
     
  7. Amazone

    Amazone Gast

    Hallo Farbgeist
    Warum der ganze Umstand mit teuren wasservermalbaren Ölfarben,mische dir Eitempera an,dannhast du die billigste wasservermalbare Ölfarbe.Ich male damit in die Ölfarbe und umgekehrt.Die Tempera kannst du sogar zum Verdünnen nehmen.Niemehr Terpentin,weder zum verdünnen,noch zum reinigen.
    Gruß Volker
     
  8. Bartmann

    Bartmann Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 August 2010
    Beiträge:
    259
    Punkte für Erfolge:
    0
    Öl Farbe

    Warumm nimmst Du keinen Fingerfarben für die Kinder.
    Die sind extra für kleinere Kinder gedacht.
    Gruss klaus
     
  9. Zeti

    Zeti Senior Mitglied

    Registriert seit:
    11 Dezember 2004
    Beiträge:
    3.326
    Punkte für Erfolge:
    48
    Hallo farb-geist:00000293:,

    verstehe ich das richtig, nicht die Kinder wollen mit Ölfarbe malen, sondern du.
    Und daher suchst du nach Alternativen, damit nachher nicht das ganze Haus nach Verdünner riecht, oder?

    Wasservermalbare Ölfarben sind da auf jeden Fall eine prima Möglichkeit.

    Ich male z.B. sehr gerne damit, da man zum verdünnen nur ein wenig Wasser benötigt. Schonender geht es wohl kaum.

    Große Unterschiede zu traditionellen Ölfarben sind nicht festzustellen.

    Zwar gibt es auch wasservermalbares Leinöl, Glanzmittel, Trocknungsbeschleuniger etc., aber auch diese dürften kaum Ausdünstungen verursachen und müffeln nicht die Bude voll.

    Fazit: Sehr empfehlenswert:00000298:!

    Zeti

    P.S. Solltest du allerdings doch für die Kinder nach Ölfarben suchen, so würde ich eher davon abraten.
     
  10. farb-geist

    farb-geist Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 Juli 2010
    Beiträge:
    736
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen.
    Danke für die vielen antworten.
    Ja,die Farbe ist für mich gedacht,wollte die Kinder und das Haus nicht zupesten.
    @Amazone:Ähm...was ist denn Eitempera? :00000655:Hab ich schon etliche Male gehört,aber nie nachgefragt,was das ist.

    Ich hab mir halt gedacht,für die paar Cent mehr hab ich meine Ruhe,wollte aber unbedingt eure Meinung hören,bevor ich kaufe.
    Wolfgang,genau das denke ich nämlich auch.Ich habe seit 24 jahren Asthma und will da nichts riskieren.
    Danke ecuh erstmal :angel_3:

    Gruß,Farbi
     
  11. Wolfgang

    Wolfgang Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 November 2009
    Beiträge:
    792
    Punkte für Erfolge:
    16
    hallo Farbi,
    wenn du feinste wasservermalbare Ölfarbe kaufen möchtest nimm die neue Cobra von Talens.
    Ich selbst benutze hauptsächlich Artisan von Winsor and Newton die hat sehr brillante Farben und ist nicht so sehr teuer 2 Preisgruppen Gruppe 1 ca 3,80€ für 37ml PG 2ca 5,50 das ist im Rahmen.
    Lukas Berlin ist günstiger hat aber weniger Farben.
    Ich verdünne die Farbe mit Artisan Leinöl und Wasser (ganz wenig)
    Mit viel Wasser kannst Du aquarellartig malen.
     
  12. farb-geist

    farb-geist Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 Juli 2010
    Beiträge:
    736
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi Wolfgang.
    Danke für den Tipp,das wäre die nächste Frage gewesen :)
    Das Öl bekomme ich auch im Künstlerbedarf?
    Mal gucken,bin morgen in Bonn,evtl find ich da was...
    Danke dir :angel_3:

    Gruß,Farbi
     
  13. farb-geist

    farb-geist Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 Juli 2010
    Beiträge:
    736
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi Ich habe mir jetzt als Anfang die Farben von Reeves gekauft.
    erst mal gucken,ob es so meins ist.
    Entweder war die leinwand zu glatt und saugend (habe sie noch vier mal mit acryl grundiert und geschliffen),auf jeden Fall wird die farbe sehr schnell trocken,fast wie Acryl.
    Und wenn ich dann noch einmal drüber gehe,nimmt sie die drunter liegende Schicht farbe mit....
    Was meint Ihr dazu?

    Gruß,Marc
     
  14. Zeti

    Zeti Senior Mitglied

    Registriert seit:
    11 Dezember 2004
    Beiträge:
    3.326
    Punkte für Erfolge:
    48
    Hallo farb-geist:00000293:,

    leider kenne ich die Reeves-Ölfarben nicht:00000569:.

    Allerdings handelt es sich aufgrund des günstigen Preises wohl eher um Farben in Studienqualität.

    Diese enthalten eine geringere Pigmentkonzentration und mehr Füllstoffe, wodurch die Farben nicht so intensiv und ergiebig sind.

    Hast du die Leinwand mit Acrylfarbe oder mit einem speziellen Grundiermittel (Gesso) vorbehandelt?

    Reine Acrylfarbe kann die Oberfläche tatsächlich zu stark versiegeln, so dass darauf aufgetragene Farben nicht mehr so gut haften.

    Gesso ergibt dagegen einen leicht rauen und saugenden Malgrund.

    Hast du die Farben nur mit Wasser verdünnt? Probiere es mal mit Leinöl, das verlangsamt die Trockenzeit.

    Wenn du die Ölfarben sehr dünn vermalst, trocknen sie schneller (insbesondere brauntöne). Pastose Farbe bleibt dagegen länger feucht.

    Wenn du die Farbe wieder von dem Malgrund reibst, solltest du diese entweder weniger stark verdünnen, oder einen weicheren Pinsel verwenden.

    Zeti
     
  15. farb-geist

    farb-geist Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 Juli 2010
    Beiträge:
    736
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Zeti
    Ich wollte erstmal gucken,ob ich mit den Farben generell zurecht komme.Daher hab ich mal günstige geholtSind auch kleine Tuben.
    Ich habe das ganze nur mit Avryl behandelt,Gesso hab ich nicht verwendet.
    Wollte nur die Oberfläche glätten.

    Hmmm.dann muss ich mir noch Gesso besorgen.
    Danke für die Info,Zeti :00000298:

    Gruß,Farbi
     
  16. Zeti

    Zeti Senior Mitglied

    Registriert seit:
    11 Dezember 2004
    Beiträge:
    3.326
    Punkte für Erfolge:
    48
    Hallo farb-geist:00000293:,

    Genau diesen Weg gehen viele zu Beginn.
    Allerdings möchte ich davon eher abraten, denn man kann sich den Spaß am Malen auch durch das falsche/billige Material verderben.

    Wenn etwas damit nachher nicht klappt, schiebt man es zunächst auf sein eigenes Unvermögen und nicht etwa auf das Material.

    Ein Pinsel der ständig Haare verliert, eine Farbe die bereits klumpig aus der Tube bröckelt, oder ein Stift, der andauernd abbricht sind nur einige Beispiele.

    Investierst du dagegen von Anfang an in hochwertige Malutensilien, wirst du viel mehr Freude daran haben.

    Es muss ja nicht gleich ein riesen Sortiment sein, ein paar Farben reichen bereits, um erste Erfahrungen damit zu sammeln.

    Auch bietet z.B. Winsor & Newton seine Artisan-Ölfarben in zwei Startersets an.

    Zeti
     
  17. canvas

    canvas Senior Mitglied

    Registriert seit:
    22 November 2006
    Beiträge:
    2.245
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ich habe die wasservermalbaren Farben Artisan und am Anfang auch erst mal einen Versuch auf Malkarton gemacht. Da hatte ich das Gleiche Problem wie du schreibst - die unteren Schichten haben sich gelöst bzw. hab ich die Farbe teilweise nur schwierig da hin gekriegt wo sie hin soll :00000295:, teilweise war der Auftrag auch fleckig. Seitdem achte ich auf mehr Qualität beim Malgrund und hatte das Problem in der Form nicht mehr. Mir gefallen die Farben sehr gut. :00000298:

    Die haben aber einen stolzen Preis :00000108:, sind sie den wert im Vergleich zu den Artisanfarben? Hast du sie schon mal probiert?
     
  18. Wolfgang

    Wolfgang Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 November 2009
    Beiträge:
    792
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo,
    farb-geist: Artusan und Berlin trocknen nach ca 3-5 Tagen. Wenn die von Reeves so schnell trocknen vergiss sie.
    Canvas: ich habe ein Probetübchen rot von Cobra ich finde zumindest in dieser Farbe keinen Unterschied. Ich finde die Artisan super, sehr brillante Farben. Im Ergebnis matter als normale Ölfarben ich verdünne mit Medium oder Leinöl dann glänzts genau wie bei den anderen
     
  19. canvas

    canvas Senior Mitglied

    Registriert seit:
    22 November 2006
    Beiträge:
    2.245
    Punkte für Erfolge:
    83
    @Wolfgang: Danke für die Antwort. :00000293:
     
  20. Chryssy

    Chryssy Senior Mitglied

    Registriert seit:
    27 März 2006
    Beiträge:
    1.896
    Punkte für Erfolge:
    38
    Da ich auch mit > Ölfarbe< liebäugle, fasse ich nochmal zusammen : Wasservermalbare sind im Ergebnis matter, aber wenn ich etwas Leinöl dazugebe, werden sie auch glänzend, habe ich das so richtig verstanden ? Auch das reinigen der Pinsel von normaler Ölfarbe : Mit Kernseife und Wasser?
    Das wäre ja super.
    Eitempera... ? Keine Ahnung, habe aber schon von gehört. Aber wenn ich das zusammen mit den Ölfarben benutzen soll, heißt das für mich > nicht nur Ölfarbe kaufen, sondern auch noch Eitempera. Ist dann wieder eine Kostenfrage für mich. Meine Acrylfarben kann ich jedoch auch bei Öl als Untergrund verwenden, nur nicht > pur< , wenn ich das so richtig verstanden habe.... ? :00000109:
    Wenn mein Wohnungswechsel endlich überstanden ist , werde ich mir dann die Ölfarben von Artisan zulegen . :00000298: