Newsticker
  1. Liebe User, für eine schnelle und unkomplizierte Kommunikation habe ich einen Chat eingebunden. Hier könnt ihr euch direkt unterhalten und Gedanken austauschen. Viel Spaß damit.

Leuchtkasten

Dieses Thema im Forum "Die Staffelei" wurde erstellt von annah, 18 November 2008.

  1. annah

    annah Forum-Guru

    Registriert seit:
    24 September 2007
    Beiträge:
    5.905
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo Happypainter,

    was lange währt wird endlich gut.
    Es ist schon einige Zeit her, da hatte ich versprochen einmal zu zeigen wie mein Leuchtkasten gebaut ist. Jetzt ist es soweit.
    Hier für Euch eine Bauanleitung für einen Leuchtkasten. Er wird benötigt, um zB Umrisslinien zu übertragen, also durchzupausen. Ich nutze ihn auch gerne, um eine eigene Vorzeichnung auf mein Ölmalpapier zu übertragen, da man auf dem Ölmalpapier nicht gut radieren kann. Auch kann ich dann mehrere Vorzeichnungen miteinander kombinieren und vorher schauen in welcher Kombination sie am besten wirken.

    Mein Leuchtkasten ist um eine Glasplatte von 40 x 50 cm herum entstanden. Wir hatte die Platte, eine alte von einem Rahmen, und haben aus Holzresten, Glattkantbrettern, einen Kasten herum gebaut. Daher gibt es keine genauen Maße, nutzt das was da ist, oder das was günstig ist.
    Als erste Lichtquelle habe ich ein Lichterkette benutzt, funktioniert, hat aber eine dürftige Lichtausbeute. Vorteil, die Glasplatte wird nicht ganz so warm. Meine jetzige Lichtquelle ist ein 2er Einbauset Halogenstrahler. Vorteil, super Licht, Nachteil, sehr warm mit der Zeit, man muß also in Etappen arbeiten. Am besten wäre eine Kaltlichtquelle, aber die hätte ich extra kaufen müssen, alles andere war vorhanden.
    Die Lichtquelle ist auf einer Hartfaserplatte (HDF), ebenfalls 40 x 50 cm, montiert die wiederum in einer Nut innerhalb des Kasten liegt. Wer keine Oberfräse hat, kann sich anstelle der Nut natürlich auch mit einer Leiste behelfen, die im Kasten angebracht wird, auf der dann die Hartfaserplatte aufliegt. Allerdings müssen dann die Maße angepaßt werden.
    Die Glasplatte obenauf liegt in schmalen Rahmenleisten, sie auf den Kasten genagelt sind. Vorteil, man kann den Abstand der Leisten der Größe des Glases anpassen, muß also beim Kasten nicht 100% arbeiten.

    So, das wichtigste ist gesagt, jetzt kommt Materialliste und Zeichnung. Seid nachsichtig mit mir, ich bin kein Technischer Zeichner. Aber ich habe mich sehr bemüht, es Euch einfach aber dennoch verständlich darzustellen.

    Viele Grüße
    Anna
     

    Anhänge:

  2. Masyma

    Masyma Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3 Juli 2006
    Beiträge:
    515
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Anna,
    ich verstehe nicht ganz wie das funktionieren soll?

    Kannst du nicht noch ein paar Fotos des Kastens und der Funktion einstellen?

    Lieben Gruß
    Masyma
     
  3. annah

    annah Forum-Guru

    Registriert seit:
    24 September 2007
    Beiträge:
    5.905
    Punkte für Erfolge:
    38
    So, zum besseren Verständnis habe ich noch ein paar Fotos meines Kasten gemacht, die ich Euch natürlich nicht vorenthalten werde.
    Er ist nicht schön, aber sehr praktisch und hat mir schon viel gute Dienste erwiesen.

    Einige Antworten vorweg.
    - Nein, die Glasplatte ist noch nie kaputt gegangen, es ist immer noch die erste. Allerdings sollte man sich nicht so dolle darauflehnen, da kann es sonst schon Knack gehen.
    - Damit der Kasten nicht kippelt ist ein kleiner Schlitz im Holz, durch den das Kabel nach draußen geführt wird.
    - Ja, die Umgebung sollte dunkel oder nicht allzu hell sein, sonst sieht man die Einzelheiten nicht so gut.
    - Ja, der Trafo ist mit Kabelbinder an der Hartfaserplatte befestigt. Hält super.

    Ihr findet bestimmt noch mehr Fragen, immer her damit.

    Ansonsten hoffe ich, Euch mit dieser Bauanleitung geholfen zu haben.

    Viele Grüße
    Anna
     

    Anhänge:

  4. annah

    annah Forum-Guru

    Registriert seit:
    24 September 2007
    Beiträge:
    5.905
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo Masyma

    Schon erledigt.

    Viele Grüße
    Anna
     
  5. Ruth

    Ruth Forum-Ikone

    Registriert seit:
    7 August 2006
    Beiträge:
    16.922
    Punkte für Erfolge:
    38
    danke anna

    das ist genau das was ich suche. dann werde ich mich mal in meinem keller auf die suche nach den einzelnen sachen machen.da liegt bestimmt noch was rum.

    lg ruth
     
  6. annah

    annah Forum-Guru

    Registriert seit:
    24 September 2007
    Beiträge:
    5.905
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo Ruth,

    prima, genauso habe wir das auch gemacht. Es ist immer ein tolles Gefühl aus Resten etwas nützliches geschaffen zu haben. :00000299:

    Freut mich, daß ich Dir geholfen habe.

    Viele Grüße
    Anna
     
  7. maja

    maja Forum-Ikone

    Registriert seit:
    30 März 2006
    Beiträge:
    13.331
    Punkte für Erfolge:
    38
    Das ist wirklich total praktisch! Gut gemacht! :00000465:

    Allerdings habe ich für so einen Kasten leider keinen Platz, meine Malecke platzt eh schon aus allen Nähten :00000726:.

    Aber da so ein Teil total praktisch ist, habe ich einfach einen einfachen Glastisch vom schwedischen Möbelhaus genommen (Höhe in etwa 40 cm), darunter eine Lampe gestellt und die Vorlage von unten an die Glasplatte mit 2 Tesastreifen geklebt. Transparentpapier oben auf der Glasplatte auch mit Tesastreifen fixiert und dann drauflosgemalt. Wenn es komplizierte Linien sind, die ich da durchpausen muß, stelle ich das Tischlein noch etwas höher, ansonsten knie ich halt auf dem Fußboden :00000285: beim abzeichnen. Danach wird der Tisch wieder seiner urspünglichen Funktion übergeben (da steht eine Hockerleuchte drauf :00000285:).
     
  8. annah

    annah Forum-Guru

    Registriert seit:
    24 September 2007
    Beiträge:
    5.905
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo Maja,

    mein Kasten steht in meiner Putzecke, oben auf einem Regal, da ich auch keinen Platz habe. Wenn ich ihn brauche ist es also immer gleich mit etwas Sport verbunden. :00000285:

    Die Idee mit dem Glastisch ist auch toll. Vor meinem Leuchtkasten habe ich immer die Fensterscheibe und Sonnenlicht benutzt. Geht auch, ist aber anstrengend für die Arme. Außerdem sieht man nicht so viele Feinheiten wie mit dem Kasten.

    Viele Grüße
    Anna
     
  9. die kleine

    die kleine Senior Mitglied

    Registriert seit:
    20 Februar 2007
    Beiträge:
    1.330
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo Anna ,
    ich bin ganz sprachlos ..was du alles kannst,auf solch
    eine geniale Idee muss man erst einmal kommen :00000726:
     
  10. Ruth

    Ruth Forum-Ikone

    Registriert seit:
    7 August 2006
    Beiträge:
    16.922
    Punkte für Erfolge:
    38
    platz habe ich zwar auch nicht.bis jetzt habe ich mir damit geholfen.

    ich habe eine ziemlich dicke glasplatte.40x50cm so ungefähr.
    dann habe ich eine kleine tischleuchte genommen,einpaar von meinen stiftekisten auf den boden gestellt.die lampe drauf ,davor gesetzt und die platte auf tisch und meinen knien gelegt.die vorlage drauf und jenachdem wie dick das papier war auch direkt dieses drauf.

    ähnlich wie maja nur ohne tisch. maja die vorlage musst du doch nicht drunter legen das geht doch auch wenn du die vorlage direkt auf den tisch legst und das andere papier drauf.wenn die lampe nicht richtig durchleuchtet dann stell sie auf bücher oder stiftekisten.

    lg ruth
     
  11. Mensch Leute habt ihr alle Klasse Ideen. Darauf muß man erst mal kommen. Ich plage mich da mit Rastern durch die Gegend oder freihand mit x-mal radieren. Dabei geht es so einfach, man lernt nie aus. Danke für die guten Hinweise. Ihr seid Klasse.:00000298:
     
  12. annah

    annah Forum-Guru

    Registriert seit:
    24 September 2007
    Beiträge:
    5.905
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo Kleine,
    so etwas ist hier bei uns Gemeinschaftsarbeit. Ich bin der kreative Kopf und mein Mann baut. Da es mir immer nicht schnell genug geht, macht er das alles immer ganz einfach, da ich schon hibbelig dahinter stehe. Keine Zeit für Gehrung oder ähnliches. Geht auch so, sogar prima.

    Hallo Ruth,
    da ist es aber wirklich besser, Du baust Dir einen Kasten. Eine sehr waghalsige und bestimmt auch wackelige Konstruktion, die Du da sonst benutzt. Könnte von mir sein. :00000299:

    Hallo Doris,
    freihand ist schon besser als durchpausen. Das übt viel mehr. Ich mache jetzt immer öfter Freihandzeichnungen, die ich dann per Leuchtkasten übernehme, wegen dem Radieren auf dem Ölmalpapier.

    Viele Grüße
    Anna
     
  13. maja

    maja Forum-Ikone

    Registriert seit:
    30 März 2006
    Beiträge:
    13.331
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ja klar, das geht auch, aber ist mir schon öfter irgendwie mal verrutscht. :00000653: Wenn ich es drunter geklebt habe und nur das andre oben drauf, passiert mir da weniger :00000285:.
     
  14. Bobby

    Bobby Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 Dezember 2007
    Beiträge:
    568
    Punkte für Erfolge:
    18
    Anna:00000298:

    das isses. Werd mir morgen gleich die Teile zusammensuchen. Hab glaub ich sogar noch ne Milchglasscheibe.- War mal ein Einlegeboden in einer Schrankbar.

    Danke für deine Mühen.
     
  15. annah

    annah Forum-Guru

    Registriert seit:
    24 September 2007
    Beiträge:
    5.905
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo Bobby,
    kein Problem, gern geschehen. Milchglas ist auch eine tolle Idee, kann aber sein, daß es etwas Licht schluckt und das wäre ärgerlich. Schau mal ob Du in der gleichen Größe wie das Milchglas auch eine normale Scheibe hast, dann kannst Du vergleichen und sehen was Dir besser gefällt.

    Hallo Maja,
    dann kleb doch die Vorlage oben am Tisch fest und Deinen Malgrund darüber. Das mach ich auch manchmal. Dann mußt Du Dich nicht so unter den Tisch winden.

    Viele Grüße
    Anna
     
  16. Mirakaetzchen

    Mirakaetzchen Mitglied

    Registriert seit:
    16 November 2008
    Beiträge:
    98
    Punkte für Erfolge:
    0
    ha hier findet man sogar ne verständliche anleitung für nen leucht kasten....

    wie g... ist das denn!!!!

    danke annah.... aber bobby hat recht die Leuchtplatten - Tische die man zu kaufen bekommt die sind alle mit milchglas oder milchigem Plexiglas... damit man nicht ganz so blind wird wenn man mal das papier abmacht oder das bild kleiner ist wie die Platte...

    bin ja schon länger auf der suche nach ner anleitung zum selberbau...

    danke...
     
  17. xlwizzer

    xlwizzer Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 April 2006
    Beiträge:
    251
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Annah,

    habe den Beitrag erst jetzt gelesen. Da hast du uns ja eine tolle Anleitung zum Basteln reingestellt. :00000727:

    Vielen Dank darfür. :00000293:

    Gruß xl
     
  18. annah

    annah Forum-Guru

    Registriert seit:
    24 September 2007
    Beiträge:
    5.905
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo Marion und XL,

    toll, wenn ich Euch mit der Anleitung helfen kann. Mein Mann und ich habe schon ein wenig überlegen müssen, bis wir uns einen machbaren Bauplan überlegt hatten, der ja auch nicht teuer sein sollte. So etwas teile ich doch gerne mit Euch.

    Marion - Kann gut sein, daß eine Milchglasplatte nicht so blendet. Ich denke, das ist Geschmacks- und Geldbeutelsache. :00000293:

    XL- Gern geschehen.

    Viele Grüße
    Anna
     
  19. Anka88

    Anka88 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2 Oktober 2012
    Beiträge:
    140
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke Anna, den werd ich mir die tage mal basteln :)
    mit genug leistung, durchleuchtet es ja dann sicher auch den Keilrahmen bzw.Aquarellpapier.
    Ist eine klasse IDEE ***** sternchen dafür
     
  20. annah

    annah Forum-Guru

    Registriert seit:
    24 September 2007
    Beiträge:
    5.905
    Punkte für Erfolge:
    38
    Gern geschehen, Anka. Also ich habe mit Ölmalpapier 230 Gramm keine Probleme.

    Viele Grüße
    Anna