Newsticker
  1. Liebe User, für eine schnelle und unkomplizierte Kommunikation habe ich einen Chat eingebunden. Hier könnt ihr euch direkt unterhalten und Gedanken austauschen. Viel Spaß damit.

Was für eine Staffelei?

Dieses Thema im Forum "Die Staffelei" wurde erstellt von Alaska, 27 Juni 2013.

  1. Alaska

    Alaska Neuer User

    Registriert seit:
    27 Juni 2013
    Beiträge:
    2
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen!
    Auf der Suche nach Infos zum Thema Staffelei bin ich auf Euer schönes Forum hier gestoßen. Da ihr hier freundlich und mit Erfahrung gesegnet zu sein scheint, würde ich euch gerne mein aktuelles "Problem" schildern und um Eure Tipps und Hilfe bitten.

    Meine Freundin hat früher recht gerne und viel gemalt. Bedingt durch Umzüge und diverse andere Umbrüche im Leben hat diese Malerei jetzt aber eine längere Pause gehabt und als Ausrüstung sind nur noch eine Sammlung Acryl-Farben sowie passende Pinsel vorhanden. Weil sie selber Interesse geäussert hat und ich ihr gerne einen entsprechenden Stups geben möchte, habe ich vor, ihr fehlende Ausrüstungsteile zum Malen mit Acryl-Farben zu schenken. Dabei dachte ich sowohl an "Rohmaterial" - also Papier und vermutlich auch zwei Rahmen / bespannter Malkarton(?!). Ausserdem kam mir eine Staffelei in den Sinn.
    Nun stehe ich (als nicht-Maler und künstlerisch nicht bewanderter Mensch) vor der Frage: Ist eine Staffelei zum Malen mit Acryl-Farben überhaupt sinnvoll? Wenn ja, was für eine? Ich habe jetzt schon Tisch-Staffeleien gelesen und von diversten Ausführungen von stehenden. Nach dem bisherigen Eindruck sind die üblich recht günstig erwerbbaren Dreibeine eher nicht so ideal (insbesondere nicht mit lebhaften Haustieren in der Wohnung). Mit den verfügbaren finanziellen Mitteln kämen für mich also eigentlich zwei Varianten in Frage: eine Tischstaffelei für Bilder bis Größe 80x80cm oder eine stehende Eigenbau-Staffelei nach den tollen Anleitungen bei Euch hier im Forum (das handwerkliche Geschick meinerseits ist nach meiner Einschätzung ausreichend dafür :00000295:).

    Also: Ist eine Staffelei für Malen mit Acryl-Farben überhaupt sinnvoll? Falls ja: Ist eine Tisch-Staffelei sinnvoll oder lieber eine große nach den hier reichlich vorhandenen Bauanleitungen?

    Danke schonmal im Voraus für Eure Hilfe!
     
  2. maja

    maja Forum-Ikone

    Registriert seit:
    30 März 2006
    Beiträge:
    13.331
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ich denke, da gehen die Meinungen ziemlich auseinander :00000285:.

    Sinnvoll ist eine Staffelei auf jeden Fall - ich denke nicht, dass Papier oder Karton auf Dauer zufriedenstellend ist, da werden wohl bald Leinwände nötig. Die sind ja auch heute gar nicht mehr teuer.
    Ich habe mehrere Staffeleien - sowohl so ein wackeliges Dreibein für unterwegs als auch eine große schwere Staffelei für sehr große Bilder, aber auch mehrere Tischstaffeleien, wobei ich die Alu-Tischstaffeleien sehr gerne mag für die von dir favorisierte Größe. Aber Eigenbau ist natürlich auch eine gute Option, zumal du da gleich noch ein paar tolle Sachen anbauen kannst, wie beweglicher Malstock, Farbenpalette, Pinselhalter etc., was man so nicht zu kaufen bekommt.
    Also dann mal ran an Säge und Bohrmaschine ... :00000298:
     
  3. Perry

    Perry Senior Mitglied

    Registriert seit:
    22 Januar 2012
    Beiträge:
    1.905
    Punkte für Erfolge:
    38
    Moin Moin.

    Die Farbart (Acryl/Öl und andere Pinselfarben) ist da für mich gar nicht so entscheidend. Zum zeichnen, lege ich das Blatt gerne hin. Zum Malen mit dem Pinsel finde ich eine senkrechte Position des Malgrundes angenehmer. Der Vorteil der Staffelei ist die Möglichkeit die Höhe und evtl. auch den Neigungswinkel zu verstellen. Das kann ich bei meinen Tischstaffelein nicht in dem Variantenreichtum wie an der Staffelei. Und auch bei großen Staffeleien bin ich "beweglicher" - mal vor dem Rechner zum Motiv studieren, mal vor dem Fenster, um das Tageslicht auszunutzen...

    Demzufolge freue ich mich, ein Ergebnis Deines handwerklichen Geschickes zu sehen. Evtl. mit eine Beschreibung der Planung und Vorgehensweise?

    LG
    Perry
     
  4. Frühling

    Frühling Senior Mitglied

    Registriert seit:
    15 November 2008
    Beiträge:
    4.474
    Punkte für Erfolge:
    38
    Malen mit Pinseln - egal ob Öl oder Acryl - kann man auch auf dem Tisch bei liegender Malfläche (Karton/Leinwand).
    Um aber die Wirkung der Perspektiven/Ausdruck/Lichtstimmung zu überprüfen, ist es erforderlich, daß das Bild aus der Entfernung betrachtet werden kann.
    Dazu muß das Bild dann fast senkrecht hingestellt werden. Das geht natürlich am besten auf einer Staffelei.
    Da kann dann auch - bei sicherem Stand - einiges nachgebessert werden.
    Je größer die Staffelei - also auch der sicherere Stand des Bildes , um so mehr Raumbedarf in der Wohnung wird aber benötigt.
    Bin gespannt, wie das von Dir gelöst wird.
    Herzliche Grüße
    Jan der Frühling
     
  5. Inge

    Inge SUPERVISOR

    Registriert seit:
    6 März 2010
    Beiträge:
    3.399
    Punkte für Erfolge:
    83
    Es geht vor allem auch um den Winkel, aus dem du das Bild betrachtest.
    Wenn eine Leinwand/ein Blatt vor dir auf dem Tisch liegt, laufen die beiden seitlichen Ränder hinten näher zusammen. Das hintere Ende des Malgrundes ist also weiter vom Betrachter weg, die ganze Perspektive wird verzogen.
    Um optimal zeichnen zu können, sollte man möglichst aus dem Rechten Winkel draufschauen können. Wenn das Resultat an der Wand hängt, tun das die Leute ja auch.

    Wenn deine Freundin eher kleine Formate malt und/oder eine kleine Wohnung hat, wo Stauraum ein Kriterium ist, wäre eine Tisch-Staffelei sicher ein guter Start. Sollte sie dann wirklich voll ins Malgeschehen einsteigen wollen, kann sie immer noch erweitern. Die andere wird keineswegs überflüssig.
    Lediglich den Aquarellmalern läuft ihr Trägerstoff in der Senkrechten weg. Viele Staffeleien, besonders Feldstaffleien für's Draußenmalen, kann man aber waagerecht stellen und ein Brett einspannen.
     
  6. Alaska

    Alaska Neuer User

    Registriert seit:
    27 Juni 2013
    Beiträge:
    2
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke für Eure vielen und hilfreichen Antworten!

    Nachdem ich auch nochmal beim lokalen Einzelhändler für Kunstbedarf war, habe ich mich dann für eine Tischstaffelei entschieden. Von der Größe her wirkt das auf mich erstmal ausreichend und falls der Anspruch zu größeren Dimensionen tendiert, werde ich mich dann im Laufe des Jahres oder vllt nächstes Jahr um diese Zeit zum Baumarkt begeben :)

    bespannte Rahmen, Skizzenbuch und Sammelmappe sind auch eingepackt - da steht also dem Start ins Malvergnügen nichts mehr im Wege.
     
  7. maja

    maja Forum-Ikone

    Registriert seit:
    30 März 2006
    Beiträge:
    13.331
    Punkte für Erfolge:
    38
    Na, da bin ich ja gespannt - und wir hoffen doch, dass sich deine Freundin evtl. selbst anmeldet (was natürlich das Beste wäre) oder du uns weiterhin berichtest, wie es läuft. :00000298:
     
  8. daweibi

    daweibi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Januar 2012
    Beiträge:
    879
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Alaska,

    jetzt bin ich zu spät mit meinen Tips. *lach*

    Aber dazu:

    Gute Wahl.
    Ich selbst habe seit Jahren eine Tischstaffelei, die ich nahezu täglich nutze. Egal ob für Öl, Pastell oder Bleistiftarbeiten.
    Das Größe Format, das ich draufgespannt hatte, war 40 x 60 cm groß. Eine bespannte MDF-Platte für ein Ölbild.
    Zusätzlich habe ich oben noch die Tageslichtlampe drangeschraubt und war erstaunt, dass das kleine Ding das Gewicht so gut halten konnte.

    Mir ist in den Jahren einmal eine Schraube rausgefallen - neue reingedreht und gut.

    Eine große Staffelei hab ich auch (Dreibein). Ich find sie schon stabil, auch hier laufen ein großer Hund und ein angehendes Schulkind rum.... ;-)

    Mir ist sie nur meist zu groß, da ich das Ding im Wohnzimmer aufbauen muss, und ich nutze sie halt für sehr große Formate.

    Ich wünsche Dir und Deiner Freundin viel Spaß mit dem "Malkram".

    Lg Irene
     
  9. Juste51

    Juste51 Senior Mitglied

    Registriert seit:
    16 November 2012
    Beiträge:
    3.119
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo Alaska, ich habe auch Tischstaffeleien und zwei Standstaffeleien. Allerdings male ich an den grossen Staffeleien lieber aus schon vorher genannten Gründen. Auch bei mir laufen zwei Hunde herum und ich habe noch nie das Pech gehabt, dass die die Staffelei umgeworfen hätten.
     
  10. Georg

    Georg Senior Mitglied

    Registriert seit:
    4 November 2010
    Beiträge:
    2.628
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hei Alaska,

    Deine Fragestellung allein (Was für eine Staffelei ?), zeigt ja schon wie komplex dieses Thema sein kann. Bei einer Staffelei kommt es meines Erachtens, weniger darauf an mit welchem Medium man malt, sondern wo man malt und wie die Platzverhältnisse sind. Das ist immer auch eine individuelle Geschichte und darum habe ich meine Staffeleien grundsätzlich selbst gebaut, um sie meinen Bedürfnissen anzupassen.
    Das schöne dabei ist, dass allein die Entwicklung schon Spaß macht. :00000726:

    Anbei ein paar Foto's.....

    - Spitzdachstaffelei
    - Wandstaffelei
    - Tischstaffelei

    Eine Studiostaffelei habe ich auch schon gebaut aber leider kein Foto mehr davon. :00000293:

    LG

    Georg
     

    Anhänge:

  11. Stichling

    Stichling Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 April 2013
    Beiträge:
    378
    Punkte für Erfolge:
    0
    Seid Ihr aber komfortabel eingerichtet, ich verwende eine ALU- Stehleiter und eine Schraubzwinge.

    Gruß, Hans-Georg