Newsticker
  1. Liebe User, für eine schnelle und unkomplizierte Kommunikation habe ich einen Chat eingebunden. Hier könnt ihr euch direkt unterhalten und Gedanken austauschen. Viel Spaß damit.

Vierbeiner

Dieses Thema im Forum "Pastellkreide - Tiere" wurde erstellt von Andrea_justme, 6 Januar 2021.

  1. Andrea_justme

    Andrea_justme Mitglied

    Registriert seit:
    31 Dezember 2020
    Beiträge:
    98
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ich habe noch nicht viel gemacht, aber Vieles ausprobiert und das möchte ich euch vorstellen, da es auch um verschiedene Pastellmaterialien geht.

    Der Welpe ist mit Faber Castell Pitt Pastellstiften auf Ingres Papier noch einem Tutorial von Colin Bradley
    der Tiger mit "Carbothello" Stiften und wenigen Rembrandt Kreiden auf Pastelmat nach Jason Morgan
    und der Wolf hauptsächlich mit Sennelier Kreiden auf Canson Mi Teintes nach Katrina Koltes
    entstanden.

    Bei dem Tiger konnte man den Stiften auf dem rauhen Material beim Schrumpfen zusehen, das hat mir nachher keinen Spaß mehr gemacht. Mit Pastellstiften auf Ingres Papier fand ich wunderbar und das Mi Teintes mag ich auch sehr.

    Vielleicht weiß man das Pastelmat erst richtig zu schätzen, wenn man noch mehr schichtet und mit mit eher weichen Kreiden arbeitet - zumindest kann ich es mir so vorstellen und werde es sicher ausprobieren.
     

    Anhänge:

    Jam_ART und Mon gefällt das.
  2. Jam_ART

    Jam_ART Forum-Guru

    Registriert seit:
    15 April 2016
    Beiträge:
    8.004
    Punkte für Erfolge:
    113
    Mir gefallen die Arbeiten , auch weil sie nicht so "perfekt" sind...
    ( fotorealistisch mein ich )
     
  3. Bunny0904

    Bunny0904 Mitglied

    Registriert seit:
    1 November 2020
    Beiträge:
    75
    Punkte für Erfolge:
    18
    Diese zuckersüße kleine Nase vom Welpen hat es mir total angetan, die ist echt schön süß und feucht. So wie es sein muss.
    Für den Anfang finde ich das gar nicht mal schlecht, Du bist immerhin mutig(er als ich) und probierst aus womit Du zurecht kommst.
    Ich hab noch nie auf einem anderen Papier gemalt (und auch noch nie malen wollen, ich liebe Pastelmat sehr) als auf Pastelmat. Oder hatte ich Glück und hab direkt das perfekte für mich gefunden? Ich weiß es nicht!
    Ein Tiger ist natürlich gerade am Anfang schwierig, bei den vielen Streifen bin ich fast irre geworden, Kreiden benutzt man selten wie einen Stift, somit ist es gut das Du die Carbothello's hast.
    Sennelier sind mir ein Graus, sowas schmieriges *wurks*, dank Deiner Malkunst kann man sofort den Wolf erkennen! Ohne das Bild zu sehen, alleine von der Beschreibung hatte ich einen schmierigen Klecks erwartet der mit ganz viel Glück zwei Punkte als Augen hat. Wenn die Sennelier diese Punkte denn zugelassen hätten. :D
    Seit 2 Jahren habe ich einen Bogen Pastelcard von Sennelier bei mir liegen und frage mich immer wieder wieviele Kreiden ich wohl bräuchte um den Bogen (50x70) flächig in einer Farbe auszumalen. :rolleyes:
    Immer weiter so, es wird werden! :)
     
  4. evalena

    evalena Forum-Guru

    Registriert seit:
    4 Mai 2015
    Beiträge:
    5.652
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ich bin ganz der Meinung meiner Vorredner. Dein Anfang ist mehr als gelungen! Und auch dein "Ausprobieren" find ich gut! Nur so wirst du herausfinden was dir liegt. Freu mich auf weitere Arbeiten von dir...:)
     
  5. Andrea_justme

    Andrea_justme Mitglied

    Registriert seit:
    31 Dezember 2020
    Beiträge:
    98
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ganz herzlichen Dank für eure anerkennenden und ermunternden Worte!
    @Jam_ART - Nein, Fotorealismus soll es auch gar nicht werden, ich mag es "malerisch", "Künstlerisch" (oder wie auch immer ;) )
    @Bunny0904 - das war vielleicht der Vorteil, dass du gleich zum Pastelmat gegriffen hast. Es soll ja beim Schichten unübertroffen sein. Aber diese Flinte habe ich auch noch nicht ins Korn geworfen! Ich finde Pastell wunderbar.