Newsticker
  1. Liebe User, für eine schnelle und unkomplizierte Kommunikation habe ich einen Chat eingebunden. Hier könnt ihr euch direkt unterhalten und Gedanken austauschen. Viel Spaß damit.

Sitz-Steh-Tisch

Dieses Thema im Forum "Die Staffelei" wurde erstellt von Ernesto, 29 März 2016.

  1. Ernesto

    Ernesto Senior Mitglied

    Registriert seit:
    15 Dezember 2011
    Beiträge:
    2.670
    Punkte für Erfolge:
    63
    Hallo zusammen,
    beim Aquarellmalen bin ich immer noch am Ausprobieren, was besser ist.

    Wenn das Blatt flach auf dem Tisch liegt kann ich schön Details malen, bekomme aber nach ein paar Stunden Genickschmerzen, vor allem bei größeren Formaten ist die Körperhaltung nicht günstig.

    An der Staffelei ist es auch nicht optimal, mir läuft öfters die Farbe über das Bild.

    Manchmal wäre auch eine schräge Lage des Bildes günstig, wenn die nasse Farbe ablaufen soll, dass keine Ränder entstehen.

    Jetzt habe ich das hier entdeckt:
    http://www.moeckel.com/ergo-tische-s/hoehenverstellbarer-tisch-ergo-s72.html

    Die Tischplatte lässt sich von waagrecht bis senkrecht kippen. Auch die Höhe ist stufenlos einstellbar. Man kann es als Tisch oder als Staffelei benutzen, bzw. im Sitzen oder im Stehen malen, oder wechseln.

    Oder man sucht sich einfach die optimalste Position.

    Ist nicht ganz billig, aber eine gesunde, schmerzfreie Haltung beim Malen wäre die Sache vielleicht wert?

    LG Ernesto
     
    Zuletzt bearbeitet: 29 März 2016
  2. marlies+48

    marlies+48 Forum-Ikone

    Registriert seit:
    28 Januar 2009
    Beiträge:
    10.242
    Punkte für Erfolge:
    83
    Hm. Bei mir würden auf jeden Fall die Pinsel runterrollen. Der Farbkasten käme ins Rutschen und der Wasserbehälter ... da möchte ich nicht drüber nachdenken.
    Ich habe einen ganz normalen alten Küchentisch und komme prima klar. Ich male allerdings nicht über Stunden. Da kommen erst gar keine Genickschmerzen auf, obwohl ich damit auch geschlagen bin.
    LG Marlies
     
  3. Ruth

    Ruth Forum-Ikone

    Registriert seit:
    7 August 2006
    Beiträge:
    16.922
    Punkte für Erfolge:
    38
    nicht schlecht.

    ich konnte keinen preis entdecken.was kostet das teil denn.

    laut den massen könnte man ihn eventuell auch selbst bauen.
    also ich nicht,aber du.lol

    ich habe einen schülerschreibtisch wo man die platte auch schräg stellen kann.
    ich male allerdings auch nicht über stunden.
     
  4. cuby

    cuby Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28 August 2015
    Beiträge:
    654
    Punkte für Erfolge:
    18
    Der Tisch sieht ja mal echt brauchbar aus.
    Hätte ich nicht schon diverses Zeichenmobiliar, würde ich den auch in Betracht ziehen.
    Da ich nicht groß bin, stiftele ich ja alles über A4 im Stehen (Tapeziertisch - so ein 3-teiliges Set - ist ja auch höhenverstellbar :00000292: )
    Und ich hab auch noch mein altes ca. A2 Bauzeichenrbrett im "Koffer". Sieht etwas so aus wie das Lesepult.
    http://www.moeckel.com/ergo-tische-s/lesepult-tischaufsatz-therapie-platte.html
    Im Sitzen perfekt für anamorphe Bilder - da seh ich keine Verzerrung :00000281: und geneigt im Stehen auch perfekt - für mich in Kindergröße.
    Staffelein mit Waagerechtstellung hab ich nun inzwischen 2.

    Beruflich hatte ich damals ja die große Ausführung eines Zeichentisches von senkrecht bis waagerecht mit Stiftablage am unteren Rand, also ca. 1 x 2 m Platte mit massiver Gleitschiene.
    *seuftz* DAS wärs für mich, obwohl ich viel waagerechte Ablagefläche um mich brauche...

    Sowas ist natürlich auch nicht von der Türkante zu schubsen:
    http://www.moeckel.com/ergo-tische-p/ergo-ep4-einsaeulen-kreativ-tisch.html

    Also so Pi mal Fensterkreuz bist du auf dem richtigen Weg - sich noch ne Weile umschauen wär ja ne Option.
    Könnte noch besseres/preiswerteres geben... :00000282:
     
    Zuletzt bearbeitet: 29 März 2016
  5. Ernesto

    Ernesto Senior Mitglied

    Registriert seit:
    15 Dezember 2011
    Beiträge:
    2.670
    Punkte für Erfolge:
    63
    für die Utensilien müsste man selbstverständlich eine ebene Ablage beistellen.
    Es gibt auch Varianten mit geteilter Tischplatte.

    auf der Seite steht "Möckel Shop"

    LG Ernesto
     
  6. Ernesto

    Ernesto Senior Mitglied

    Registriert seit:
    15 Dezember 2011
    Beiträge:
    2.670
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ja Cuby, so ein Pult ist auch schon ganz gut, da gibt es ja günstige aus Holz bei Boesner und Co. Aber die sind mir zu klein. Ich finde es halt von Vorteil, wenn man nicht nur die Neigung, sondern auch die Höhe verstellen kann, speziell bei großen Bildern.

    LG Ernesto
     
  7. birdy

    birdy Senior Mitglied

    Registriert seit:
    29 Dezember 2010
    Beiträge:
    3.208
    Punkte für Erfolge:
    63
    Super Sache, den hätt ich auch gerne. Sicher ideal weil man sich das Ding einstellen kann wie man möchte....mein Rücken würde es mir sicher danken.
    Allerdings sind (ab) 500 Euronen auch keine Kleinigkeit für ein Gestell mit Platte. Bei ibäh gibts gebrauchte (!) von Fa. Mökel für Selbstabholer schon ab 85 € , aber es lohnt sich auch bei anderen Anbietern zu schauen, denn diese Tische laufen meist unter Zubehör für Technische Zeichner und Grafiker, habe auch welche gefunden um nur 1 Euro, die grossen will wohl keiner.....leider fast alles in Deutschland, für mich zu weit.

    Eine Zeitlang hatte ich von Sohnemann den Kinderschreibtisch mit schrägverstellung, aber der wurde doch zu klein. Jetzt ist mein Selbstbaukonstrukt für Compi, Lade für Miditastatur und noch Platz für die Tischstaffelei, die grössere steht daneben und dann ist auch Platz für die Farben und Zubehör. Ich sitze beim malen, im stehen gehts nicht mehr als eine Stunde, dann ist Ebbe mit dem Kreuz.....leider.

    lg,
    Erwin
    Ps: habe mir die Konstruktion noch genauer angesehen, wer daheim ein Schweissgerät hat und damit auch umgehen kann, der hat aus dem Baumarkt alle Materialien preisgünstig. Eigentlich keine Hexerei von der Bauart...
     
  8. Ruth

    Ruth Forum-Ikone

    Registriert seit:
    7 August 2006
    Beiträge:
    16.922
    Punkte für Erfolge:
    38
    oh,sorry hatte ich garnicht gesehen.

    das geteilte teil ist auch nicht schlecht.aber bei der größe deiner bilder sieht mir das malbrett etwas klein aus.
     
  9. Johndell

    Johndell Senior Mitglied

    Registriert seit:
    1 März 2011
    Beiträge:
    3.001
    Punkte für Erfolge:
    63
    Die Frage habe ich mir auch schon öfters gestellt was zum Aquarell malen optimal wäre. Aber der ist echt teuer…

    Joseph Zbukvic nutzt so wie ich mal gesehen habe im Studio Bereich einen alten Architektentisch. Diese Idee finde ich auch nicht schlecht... In dieser Richtung findet man auch sehr viele Angebote und auch etwas günstiger mit ähnlichen Eigenschaften
    Der hier ging für 79 Euro weg http://www.ebay.de/itm/Arbeitstisch-Schreibtisch-Techniker-Architektentisch-Zeichentisch-Christian-/390612495538?nma=true&si=RMc4nEdZS8BEAjtmS%252Fsj%252BLerrTk%253D&orig_cvip=true&rt=nc&_trksid=p2047675.l2557


    Andere Aquarellmaler nutzen auch gern eines dieser Metallstaffelein die auch sehr Variabel sind in den Einstellungen.
    http://www.gerstaecker.de/shop/unser-angebot/staffeleien/feldstaffeleien/metallstaffelei-online-kaufen-bei-gerstaecker.de-25792a

    Im Gegensatz zu den klassischen Staffeleien lässt sie sich im Winkel flach einzustellen, ist in der Höhe einstellbar und man kann auch im Sitzen und im Stehen arbeiten. Nachteil wäre nur, man kann sich da nicht so drauf abstützen wie auf einem Tisch eben. Trotzdem finde ich persönlich diese Staffel momentan sehr günstig, Robust und auch für Plain Air optimal.
     
  10. cuby

    cuby Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28 August 2015
    Beiträge:
    654
    Punkte für Erfolge:
    18
  11. Ernesto

    Ernesto Senior Mitglied

    Registriert seit:
    15 Dezember 2011
    Beiträge:
    2.670
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ja Johndell,
    diese Architektentische habe ich auch gesehen, die sind natürlich viel günstiger, aber ob sie auch was taugen?
    Ähnliche findet man auch wenn man nach "Schüler- oder Kinderschreibtisch googelt."

    LG Ernesto
     
  12. Ruth

    Ruth Forum-Ikone

    Registriert seit:
    7 August 2006
    Beiträge:
    16.922
    Punkte für Erfolge:
    38
    so ein dreibei habe ich mir selbst gebaut.

    altes kamerastativ.ein paar schrauben,eine holzplatte uund eine holzlatte und ein bißchen ponal.

    so nen schülerschreibtisch habe ich auch.
    die platte ist 72cm x 1,20cm
    die beine kann ich in der höhe verstellen und die tischplatte in der schräge.
     
  13. Ernesto

    Ernesto Senior Mitglied

    Registriert seit:
    15 Dezember 2011
    Beiträge:
    2.670
    Punkte für Erfolge:
    63
    ja, aber da muss man bei den meisten die Schrauben in andere Löcher eindrehen. Das ist umständlich, man macht das von Zeit zu Zeit wenn die Kinder wachsen.

    Bei dem Sitz-Stehtisch kann man während dem Malen Neigung und Höhe mit einem einzigen Handgriff verstellen. Bei großen Bildern hätte ich es gern mal höher oder tiefer.

    LG Ernesto
     
  14. Ernesto

    Ernesto Senior Mitglied

    Registriert seit:
    15 Dezember 2011
    Beiträge:
    2.670
    Punkte für Erfolge:
    63
  15. cuby

    cuby Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28 August 2015
    Beiträge:
    654
    Punkte für Erfolge:
    18
    Der Moeckel-Tisch ist mit der Verstellung schon was Feines. Und sooo teuer ists nun auch nicht.
    Aber sicher gibts noch andere Firmen, die Ähnliches herstellen - mehr als nen Fuffi wirst du aber kaum sparen...
    Dafür gibts dann nen Rollcontainer mit Schubladen. :00000285:
     
  16. Ernesto

    Ernesto Senior Mitglied

    Registriert seit:
    15 Dezember 2011
    Beiträge:
    2.670
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ich habe lange gesucht, finde aber nichts Vergleichbares. Entweder ganz billige Kinderschreibtische oder aber diese sehr teuren.
    Man kann sich hier seinen Wunschtisch zusammenstellen, es gibt auch Zubehör wie Ablagen, Rollen usw.

    Ich habe einen ausgesucht 100x70cm mit vier Rollen, da komme ich auf über 600€ !

    LG Ernesto
     
  17. Johndell

    Johndell Senior Mitglied

    Registriert seit:
    1 März 2011
    Beiträge:
    3.001
    Punkte für Erfolge:
    63
    Quatsch. Das Material ist wichtig, Metall ist wesentlich schwerer als Alu und ist auch wesentlich standfester. Was die Verarbeitung betrifft sollte ein Dreibein auch eine Sperre habe das sie keinen Spagat macht. Dann ist alles prima.
    Mary white nutzt genau die gleiche, und da kann man schon richtig gut mit arbeiten
    http://brianneher.com/wp-content/up...he_Judge_art_contest_2013_Brian_Neher_17b.jpg


    Also ich habe auch mal so einen Kindertisch gehabt, die sind echt nicht zu unterschätzen und auch sehr stabil. Meiner war aus Holz, und ja man musste immer in die Löcher den Stöpsel machen was sehr anstrengt war.
    Wenn man nun Aquarell macht finde ich es nicht nur Bequem wenn es einfacher wäre, sondern manchmal auch erforderlich wenn man doch mal schnell den Winkel anpassen muss. Daher nicht einfach…
    Mich würde zumindest eines dieser alten Architektentische interessieren… Die haben auch so eine große auflagen Fläche, denn ich gehe auch immer davon aus mal ein Bild zu malen was über einen Meter groß ist.
     
  18. Blick-Dichter

    Blick-Dichter Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 Juli 2009
    Beiträge:
    847
    Punkte für Erfolge:
    28
    Würde ich nicht für 500,- Euro neu kaufen.
    Solche Reissbretter/Architektentische gibt es in grundsolider Bauform gebraucht bei ebay ständig für um die 100,- Euro. Schwer....fettes Material. Unverrückbar.

    Ich selbst male fast ausschließlich an so einem "Teil".... leider habe ich nur ein Foto vom alten Atelier wo es etwas verdeckt steht, weil ich nebenbei mal noch ne Sitzbank restauriert habe. Mein Brett hab ich geschenkt bekommen. Wäre sonst auf den Müll geflogen. Gusseisernes Gestell ! ....Gegengewicht ist eine Beton(!)Rolle, die man alleine nur unter Tränen hebt.... die Arbeitsplatte ist meines Erachtens aus Pappelholz (urspünglich wurden ja Reisszwecken reingedrückt) ...massiv. Unten auf das "Pedal" treten und es läßt sich in alle Richtungen schwenken.... davor sitzen oder stehen, alles ist möglich. Und Riiiiesig. :00000298: Baujahr vermutlich 50iger Jahre.

    auf Wunsch mache ich in den nächsten Tagen mal paar Fotos im neuen Atelier.

    VG Alex.
     

    Anhänge:

  19. Ernesto

    Ernesto Senior Mitglied

    Registriert seit:
    15 Dezember 2011
    Beiträge:
    2.670
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ja Alex,
    etwas Besseres als ein Reißbrett gibt es nicht, da kann keine Staffelei mithalten.
    Ich habe früher beruflich damit gearbeitet.
    Das Gewicht ist von Vorteil, man kann es aber schlecht mal schnell wegräumen.
    Bei Eb.... steht logischerweise immer: "nur an Selbstabholer"
    LG Ernesto
     
  20. Blick-Dichter

    Blick-Dichter Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 Juli 2009
    Beiträge:
    847
    Punkte für Erfolge:
    28
    Da ich mich ja erneut mit Umzugsgedanken trage und ständig alles verbessern will, trage ich mich mit dem Gedanken, das Reissbrett auf einen Eichenholzrahmen zu stellen mit feststellbaren Schwerlastrollen (Hornbach...)....somit ist es beweglich im Ernstfall.

    Was die Selbstabholung angeht.... einfach die Suchkriterien bei ebay auf UMKREIS 50 ...100km stellen und beobachten ob sich was tut...