Newsticker
  1. Liebe User, für eine schnelle und unkomplizierte Kommunikation habe ich einen Chat eingebunden. Hier könnt ihr euch direkt unterhalten und Gedanken austauschen. Viel Spaß damit.

Hissls Skizzenbuch

Dieses Thema im Forum "Aquarell - Sonstiges" wurde erstellt von hissl, 11 April 2019.

  1. hissl

    hissl Senior Mitglied

    Registriert seit:
    28 Oktober 2010
    Beiträge:
    2.046
    Punkte für Erfolge:
    63
    @Gregorio : Moin moin,
    Du hast natürlich recht, aber ich male und zeichne meistens in meinem Skizzenbuch. Dabei geht es mir in erster Linie darum um Eindrücke und Stimmungen festzuhalten und nicht so sehr um fotogetreue Abbildungen. Wenn ich mal ein genaueres Bild Male oder zeichne, dann nehme ich oft auch ein Geodreieck zur Hilfe, mache feine Linien und Markierungen für die Abstände. Ich finde gemalte Bilder, wo man kaum unterscheiden kann, ob es gemalt oder fotografiert ist zwar faszinieren wegen des Könnens aber ich liebe viel mehr die Bilder, bei denen man die „Handschrift“ des Künstlers genau erkennt - mit wenig Strichen viel Eindruck.
     
    Sonnenwurm, Mon, Jäger und 2 anderen gefällt das.
  2. hissl

    hissl Senior Mitglied

    Registriert seit:
    28 Oktober 2010
    Beiträge:
    2.046
    Punkte für Erfolge:
    63
    Jäger gefällt das.
  3. AnJa

    AnJa Moderator

    Registriert seit:
    4 März 2006
    Beiträge:
    9.016
    Punkte für Erfolge:
    113
    Die letzten Bilder sind durchweg alle Klasse.
    Du hast eine starke Entwicklung gemacht.
    Kann ich nur bewundern.
     
  4. hissl

    hissl Senior Mitglied

    Registriert seit:
    28 Oktober 2010
    Beiträge:
    2.046
    Punkte für Erfolge:
    63
    @AnJa : das geht ja runter wie Öl :kissingheart:
     
  5. Gregorio

    Gregorio Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Februar 2014
    Beiträge:
    270
    Punkte für Erfolge:
    63
    Hallo Susanne

    Klar, schmissig hingepfefferte Gemälde sei es Öl oder Aquarell sind eine tolle Sache. Beneidenswert wer das kann.
    Wer jetzt aber denkt ich könne nur exakt und realistisch liegt falsch, ich meine , das genaue, präzise
    Kommt einem auch zu Gute beim raschen Skizzieren. Nach dem Motto , lange beobachten, rasch zeichnen.

    Gruss Gregorio
     

    Anhänge:

    Mon gefällt das.
  6. Sonnenwurm

    Sonnenwurm Senior Mitglied

    Registriert seit:
    10 Oktober 2014
    Beiträge:
    1.607
    Punkte für Erfolge:
    83
    Hui,
    hier ist ja richtig viel passiert.
    Sehr spannend, durch deine Skizzen zu spazieren.
    Die gefallen mir alle richtig gut, schön auch deine Texte dazu.
    Man sieht deinen Bildern deine Freude daran an.
     
  7. hissl

    hissl Senior Mitglied

    Registriert seit:
    28 Oktober 2010
    Beiträge:
    2.046
    Punkte für Erfolge:
    63
    Gestern ist in der Fußgängerzone von Bad Segeberg diese Skizze entstanden. Ich habe oben beim Dach angefangen und mich dann nach unten vorgearbeitet. Häuser haben echt viele Details... Ich bin nicht fertig geworden, unten ist normalerweise noch der Brunnen vom Marktplatz im Vordergrund aber es wurde wirklich kalt und ungemütlich. Interessant war die Positive Reaktion der Menschen, mir hat doch der eine oder andere über die Schulter geguckt.

    @Sonnenwurm : vielen Dank, ich schaue mir auch gerne Deine Bilder an, die inspirieren mich

    @Gregorio : Deine Menschenskizzen gefallen mir. Ich finde es sehr schwierig vorbeigehende Menschen zu zeichnen, die sind so schnell wieder weg
    Liebe Grüße
    Susi
     

    Anhänge:

    Rioja, Jäger und Mon gefällt das.
  8. Gregorio

    Gregorio Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Februar 2014
    Beiträge:
    270
    Punkte für Erfolge:
    63
    Hallo Susanne

    Für solche Momente empfehle ich eine kleine Kamera mit aufklappbarem Display. Ein Schnappschuss ist schnell
    Gemacht. Wenn du nach unten auf ein Kamera Display schaust, kommt niemand auf die Idee du könntest ein Foto
    Machen. Ganz anders als mit der Kamera vor dem Gesicht, das wirkt wie ein Gewehr im Anschlag. In einem Park
    Wo die Leute auf einer Bank sitzen, und auf Ihren Handys herum zappen, kannst du meistens auch ungestört skizzieren.
    In meinem Fall war das natürlich anders.
    Die Modelle sind vom Kursleiter engagiert worden, allerdings musste man sich beeilen, die einzelnen Stellungen
    Dauerten nur etwa 6 Minuten. Da reichte es oft für die Füsse nicht mehr. Man kann in dieser Zeit eine Figur
    Treffender wiedergeben, als wenn man sie stundenlang zu Tode malt.
    Angefangen haben wir mit Silhouetten, mit einem Halogenstrahler beleuchtet und der Schatten auf ein weisses
    Tuch projiziert. Da musste man nur noch die Umrisse und die Negativ Formen zeichnen.
    Perspektivische Verkürzungen ( ausgestreckte Arme, oder Beine fallen weg)
    Ich habe das gelegentlich gebraucht um Vermählungsanzeigen zu gestalten.
    Man erkennt die Leute sofort, wenn es gut gemacht wird.

    Gruss Gregorio
     

    Anhänge:

    Mon gefällt das.
  9. hissl

    hissl Senior Mitglied

    Registriert seit:
    28 Oktober 2010
    Beiträge:
    2.046
    Punkte für Erfolge:
    63
    @Gregorio: ja, ganz interessant.
    Das mit den Schatten ist natürlich für draußen etwas umsponnen und unpraktisch ;)
     
  10. Gregorio

    Gregorio Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Februar 2014
    Beiträge:
    270
    Punkte für Erfolge:
    63
    Hallo Susanne

    Das mit den Silhouetten ist natürlich nicht für draussen gedacht. Aber als Einstig ins Figürliche Zeichnen
    Durchaus sinnvoll. Man muss sich wirklich nur um das Erfassen der Genauen Form kümmern.
    Die weissen Zwischen Formen helfen dabei ungemein.
    Das ganze haben wir mit Pinsel und Tusche machen müssen. Radieren gibts da nicht.
    Das zwingt einem genau zu beobachten, und danach rasch zu Zeichnen.
    Das Zeichenbrett muss zu diesem Zwecke möglichst Senkrecht sein.
    Wenn das Brett waagrecht ist, zeichnet man sonst die Figur zu lang!!!! ( Verkürzung )
    So wie die aufgemalten Radfahrer auf den Radstreifen. Diese werden gedehnt aufgemalt, damit man sie von weitem
    Besser sieht. Das sind sich die wenigsten bewusst.

    Gruss Gregorio
     
  11. hissl

    hissl Senior Mitglied

    Registriert seit:
    28 Oktober 2010
    Beiträge:
    2.046
    Punkte für Erfolge:
    63
    hallo Gregorio,
    Vielen Dank für Deine Hinweise, figürliches Zeichnen auf Deine beschriebene Weise ist schon einfacher, da hast Du recht. Mir geht es ja um schnelles Skizzieren draußen an der frischen Luft, die Dinge festzuhalten, die ich gerade sehe. Wenn ich ein Modell habe, dass still sitzt oder steht und sich nicht bewegt oder wenn ich ein Foto als Vorlage nehme, dann kann ich mir mehr Zeit lassen und auch genauer werden. Wenn aber die Menschen an mir vorbeilaufen, dann habe ich nicht sehr viel Zeit sie zu erfassen, dann muss ich mich aufs Wesentliche beschränken, das ist das, was mir schwer fällt. Aber wie heißt es so schön, Übung macht‘s. Das werden dann zwar keine meisterlichen Portraits aber immerhin erkennbar - eine Kollegin im Gespräch ...
     

    Anhänge:

    Jäger und Joko gefällt das.
  12. hissl

    hissl Senior Mitglied

    Registriert seit:
    28 Oktober 2010
    Beiträge:
    2.046
    Punkte für Erfolge:
    63
    ich packe meine Tasche .... nur die Papiertaschentücher fehlen noch ;)
     

    Anhänge:

    Jäger gefällt das.
  13. hissl

    hissl Senior Mitglied

    Registriert seit:
    28 Oktober 2010
    Beiträge:
    2.046
    Punkte für Erfolge:
    63
    Leider ist mein Urlaub seit einer Woche vorbei, da bleibt zum Malen kaum Zeit. Gestern am See hab ich dann angefangen, heute morgen mit dem Tuschestift noch ein kleines bisschen dran gefeilt.
    das Wetter ist zur Zeit auch nicht so optimal gewesen, ist ziemlich frisch draußen.
    Liebe Grüße
    Susi
     

    Anhänge:

    Mon, Jäger und Joko gefällt das.
  14. hissl

    hissl Senior Mitglied

    Registriert seit:
    28 Oktober 2010
    Beiträge:
    2.046
    Punkte für Erfolge:
    63
    Heute hab ich den Sonntagmorgen mal wieder genutzt, meine gepackte Tasche und die Wauzis geschnappt und dann los durch unsere typische schleswig-holsteinische Landschaft. Hier beginnt die Holsteinische Schweiz mit ihren typischen Hügeln und Knicks. Der Raps blüht noch und im Hintergrund sieht man den Wald.
    Es war trocken und glücklicherweise auch nicht so kalt wie an den letzten Tagen. Also habe ich mich auf die Wiese auf den Boden gesetzt und losgemalt. Eigentlich waren 2 Graureiher auf der Wiese, die haben mich dazu bewegt, mich genau da niederzulassen, aber meine Hunde haben sie leider verscheucht. Aber die Landschaft ist so wunderschön hier, dass sich das Malen für mich auch ohne Reiher gelohnt hat. Der Himmel war total wolkenverhangen und eher graublau. Ich hab versucht, den Himmel so festzuhalten wie er war.
    Liebe Grüße
    Susi
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 5 Mai 2019
    Rioja, Mon und Jäger gefällt das.
  15. Jäger

    Jäger Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21 Februar 2014
    Beiträge:
    746
    Punkte für Erfolge:
    43
    Die Stimmung hast Du schön eingefangen...
    Schön auch deine Wauzis :hearteyes:
    LG Christian
     
    hissl gefällt das.
  16. hissl

    hissl Senior Mitglied

    Registriert seit:
    28 Oktober 2010
    Beiträge:
    2.046
    Punkte für Erfolge:
    63
    :)Vielen Dank Christian
     
    Jäger gefällt das.
  17. AnJa

    AnJa Moderator

    Registriert seit:
    4 März 2006
    Beiträge:
    9.016
    Punkte für Erfolge:
    113
    Hallo Susi,
    das Bild vom See mit dem Steg ist sehr gut.

    Das gehört auch zu einigen meiner Lieblingsmotive.
    Unser Boot ist allerdings noch nicht im Wasser.
     
  18. ErnstG

    ErnstG Senior Mitglied

    Registriert seit:
    15 Juli 2014
    Beiträge:
    3.408
    Punkte für Erfolge:
    83
    Sehe mir schon seit geraumer Zeit Deine Skizzen-Arbeiten an und stelle fest,
    Du hast ein gutes Auge für Motive und kannst diese auch prima umsetzen!

    Es soll jetzt nicht Kritik sein, was ich schreibe, sondern u. U. Hilfestellung,
    für noch bessere Umsetzung.

    Als erstes würde ich ein gutes, möglichst Hadern-Aqurellpapier benutzen, das
    A und O für gute Arbeiten. Einen "Skizzenblock" kann man sich auch selbst aus
    Kostengründen von großen Bogen zuschneiden oder kleinere Blocks verwenden
    mit guter Kantenleimung. Besser noch das Papier auf Holzplatten aufziehen.
    Die handelsüblichen Skizzenblocks sind absolut nicht fürs Aquarellieren geeignet,
    weil das Papier viel zu dünn ist und in der Regel aus Zellstoff gefertigt.
    Wenn Aquarellstifte zu anstrengend sind zum Zeichnen, weil zu aufwändig zum
    Auftragen und zum Verwischen, gibt es dazu Aquarellkreiden für großflächiges
    Arbeiten. Noch besser aber sind Tuben- oder Näpfchenfarben in einer kleinen
    Palette mit ganz wenigen Farben und diese als ganze Näpfchen. Speziell dazu gibt
    es sogenannte Reisepinsel in verschiedenen Stärken und Haaren.
    Wassertankpinsel sind momentan ein Hype, aber haben nicht im entferntesten
    die Qualitäten eines Pinsels.
    Fineliner sind schön und gut, aber eine Bleistiftskizze in unterschiedlicher Druck-
    stärke wirkt wesentlich lebendiger als Unterzeichnung.

    Das soll jetzt weiß Gott nicht schulmeisterlich sein, sondern wie oben erwähnt eine
    kleine Hilfestellung. Du scheinst ja noch auf der "Suche" zu sein.

    Ernst
     
  19. hissl

    hissl Senior Mitglied

    Registriert seit:
    28 Oktober 2010
    Beiträge:
    2.046
    Punkte für Erfolge:
    63
    @AnJa : Vielen Dank für Deine Antwort. Ich finde Segeln auch ganz wundervoll - leider habe ich kein Boot. Dieses gehört leider nicht mir. Als Kind war ich sehr oft segeln mit meinem Vater.

    @ErnstG : Vielen Dank für Deine Anregungen !
    Schulmeisterlich empfinde ich es überhaupt nicht, ganz im Gegenteil, ich freue mich, dass Du Dir so viel Zeit genommen hast.
    Ich weiß, dass mein Skizzenbuch nicht optimal ist. Es ist mittlerweile schon völlig wellig - aber irgendwie hat das auch was :), es lebt jedenfalls.
    Mein neues Skizzenbuch steht schon in den "Startlöchern", ist aber noch ganz und gar jungfräulich. Ich habe da eins von Hahnemühle gekauft, extra für Aquarell.

    Die Wassertankpinsel sind wirklich sehr stark gewöhnungsbedürftig. Sie haben ihre Eigenheiten, ich kann noch nicht so genau sagen, ob ich sie gut oder schlecht finde. Einerseits sind sie sehr praktisch, aber andererseits geben sie das Wasser und die Farbe nicht so wirklich gleichmäßig wieder ab.

    Mir ist es wichtig, dass ich alles in meine Tasche bekomme, damit ich alles problemlos mitnehmen kann. Großes Equipement ist mir da zu viel Getüddel, ich möchte ja Skizzen machen, von den Dingen / Landschaften etc. was mir draußen so begegnet. Da ich jetzt die Aquarellstifte und die Näpfchen getestet habe, kann ich sagen, die Näpfchen gefallen mir um Klassen besser, praktischer sind die Stifte auf keinen Fall.

    Viele liebe Grüße
    Susi
     
    Jäger gefällt das.
  20. hissl

    hissl Senior Mitglied

    Registriert seit:
    28 Oktober 2010
    Beiträge:
    2.046
    Punkte für Erfolge:
    63
    IMG_5033.JPG Eigentlch sollten es die Enten sein, die ständig über unser Häuschen fliegen, aber das eine könnte auch ein fliegendes Brathähnchen sein :p
     
    Jäger und Mon gefällt das.