Newsticker
  1. Liebe User, für eine schnelle und unkomplizierte Kommunikation habe ich einen Chat eingebunden. Hier könnt ihr euch direkt unterhalten und Gedanken austauschen. Viel Spaß damit.

Pinselreinigen mit hefe

Dieses Thema im Forum "Pinsel, Spachtel und der Rest" wurde erstellt von Sumpfrüssel, 4 März 2004.

  1. Hallo Ihr lieben,

    ich nehm an, ihr putzt eure Wuschelkopf-Pinsel immer in reinigungsmittel und macht sie dann mit Wasser und einbisschen Prill oder Seife sauber.

    Jetzt hab ich mir gedacht, das Weizenbier die Pinsel zum Schluss bestimmt noch ein biscghen stärken. Meine Mutter hat früher auch oft so Haarlotion mit Hefe drin genommen; die hatte dann immer tolle Haare.
    Is jetzt ein bisschen blöd; aber wenn’s was bringt :00000156:.

    Sumpf
     
  2. Nein!

    Auf keinen Fall!

    Ich hab mal solche Experimente mit meinen Wasserfarben-Pinseln gemacht
    und hab sie zum Reinigen in Haarfestiger
    gestellt, weil ich dachte, das ist doch auch nur wie Terpentin, riecht auch so streng.

    Bei ein paar fielen alle Haare aus und
    die anderen waren stumpf und matt.

    Ich kann mir vorstellen, daß die Hefe ausflockt und dann kriegst die nimmer aus den feinen Haaren raus!
    Und dann hast Du das ganze Gebrösel womöglich noch in Deiner Farbe!

    Also besser keine Experimente mit den teuren Pinseln, aus Schaden wird man klug!
     
  3. naja, manchmal werden die Pinsel nach dem Trocknen schon hart aber mit ein bischen Prill kriegst die schon wieder weich.
    Ich glaub, die idee is gar nicht so schlecht; nur ne Eier Kur würd ich ihnen nicht geben kicher

    Sumpf
     
  4. Für echte BR-Pinsel ist WASSER GIFT !!!!!

    Nachdem BR-Pinsel aus echten Borstenhaaren gemacht ist, darf man diese auf keinen Fall mit Wasser in Verbindung bringen. Dadurch splissen die Borstenspitzen, sie rollen sich nach einiger Zeit sogar auf, die Haare werden hart, brechen leichter ab und der Pinsel stinkt wie Hölle!

    Echte BR-Pinsel bitte NUR mit Terpentin (möglichst geruchlos) reinigen, dann leben die teuren Stücke eindeutig länger!

    Kunstfasern kann man wohl schon mit Wasser reinigen, da würde ich dann aber nicht Pril empfehlen, sondern Pinselseife.

    Liebe Grüße
    Claudi
     
  5. aaah, is das doof jetzt, ich hab gerade nen Pinsel gewasche, jetzt stinkt der, wei der Socken mit dem mei Hund immer spielt.
    Is schon komisch!!!

    Naja, kauf ich halt nen neuen :00000048:

    Sumpf :p
     
  6. Freddy

    Freddy Gast

    Was muß ich da lesen Bob Ross Pinsel dürfen nie mit Wasser in berührung kommen stimmt das.
     
  7. pollux

    pollux Gast

    Kann ich so nicht nachvollziehen. Ich reinige meine Kolinski Rotmarder Pinsel ( 1 Aquarell, der kommt sowieso dauernd ins Wasser, wie schon der Name sagt !"Aqua" .. rell ) und zwei Detailpinsel für Ölfarbe seit Jahren mit Wasser und Spüli (Geschirrspülmittel). Keine allergischen Reaktionen feststellbar. ...... am Pinsel!
    Die anderen Sind Rinder- oder Schweineborstenpinsel entweder glatt oder Katzenzungenform und werden genau so gereinigt. Keine Probleme bisher.

    Das einzigste Problem ist, wenn man einen Pinsel schon länger benutzt, dass überhalb des Schaftes, wo der Pinsel zusammengebunden ist, sich die Farbe nie hundertprozentig auswaschen lässt und so im laufe der Zeit, der Pinsel von der Stielseite her immer härter wird. Da habe ich mal einen Versuch gemacht und die Pinsel in dieses Handreinigungsdesinfektionsmittel gehängt (2 Tage), wie es in Krankenhäusern und Lebensmittelverarbeitenden Betrieben benutzt wird. Anschliessend liessen sich auch diese Reste komplett herauswaschen und der Pinsel gewann seine ursprüngliche Elastizität zurück.
    Das funktioniert sogar mit vergessenen geladenen und durchgetrockneten Pinseln.

    Grüsse

    Pollux
     
  8. Anne

    Anne Gast

    Hallo,

    ich möchte hier kein Gerücht in die Welt setzen, aber ich habe irgendwo gelesen, dass die BR-Pinsel aus längs (!) gespaltenen Tierborsten bestehen, damit mehr Farbe aufgenommen werden kann. Für mich klingt das plausibel, denn die Außenseite eines Haares bzw. einer Borste ist glatt (siehe Haartönung :00000295: ).
    Und irgendwie muss ich ja den hohen Kaufpreis vor mir rechtfertigen...

    LG Anne
     
  9. Goldi

    Goldi Administrator Administrator

    Registriert seit:
    8 Februar 2004
    Beiträge:
    1.401
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo Anne,

    kannst Du Dir wirklich vorstellen, daß Borsten/Haare längs gespalten werden?

    Wie nennt man das? Haarspalterei?

    Die Farbe wird zwischen den einzelnen Borsten aufgenommen.

    Deshalb stupft BR (wenn er viel Farbe braucht) den Pinsel immer in die Farbe, damit sie zwischen die Borsten gedrückt wird.

    Ich glaube, daß ein Pinsel, dem die Haare längs gespalten wurden, unbezahlbar ist.
    Dann hätten ja auch alle BR Pinsel Spliss und die Haare würden sich in alle Richtungen verdrehen.

    Liebe Grüße
    Horst
     
  10. kumise

    kumise Senior Mitglied

    Registriert seit:
    1 August 2004
    Beiträge:
    3.027
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    die endlose BR-Pinsel Diskussion.

    Die Pinsel sind mit einer wasserlöslichen Chemikalie imprägniert, um sie weich und geschmeidig zu halten (wie die Pflegespülung beim Haarewaschen).
    Durch das Reinigen mit Wasser wäscht sich auch die Imprägnierung heraus und die Borsten werden spröde.
    Der kommerzielle Nebeneffekt ist der dadurch gesteigerte Verkauf von "odorless thinner".

    Meine Pinsel (die BR-Pinsel aus dem Set liegen nach einmaliger Benutzung in der Schublade) reinige ich mit Terpentinersatz und nach Durchtrocknung nochmals mit lauwarmem Wasser und Pinselseife. Sehen alle aus wie neu.

    Liebe Grüsse

    Michael
     
  11. Seeker

    Seeker Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Juni 2004
    Beiträge:
    254
    Punkte für Erfolge:
    0
    einen gedankensprung als chemiker vorraussetzend ... ethanol oder essig??

    gute lösemittel für viele wasserunlösliche stoffe ... aber obs die pinsel aushalten??