Newsticker
  1. Liebe User, für eine schnelle und unkomplizierte Kommunikation habe ich einen Chat eingebunden. Hier könnt ihr euch direkt unterhalten und Gedanken austauschen. Viel Spaß damit.

Naßpalette

Dieses Thema im Forum "Rund um die Acrylfarben" wurde erstellt von Perry, 31 August 2014.

  1. Ölpinselchen

    Ölpinselchen Forum-Guru

    Registriert seit:
    6 November 2008
    Beiträge:
    5.956
    Punkte für Erfolge:
    38
    Werde es heute noch testen.:00000726:
     
  2. Perry

    Perry Senior Mitglied

    Registriert seit:
    22 Januar 2012
    Beiträge:
    1.905
    Punkte für Erfolge:
    38
    Moin Moin.

    Die Variente gelb/grün und das helle Blau, sind dann doch relativ schnell schimmelig geworden. Halt so kleine Tupfen auf dem Butterbrotpapier. Das ganze stinkt dann auch ganz schön übel und macht schwindelig – Ähnlich wie Terpentin. Die Boxen, die ich hier verwende halten den Geruch komplett fest. Also unter freiem Himmel den Dreck entsorgt und die Boxen sauber abgewaschen.

    Die Box mit der dunkelblauen Farbe ist immer noch vermalfähig, aber vor kurzem dann doch auch schimmelig geworden. Mit den oben beschriebenen Auswirkungen. Aber ich meine, das in dieser Box als einziges ein Blatt Druckerpapier dabei war.

    Darum neuer Test mit nun folgendem Aufbau, folgender Präparation:

    1. In die sauber ausgeschene Box doppellagig und Zugeschnitten das Schwammtuch
    2. Wässern
    3. 3 Spritzer des „Schimmelentferner von Mellerud“ auf dem Schwammtuch verteilen.
    4. Druckerpapier, doppellagig und zugeschnitten
    5. Butterbrotpapier, doppellagig und zugeschnitten.

    Aussen an dieBox habe ich mit Krebband die Farben jeweils aufgeschrieben.
    Flüssige Farbe aus Flaschen verläuft über Nacht durchaus so stark, dass benachbarte Farben aneinander stoßen. Die dicker angemischten Farben aus Tuben sind da eher standfest.

    Das war es soweit aus meiner Experimentierküche.

    LG
    Perry