Newsticker
  1. Liebe User, für eine schnelle und unkomplizierte Kommunikation habe ich einen Chat eingebunden. Hier könnt ihr euch direkt unterhalten und Gedanken austauschen. Viel Spaß damit.

Mein Patenkind Celine -Portrait-

Dieses Thema im Forum "Farbstifte und Buntstifte" wurde erstellt von Pepe Pepolino, 6 Oktober 2019.

  1. Pepe Pepolino

    Pepe Pepolino Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2 September 2019
    Beiträge:
    132
    Punkte für Erfolge:
    28
    Hu hu...ich schon wieder. :D
    Hier werde ich Schritt für Schritt mein nächstes Projekt zeigen.
    Wie schon die Threadüberschrift sagt, es ist mein Patenkind Celine, Bild habe ich selbst fotografiert und somit gibts keine Urheberrechtsprobleme.

    Wie gehabt Polychromos auf Hahnemühle Nostalgie. ;)

    Natürlich will ich wieder einen Schritt besser bzw. genauer arbeiten.
    Diese Bild kommt mir schon fast zu klein für DIN A4 vor.
    Aber mein Zeichentisch ist noch ned da und vorher mache ich nix größeres.

    Heute kommt nichts mehr dazu weil ich gleich was schlafen gehe und dann auf Nachtschicht.
    Aber der Anfang ist gemacht.
    Meine vorläufige erste Farbauswahl fiel für Haut und Schatten auf folgende Farben:

    Beigerot (Hautfarbe hell) 132
    Zimtbraun 189
    Fleischfarbe mittel 131
    Umbra gebrannt 280
    Bister 179
    Walnussbraun 177
    Karmin gebrannt 193

    und weitere nach Bedarf und Anpassung später (oder auch eher ^^)

    See you...
     

    Anhänge:

  2. ReneHH

    ReneHH Forum-Guru

    Registriert seit:
    4 Dezember 2009
    Beiträge:
    7.409
    Punkte für Erfolge:
    48
    hey pepe...
    cool :))
    kinke mich gern mit rein :)

    wenn du magst, stell mal das reine ausgangsfoto groß rein (oder schicks mir gern), dann kann ich es mir später ggf. in photoshop mal genauer anschauen :))

    aber erstmal ne gute nachtschicht...

    Ps.. tolle ausstrahlung, die celine und sehr hübsch!
     
    Pepe Pepolino gefällt das.
  3. ReneHH

    ReneHH Forum-Guru

    Registriert seit:
    4 Dezember 2009
    Beiträge:
    7.409
    Punkte für Erfolge:
    48
    falls du dir das mit den reflektierten lichtern mal anschauen magst.. hier z.b. wird das ganz gut erklärt...
    konsens: nichts im schatten ist heller als im licht, also hellste töne und mitteltöne sind immer noch heller als die reflektierten lichter, die wiederum um einiges heller sind als die dunklen schatten...sieht man am beispiel einer kugel auch recht gut...(genau genommen wären die schatten ohne reflektierte lichter überall recht dunkel, kommt aber licht zurückreflektiert in die schattenbereiche, erhellen sie die und bilden also die reflektierten lichter.. bei der kugel wiegesagt gut zu sehen, der dunklere schatten ist direkt hinter dem bereich, wo licht in schatten übergeht, weiter darunter ist alles quasi reflektiertes licht, außer ganz unten, wo der schlagschatten ist, der ist ja nochmal dunkler als sämtliche eigenschatten).... gern mal an einer kugel üben ....gern zeigen, wenn du magst :)
     
    Pepe Pepolino gefällt das.
  4. Pepe Pepolino

    Pepe Pepolino Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2 September 2019
    Beiträge:
    132
    Punkte für Erfolge:
    28
    Wieder wach (und doch nicht wirklich in den Schlaf gekommen).
    Habe mir das Video angesehen und fühlte mich glatt an meine Cinema 4D-Arbeiten erinnert wo ich auch viel mit Beleuchtungen und Schatten rumdoktoren musste. :D
    Aber treffend das Ganze!

    Und danke das stimmt, Celine ist eine sehr hübsche junge Frau geworden (als Kleinkind und später war sie auch schon sehr knuffig).
     
  5. Pepe Pepolino

    Pepe Pepolino Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2 September 2019
    Beiträge:
    132
    Punkte für Erfolge:
    28
    Guten Morgen,
    da bitte, Rene und....gute Nacht :)
     

    Anhänge:

    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10 Oktober 2019
    ReneHH gefällt das.
  6. Inge

    Inge SUPERVISOR

    Registriert seit:
    6 März 2010
    Beiträge:
    3.502
    Punkte für Erfolge:
    83
    Woah, da ist für so ein junges Gesicht aber einiges an toller Besonderheit da, das ist ja toll.
    Schöne Augen, für die schwierige Frontalansicht gute Beleuchtung/Beschattung. Halbprofil ist ja normalerweise etwas günstiger.
    Aber das wird bestimmt.
    Weißt du, was ich als erstes machen würd' Das Gesicht mittig senkrecht zerschneiden und spiegeln. Die beiden Hälften haben nämlich richtig viel Unterschied.
    Wenn du den hinbekommst, kriegst du auch das Wesen des Mädels.
     
  7. Pepe Pepolino

    Pepe Pepolino Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2 September 2019
    Beiträge:
    132
    Punkte für Erfolge:
    28
    Danke sehr, Inge.
    Ich werde mir Mühe geben, besondere sogar.
    Denn das fertige Bild möchte ich ihr dann auch schenken.
    Ich hoffe ich "verkacke" das nicht. o_O :D
     
  8. Gregorio

    Gregorio Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Februar 2014
    Beiträge:
    269
    Punkte für Erfolge:
    63
    Hallo Pepe

    Das mit dem spiegeln, würde ich keinesfalls machen. Ein total symmetrisches Gesicht wirkt unnatürlich und vor allem
    langweilig. Dein Ziel ist es ja möglichst nahe an die Vorlage zu kommen.
    Was mir mehr Kummer macht ist folgendes, weiss dein Patenkind, immerhin ist sie eine junge Erwachsene , dass du Ihr Foto
    Einfach so öffentlich machst? Wenn es in ihrem Einverständnis geschieht ist es egal, es gibt Leute die schätzen das gar nicht.
    Ich wünsche Dir weiterhin gutes Gelingen.

    Gruss Gregorio
     
  9. Inge

    Inge SUPERVISOR

    Registriert seit:
    6 März 2010
    Beiträge:
    3.502
    Punkte für Erfolge:
    83
    Gregorio, das habe ich definitiv NICHT so gemeint, dass das Gesicht so gemalt werden sollte, wie es gespiegelt ausschaut. Bzw. die beiden Bilder, denn es werden ja ganzverschiedene.
    So bekommt man aber phantastisch ein Gefühl dafür, wie unterschiedlich die beiden Hälften sind und kann diese Unterschiede besonders gut in dem "richtigen", dann zusammen
    unterbringen. Betrachtet man "nur" das Original, dann fallen einem diese Sachen meist überhaupt nicht auf.
    Das Spiegeln ist - ebenso wie das Gesamtspiegeln von Original und Foto, wie die Kontrolle über Raster, wie das Kopfstellen usw. ein adäquates Hilfsmittel, halt eines, das uns zusätzlich seit dem
    Computerzeitalter zur Verfügung steht.
    Wer mich hier schon kennt, weiß, dass ich niemals nirgendwo gemalt für Symmetrie plädieren würde.
     
    ReneHH gefällt das.
  10. Gregorio

    Gregorio Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Februar 2014
    Beiträge:
    269
    Punkte für Erfolge:
    63
    Hallo Inge

    Also, dann habe ich das falsch verstanden, es hätte mich echt gewundert, es sind nämlich genau diese Unterschiede die
    jedes Gesicht so einzigartig machen.

    Gruss Gregorio
     
  11. Ernesto

    Ernesto Senior Mitglied

    Registriert seit:
    15 Dezember 2011
    Beiträge:
    2.746
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ich hatte das mit den Spiegeln auch falsch verstanden.
    Die Asymmetrie ist bei allen Menschen mehr oder weniger vorhanden. Bei manchen ist sie sogar so eine Art "Markenzeichen", so wie bei dem hier.
    Bei den gespiegelten Gesichtshälften entsteht ein ganz anderer Typ. Man erkennt ihn kaum noch. o_O;)

    LG Ernesto
     

    Anhänge:

  12. Pepe Pepolino

    Pepe Pepolino Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2 September 2019
    Beiträge:
    132
    Punkte für Erfolge:
    28
    Alles gut, habe es auch nicht so verstanden, dass ich nur eine Hälfte gespiegelt zeichne.
    Ich bin auch wie gehabt für jeden Trick dankbar, auch für diese Idee. :)
    Das Bild darf hier zu künstlerischen Zwecken veröffentlicht werden.
    Veröffentlichungen außerhalb dieses Forums sind nicht erlaubt.
    Die Bildrechte liegen natürlich bei Celine und mir und so ist es besprochen.

    Ich bin auch im einem meiner Hauptfächer "Recht" erfolgreich vor der IHK geprüft worden für meinen Beruf worin auch dieses Thema behandelt wurde.

    Natürlich wäre es etwas sicherer, wenn ich das Bild wieder was verkleinern könnte, ich denke Rene hat es schon kopiert wie es besprochen war.
    Jedoch fehlt mir da jetzt ein Button zum bearbeiten!?

    Grüßle, Pepe
     
  13. Ernesto

    Ernesto Senior Mitglied

    Registriert seit:
    15 Dezember 2011
    Beiträge:
    2.746
    Punkte für Erfolge:
    83
    Hallo Pepe,
    das Bild können nur die Administratoren verkleinern.
    Als Vorlage zum Zeichnen ist die sehr hohe Auflösung aber ganz hervorragend geeignet.

    Vielleicht ein paar Überlegungen zur Planung:
    Wenn das ein Auftrag für ein Bleistiftportrait wäre, würde ich folgendermaßen vorgehen:
    Das Papierformat so groß wählen, das genügend Platz drumherum stehenbleibt, so entsteht eine Art "natürliches Passepartout"
    Dann würde ich es "abstufen". d.h. das Wichtigste, das Gesicht, sehr detailgetreu. Bei den Haaren kann man schon etwas grober arbeiten.
    Die Kleidung ist nicht so wichtig, sie könnte man abändern oder nur mit wenigen Strichen andeuten. Außerdem könnte man sie ins Nichts auslaufen lassen.
    Das Ganze hat dann nicht so den Charakter vom einem abgemalten Foto, es wirkt dann mehr wie eine Zeichnung.
    Natürlich ist das nur eine Idee, man kann es selbstverständlich auch ganz anders machen, das letztendlich nur Geschmacksache.
    LG Ernesto
     

    Anhänge:

    ReneHH gefällt das.
  14. MonaB

    MonaB Forum-Guru Mitarbeiter Administrator

    Registriert seit:
    7 April 2010
    Beiträge:
    7.005
    Punkte für Erfolge:
    113
    Das kannst du auch nicht selber bearbeiten.
    Ich mach das für dich.
    Für die Zukunft kannst du sowas auch ganz normal einstellen, wer nicht im Forum angemeldet ist, sieht dann nur das kleine Vorschaubild.
    Und User, die angemeldet sind, können es ja mit dem Pfeil vergrößern.
     
  15. MonaB

    MonaB Forum-Guru Mitarbeiter Administrator

    Registriert seit:
    7 April 2010
    Beiträge:
    7.005
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ernesto, dein Vorschlag ist gut, so sieht das sehr edel aus.
    Ich denke aber, Pepe wird das Bild mit Farbstiften machen, ist ja auch das Forum dafür.
    Bin auf seine Umsetzung schon gespannt.
     
  16. Ernesto

    Ernesto Senior Mitglied

    Registriert seit:
    15 Dezember 2011
    Beiträge:
    2.746
    Punkte für Erfolge:
    83
    Klar Moni, aber das Prinzip mit der Reduzierung des "Unwichtigen" gilt für alle Techniken. Man kann das machen, muss aber nicht.
    Unser Mitglied KarinV hat das öfters gemacht, das Hemd bei diesem Portrait ist nur grob angedeutet, mir gefällt's.
    http://happypainting.de/attachments/haraldf-03-pict2952-112kb-jpg.49232/
    LG Ernesto
     
  17. MonaB

    MonaB Forum-Guru Mitarbeiter Administrator

    Registriert seit:
    7 April 2010
    Beiträge:
    7.005
    Punkte für Erfolge:
    113
    Das stimmt schon im Grunde genommen.
    Aber einfacher bei Beistift oder Pastell umzusetzen als bei Buntstift.
    Aber wie gesagt, ich lass mich überraschen
     
  18. Inge

    Inge SUPERVISOR

    Registriert seit:
    6 März 2010
    Beiträge:
    3.502
    Punkte für Erfolge:
    83
    Genau. Wenn man es jetzt noch schafft, die beiden Seiten auf dem Portrait nach "treudämlicher Staubsaugervertreter" respektive "ausgezutzelter Erdnussfarmer" aussehen zu lassen, dann schaut er nach "ER" aus.
     
  19. Pepe Pepolino

    Pepe Pepolino Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2 September 2019
    Beiträge:
    132
    Punkte für Erfolge:
    28
    Es hat begonnen...
     

    Anhänge:

  20. babeck

    babeck Senior Mitglied

    Registriert seit:
    24 August 2010
    Beiträge:
    3.264
    Punkte für Erfolge:
    83
    Der Anfang sieht schon mal vielversprechend aus und ich freue mich schon hier weiter reinzuschauen. Übrigens eine sehr nettes Mädchen.