Newsticker
  1. Liebe User, für eine schnelle und unkomplizierte Kommunikation habe ich einen Chat eingebunden. Hier könnt ihr euch direkt unterhalten und Gedanken austauschen. Viel Spaß damit.

Ich habe eine Frage an die Pastellmaler

Dieses Thema im Forum "Pastellkreide - Sonstiges" wurde erstellt von Justy, 12 April 2019 um 16:35 Uhr.

  1. Justy

    Justy Mitglied

    Registriert seit:
    10 Juli 2018
    Beiträge:
    71
    Punkte für Erfolge:
    18
    Habe nach einigen Tests MEIN Pastellpapier gefunden. Und zwar "Clairefontaine Pastelmat"

    Habe mir Blocks (oder sagt man Blöcke ;-)) gekauft mit verschiedenen Farben. Leider sind da Farben dabei die ich gar nicht brauchen kann. Ich male ausschließlich Hundeportraits und da kann ich mit dottergelb, orange usw. nichts anfangen.

    Habe mir nun einzelne Blätter bestellt in verschiedenen Grautönen. Leider stimmen diese Farben in Original auch nicht wirklich mit der Farbauswahl im Katalog überein und gefallen mir nicht wirklich.

    Überlege jetzt mir nur weiße Einzelblätter oder einen Block mit weißen Blättern zu bestellen.

    Hahnenmühle hat einen Block mit wirklich schönen Farben. Da ist hellgrau in Original auch wirklich hellgrau.
    Diesen Block habe ich zu Hause aber ich finde auf diesem Untergrund haftet Pastell nicht gut bzw. einmal leicht wischen und die Farbe ist weg. Also mit diesem Block kann ich nicht wirklich was anfangen.

    Ich habe schon probiert mit Pastellkreide den Hintergrund zu verändern. Leider hatte ich ein fleckiges Ergebnis. Kreide mit Fingern, Schwämmchen oder Pinsel verwischt, es wurde nie gleichmäßig.

    Ja was ist jetzt meine Frage? Im Internet sehe ich immer tolle Hundezeichnungen in Pastell, angeblich auf Clairfontaine Pastelmat mit schönem Hintergrund. Kommen diese Farben im Internet auf Fotos auch verfälscht rüber?
    Oder gib es vielleicht in Deutschland mehr Auswahl von diesem Papier?
    Wie bekomme ich einen gleichmäßigen Hintergrund hin?

    Selber möchte ich das Pastellpapier nicht machen da ich ja ein für mich passendes Papier gefunden habe.
    Leider scheitert es etwas an den Farben.

    danke schon im voraus für Eure Antworten.

    Liebe Grüße
    Justy
     
  2. MonaB

    MonaB Forum-Guru Mitarbeiter Administrator

    Registriert seit:
    7 April 2010
    Beiträge:
    6.512
    Punkte für Erfolge:
    113
    Zufällig habe ich gestern nach Pastelmat gestöbert, da meines auch zu Ende geht.
    Gerstäcker hat verschiedene Blöcke im Sortiment, auch mit weißem Pastelmat, da kannst du ja mit Aquarellfarben den Ton selbst bestimmen.
    Vielleicht findest du ja das passende
     
  3. Ernesto

    Ernesto Senior Mitglied

    Registriert seit:
    15 Dezember 2011
    Beiträge:
    2.542
    Punkte für Erfolge:
    63
    Hallo Justy,
    ich kann hier nur von meinen Erfahrungen berichten.
    Pastelmat ist gut, ich bevorzuge aber Pastelcard. Der ist etwas rauher und kann mehr Kreide aufnehmen.
    Einzelbögen in den gewünschten Farben würde sich anbieten.
    Zur Zeit im Angebot:
    https://www.gerstaecker.de/SENNELIE...lYaAoYuEALw_wcB&emid=5cb0b697187996358d3f41dd

    -Wenn die Kartonfarbe und Kreidenfabe sehr ähnlich sind, gelingt ein gleichmäßiger Auftrag besser.
    -Eine Fläche wird umso gleichmäßiger, je mehr Kreide schon drauf ist.
    -Man sollte versuchen möglichst nebeneinander und nicht so viel übereinander malen.
    -Ein gutes Ergebnis hängt nicht nur vom Karton ab, sondern auch von der Qualität der Kreide.
    -Beim Fixieren werden feine Kreideschichten/Striche teilweise verschluckt.
    -Das Wichtigste: Man muss einfach viel Erfahrung sammeln, um für sich das geeignete Material und auch die Technik herausfinden.

    Vielleicht hilft dir das ein wenig weiter.
    LG Ernesto