Newsticker
  1. Liebe User, für eine schnelle und unkomplizierte Kommunikation habe ich einen Chat eingebunden. Hier könnt ihr euch direkt unterhalten und Gedanken austauschen. Viel Spaß damit.

Neue Fließbilder mit Floetrol als "Fluid-Mittel" und Wipe-Technik

Dieses Thema im Forum "Acryl - Sonstiges" wurde erstellt von BR-Fan-Conny, 10 Mai 2018.

  1. BR-Fan-Conny

    BR-Fan-Conny Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Februar 2011
    Beiträge:
    193
    Punkte für Erfolge:
    43
    Farben: Schmincke Akademie Acryl Color: Titanweiß (deckend), Primärgelb (halbdeckend), Kadmiumgelbton dunkel (halbdeckend), Karminrot (halbtransparent) sowie Amsterdam Acrylic Standard Series Grünblau (transparent) ; Floetrol; Wasser; 8 Tropfen reines Silikonöl (Optimal, 20 cst) in jede Farbe getropft und 3x umgerührt. Farbe direkt auf der Leinwand verteilt und mit Gipser-Spachtel (8 cm breit) die oberste Farbschicht bahnenweise von links nach rechts über die Leinwand gezogen. Bild 28 und Bild 29 ohne Titanweiß, aber mit Schmincke Akademie Acryl Color Phtaloblau (transparent) anstelle von Grünblau. Bild 29 zusätzlich zur Wipe-Technik Fließen gelassen, weil die Farbe knapp war.
    Bild 24 (40 x 40 cm); Bilder 25 bis 28 (30 x 30 cm); Bild 29 (20 x 20 cm).

    Werde zukünftig hier noch weitere "trockene" Fluidbilder zeigen. Die nassen sehen zumeist etwas anders aus, da sich abhängig von der Qualität der Leinwand+Keilrahmen (hier alles "Billig"-Leinwände von "Lidl" bzw. "Nanu Nana" mancher ungewünschte Effekt einstellt. Alle Leinwände habe ich vorher grundiert - Bild 28 und 29 mit Guardi Gesso schwarz, die restlichen mit Guardi Grundierweiß.

    LG Conny
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 10 Mai 2018
  2. BR-Fan-Conny

    BR-Fan-Conny Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Februar 2011
    Beiträge:
    193
    Punkte für Erfolge:
    43
    Noch drei neue Fließbilder mit der Wipe-Technik gegossen. Diesmal verwendete ich Reeves Acrylfarben: Titanweiß, Mittelgelb, Dunkelgelb, Brilliantrot, Krapplack Rosa, Violett. Bespannte Keilrahmen von Daler-Rowney: ab Werk dreifach-grundiert (30 x 30 cm).
    Alle Acrylfarben sind deckend. Fließmittel: Floetrol; Wasser, Silikonöl (20 cst). Farben direkt auf die Leinwand gegossen und dann von links nach rechts mit einem 8 cm breiten Gipserspachtel die oberste Schicht über die flüssige Farbe gezogen. Sofort entstanden schöne Poren. Kein Brenner-Einsatz nötig!
     

    Anhänge:

  3. Ingi

    Ingi Forum-Guru

    Registriert seit:
    23 Januar 2006
    Beiträge:
    5.451
    Punkte für Erfolge:
    48
    Schade, dass hier niemand kommentiert... Vor allem, weil Du gute Tips mitgeliefert hast! Danke dafür! Sind tolle Bilder dabei!!!
    Liebe Grüße Ingi
     
  4. BR-Fan-Conny

    BR-Fan-Conny Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Februar 2011
    Beiträge:
    193
    Punkte für Erfolge:
    43
    Liebe Ingi,
    danke für Deinen netten Kommentar. Habe lange rumprobiert, bis ich endlich den Dreh heraus hatte. Mir hat die ausführliche Anleitung von Dr. Bindewald und seine persönlichen Tipps besonders gefallen, auch wenn ich dann doch einige Fehler gemacht habe. Die Videos auf Youtube sind nett anzusehen, zeigen aber nur die nassen Produkte. Und die Schwierigkeiten zeigen sich zumeist erst nach dem Gießen. Und diese bekommt man dann meist nicht mehr zu sehen. Wichtig ist, dass man mit Wasserwaage und absolut ebenen Keilrahmen arbeitet. Billige Rahmen sind oft geringfügig uneben und die Farbe löst sich nach einiger Zeit mitunter vom Untergrund, auch wenn man nachgrundiert hat! Deshalb habe ich dann teurere Leinwände gekauft. Da war es besser!
    Liebe Grüße Conny
     
  5. Ingi

    Ingi Forum-Guru

    Registriert seit:
    23 Januar 2006
    Beiträge:
    5.451
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ja, die Anleitungen von Dr. Bindewald sind sehr gut und ausführlich. Einige aus dem Forum haben daran mitgearbeitet und ihre Erfahrungen und Tips mit einfließen lassen. Schön dass Du davon profitieren kannst!
     
  6. Ingi

    Ingi Forum-Guru

    Registriert seit:
    23 Januar 2006
    Beiträge:
    5.451
    Punkte für Erfolge:
    48
    Noch was... Ich nutze auch die billigen Leinwände von Nanu Nana - habe bisher nie Probleme damit gehabt lediglich von den billigen Malpappen lasse ich die Finger davon, die wellen sich. Dass sich die Farbe ablöst, habe ich noch nie erlebt - komisch. Inzwischen bin ich davon überzeugt, dass ein gutes Additiv das A und O ist.

    Ich habe an dem "praktischen" Teil des Buches mitgearbeitet, also gerne Fragen stellen.
     
  7. Tami_76

    Tami_76 Senior Mitglied

    Registriert seit:
    20 Juni 2017
    Beiträge:
    1.160
    Punkte für Erfolge:
    83
    Bei mir funktioniert es auch mit den billigsten Sachen (auch von Lidl), sogar auf grundiertem Papier. Selbst wenn es sich etwas biegt bleiben die Zellen erhalten. Vielleicht ist deine Farbe zu flüssig? Die Zellen bekomme ich im übrigen auch ohne jeglichen Einsatz von Silikon und Brenner. Da ich halb eingetrocknete Farben von Nanu Nana und Reeves benutze, um diese aufzubrauchen, muss ich auch relativ viel Wasser zusetzen (nehme normales Leitungswasser), um die Farbe fließfähig zu bekommen. Außer dass sie dadurch relativ stumpf nach dem Trocknen ist, was sich durch Glanzfirnis beheben lässt, habe ich keine Nachteile bemerkt. Hatte bislang den Eindruck, es funktioniert mit allem auf allem. Ich habe mich auch an YouTube orientiert, aber anscheinend hatte ich dann einfach Glück.
    Das angehängte Bild ist mit Holzleim als Gießmedium und ohne Silikon auf Lidlleinwand gemacht. Es ist mit Glanzfirnis versehen und trocken.
     

    Anhänge:

  8. BR-Fan-Conny

    BR-Fan-Conny Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Februar 2011
    Beiträge:
    193
    Punkte für Erfolge:
    43
    @Tami_76
    Hallo Tami, das Bild sieht ja toll aus. Wunderbare Poren. Wie groß ist die Leinwand? LG Conny
     
  9. Tami_76

    Tami_76 Senior Mitglied

    Registriert seit:
    20 Juni 2017
    Beiträge:
    1.160
    Punkte für Erfolge:
    83
    Hallo Conny, das ist eine 30x30 Leinwand. Ich habe gesehen, dass Lidl nächste Woche wieder Leinwände und Farben haben soll, dann besorge ich mir Nachschub. Aber für fotorealistische Projekte sind diese Leinwände tatsächlich nicht geeignet. Für Gießprojekte finde ich sie allerdings gut.
     
  10. BR-Fan-Conny

    BR-Fan-Conny Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Februar 2011
    Beiträge:
    193
    Punkte für Erfolge:
    43
    Hallo Tami, danke für den Tipp. Werde die auch mal ausprobieren. LG Conny
     
  11. Tami_76

    Tami_76 Senior Mitglied

    Registriert seit:
    20 Juni 2017
    Beiträge:
    1.160
    Punkte für Erfolge:
    83
    Hallo Conny,
    Ich habe gestern einen Billigkleber von Gerstaecker, Artist Junior Venylkleber, für 10 Euro pro 5 Liter (!) als Gießmedium ausprobiert. Der bringt SUPER Ergebnisse! Besser als Floetrol, meiner Ansicht nach! Auf der Seite von Gerstaecker gibt es zu diesem Produkt ein Beispielvideo. Die Konsistenz ist zäher als mit Floetrol, dafür arbeitet der Kleber etwas länger nach. Durch die zähere Konsistenz kannst du auch auf völlig verzogenen Flächen gießen. Ich habe das auf einer Pizzapappe getestet. Die hat sich total aufgestellt (wie eine Kuppel), trotzdem ließe sich das Ergebnis als Grundlage für Mixed Media Projekte gebrauchen. Diesmal habe ich Farben von KICK genommen (darunter auch Glitzerfarbe) und WD 40 von Lidl statt Silikon. Die Zellbildung funktioniert echt mit allem. Wenn du es wie ich nur aus Spaß machen möchtest und deine Werke nicht verkaufen willst, hole dir billigste Materialien und messe die Fließfähigkeit der Farbe einfach nur daran, ob die Farbe eine Konsistenz zwischen Honig (mit Floetrol) und Joghurt (mit Klebstoff) hat.
    So sehen meine Testgüsse mit dem Kleber aus:
    Nr. 1 auf Lidlleinwand (30×30)
    Nr.2 auf Bastelpapier
    Nr. 3 auf Pizzapappe


    Viel Spaß weiterhin!
     

    Anhänge:

    BR-Fan-Conny gefällt das.
  12. BR-Fan-Conny

    BR-Fan-Conny Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Februar 2011
    Beiträge:
    193
    Punkte für Erfolge:
    43
    Hallo Tami,
    Deine drei Bilder sehen ja alle sehr vielversprechend aus. Das erste gefällt mir am besten und ähnelt meinen Versuchen sehr. Hellsing stellt den Kleber Blau von Artist Junior auch vor und sagt, dass der prima funktioniert. Die Bilder werden wohl nach dem Trocknen matt. Man muss sie also anschließend mit Transparentlack überziehen, wenn man sie glänzend haben will. Mit Floetrol sind sie bei mir immer glänzend. Ich habe auch schon Boesner Malplatten genommen, um die restliche Farbe nicht verwerfen zu müssen. Wenn ich nur dünn Farbe auf die Malplatten aufgebracht habe - geflossen ist es immer noch - sind die Malplatten wider Erwarten ganz ordentlich geworden. Siehe Beispiel.
    Aber Du hast Recht, das Preis-/Leistungsverhältnis ist bei Dir eindeutig besser!!! Werde mir den Kleber auch besorgen. Der war ja lange Zeit bei Gerstaecker nicht vorrätig!
    Viele Grüße
    Conny
     

    Anhänge:

  13. BR-Fan-Conny

    BR-Fan-Conny Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Februar 2011
    Beiträge:
    193
    Punkte für Erfolge:
    43
    Habe mal wieder zwei Fließbilder (30 x 30 cm und 30 x 60 cm) gemacht. Floetrol, Silikonöl, Wasser, Schmincke Acrylfarben (Titanweiß, Phthaloblau, Karmesinrot) und Amsterdam Acrylfarbe Blaugrün.
    Die Bilder sind mit der Wipe-Technik leider nicht ganz so geworden, wie ich mir das gewünscht habe, will sie Euch aber trotzdem zeigen. Hatte zu wenig Farbe angesetzt und deshalb das Bild zum Fließen hin- und hergedreht und gekippt! Das war natürlich suboptimal, aber wenigstens sind die Leinwände komplett mit Farbe bedeckt. Am Rand hatte ich bei der kleinen Leinwand Probleme, weil die Farbe an einigen Stellen immer wieder komplett abperlt(e). Frage mich, wie ich das zukünftig verhindern kann, da mir das jetzt schon mehrmals passiert ist. Was mache ich falsch?????
    Viele Grüße
    Conny
     

    Anhänge:

    • FP-1.jpg
      FP-1.jpg
      Dateigröße:
      5 MB
      Aufrufe:
      12
    • FP-2.jpg
      FP-2.jpg
      Dateigröße:
      5,4 MB
      Aufrufe:
      13
  14. Tommy

    Tommy Senior Mitglied

    Registriert seit:
    11 August 2005
    Beiträge:
    1.249
    Punkte für Erfolge:
    38
    Bin richtig begeistert - ganz tolle Bilder.
    Hab mich auch schon in der Technik versucht, habe aber bei Weitem nicht so tolle
    Ergebnisse erzielt. Ich glaube ich buche mal einen Kurs bei Dir. :)
     
    BR-Fan-Conny gefällt das.
  15. Christina1986

    Christina1986 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29 Juli 2016
    Beiträge:
    830
    Punkte für Erfolge:
    28
    Das erst gefällt mir gut.
     
  16. BR-Fan-Conny

    BR-Fan-Conny Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Februar 2011
    Beiträge:
    193
    Punkte für Erfolge:
    43
    Hallo Tommy, hallo Christina und liebe Happypainter,
    danke für die Komplimente. Werde weitere Bilder erstellen und hier vorstellen. Wenn man den Dreh raus hat, entwickelt sich irgendwie eine "Sucht", immer wieder neue Versuche zu unternehmen. Es gibt ja jedes Mal eine neue Variante, auch wenn man die gleiche Technik einsetzt - ist halt viel Zufall dabei.
    Viele Grüße
    Conny
     
  17. Tommy

    Tommy Senior Mitglied

    Registriert seit:
    11 August 2005
    Beiträge:
    1.249
    Punkte für Erfolge:
    38
    Conny, dieses Zufällige und Unberechenbare finde ich faszinierend. Das ist so, als ob zwei Künstler
    ein Bild erschaffen: der Initiator und das Bild selbst. :)
    Für wieviel verkaufst Du diese Bilder?
     
  18. BR-Fan-Conny

    BR-Fan-Conny Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Februar 2011
    Beiträge:
    193
    Punkte für Erfolge:
    43
    Hallo Tommy,
    Hatte bisher nicht daran gedacht, die Bilder zu verkaufen. Habe keine Ahnung, was man dafür bekommen könnte. Habe aber schon einige an liebe Menschen verschenkt und die haben sie zu Hause aufgehängt. Ist doch auch ein schönes Gefühl. Wüsste auch nicht, wo ich sie zum Verkauf anbieten könnte. Höchstens bei Ebay???? Es gibt aber schon Künstler bei Happypainting, die ihre Fluid-Bilder verkauft haben - für wenig Geld. Weiß nicht, ob da die Unkosten überhaupt reingekommen sind.
    LG Conny
     
    Zuletzt bearbeitet: 19 August 2018 um 09:55 Uhr