Newsticker
  1. Liebe User, für eine schnelle und unkomplizierte Kommunikation habe ich einen Chat eingebunden. Hier könnt ihr euch direkt unterhalten und Gedanken austauschen. Viel Spaß damit.

Hautfarbe - Experiment mit PASTELLSTIFTEN

Dieses Thema im Forum "Pastellkreide-Anleitungen" wurde erstellt von MonaB, 27 November 2016.

  1. MonaB

    MonaB Forum-Guru Mitarbeiter Administrator

    Registriert seit:
    7 April 2010
    Beiträge:
    7.302
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ihr Lieben.

    Pastellstifte sind auch Farbstifte, oder?!

    Kürzlich habe ich meine Stifte sortiert und neu organisiert, und dabei festgestellt, dass ich noch jede Menge Pastellstifte habe...

    Ich tüftel zwar auch an einem Tutorial mit Farbstiften über Hauttöne, aber vorab zeige ich euch folgendes Experiment mit Pastellstiften.

    Inspiriert von Cuong Nguyen, der traumhafte Portraits mit Pastellstiften malt, wollte ich seine Technik nachempfinden.
    Das besondere bei seinen Portraits ist die Grünuntermalung.
    Die Alten Meister kannten diese Technik sicher schon, also eigentlich nichts Neues.
    Allerdings habe ich das in der Pastellmalerei von heute vergleichsweise so noch nicht gesehen.
    Die Hauttöne wirken so sehr lebendig, wie ich finde.

    Das wollte ich unbedingt ausprobieren.

    Also habe ich vorsichtshalber Zwischenschritte fotografiert, und nachdem es so aussah, als könnte es was werden, beschlossen, ein Tut daraus zu machen.

    Meine Fähigkeiten reichen selbstverständlich nicht an die von Herrn Nguyen heran, aber es ist akzeptabel zum herzeigen, und vielleicht hat der Ein oder Andere von euch Lust, das auch zu probieren.


    Freitag Abend habe ich mit der groben Vorzeichnung begonnen.

    Mein Papier ist Clairefontaine Pastelmat in der Größe 30 x 40 cm.
    Vorlage von pixabay
    Pastellstifte von Koh i noor, Stabilo, Faber Castell

    Ich habe nicht komplett dieselben Farben vorrätig, wie Cuong Nguyen sie verwendet, aber versucht, dem Nahe zu kommen.
    Muss man halt manchmal improvisieren.
    Ich kann auch nicht mit Sicherheit die Farben benennen, versuche aber, sie so genau wie möglich zu beschreiben.

    Da ich meist abends zeichne, sind die Fotos bei Kunstlicht, und geben leider nicht wirklich Farben und Qualität wieder, leider. Ich hoffe, es reicht trotzdem...

    Und ich hoffe, es stört Niemanden, dass es ein Akt ist . ..


    Bild 1: Vorzeichnung mit einem Rötelstift
    Bild 2: Nahaufnahme Gesicht mit Weißhöhung
     

    Anhänge:

    • 1-Akt.jpg
      1-Akt.jpg
      Dateigröße:
      118,3 KB
      Aufrufe:
      214
    • 2-Akt.jpg
      2-Akt.jpg
      Dateigröße:
      120,5 KB
      Aufrufe:
      214
  2. MonaB

    MonaB Forum-Guru Mitarbeiter Administrator

    Registriert seit:
    7 April 2010
    Beiträge:
    7.302
    Punkte für Erfolge:
    113
    Bild 3: Weißhöhung kompletter Körper
    Bild 4: über die Weißhöhung mit einem hellen Grünton schraffiert
     

    Anhänge:

    • 3-Akt.jpg
      3-Akt.jpg
      Dateigröße:
      118,4 KB
      Aufrufe:
      211
    • 4-Akt.jpg
      4-Akt.jpg
      Dateigröße:
      119 KB
      Aufrufe:
      210
  3. MonaB

    MonaB Forum-Guru Mitarbeiter Administrator

    Registriert seit:
    7 April 2010
    Beiträge:
    7.302
    Punkte für Erfolge:
    113
    Dann habe ich mich erstmal auf das Gesicht konzentriert, u die Technik auf einer kleinen Fläche auszuprobieren.

    Bild 5: Ocker und Sienna
    Bild 6: Rosa und Caput mortuum (sieht auf dem Bild lila aus, der Stift... da könnt ihr sehen wie beschi...n die Farbqualität der Fotos ist...)
     

    Anhänge:

    • 5-Akt.jpg
      5-Akt.jpg
      Dateigröße:
      107,7 KB
      Aufrufe:
      209
    • 6-Akt.jpg
      6-Akt.jpg
      Dateigröße:
      121,4 KB
      Aufrufe:
      14
  4. MonaB

    MonaB Forum-Guru Mitarbeiter Administrator

    Registriert seit:
    7 April 2010
    Beiträge:
    7.302
    Punkte für Erfolge:
    113
    Bild 7: mit heller Fleischfarbe die Helligkeiten betont.


    Es sieht hier auf dem Bildschirm ganz fürchterlich aus.
    Ich werde morgen versuchen, die Schritte nochmal nachzuvollziehen und bei Tageslicht zu fotografieren ...:00000570:
     

    Anhänge:

    • 7-Akt.jpg
      7-Akt.jpg
      Dateigröße:
      119,1 KB
      Aufrufe:
      14
  5. MonaB

    MonaB Forum-Guru Mitarbeiter Administrator

    Registriert seit:
    7 April 2010
    Beiträge:
    7.302
    Punkte für Erfolge:
    113
    Derweil schreibe ich mal was zur Technik:

    Früher dachte ich immer, mit Pastell muss man verwischen was das Zeug hält.
    Kann man machen, muss man aber nicht.
    Vielleicht sinnvoll bei größeren Flächen, oder aber mit bestimmten Papier (hatte früher gerne das von Mi teintes)

    Mittlerweile gib es tolles Papier.
    Pastelmat, Pastellcard oder feines Sandpapier eröffnen ganz neue Möglichkeiten.

    Das Geheimnis scheinen viel Schichten zu sein und der Druck, den man ausübt.
    Je mehr Schichten, desto sanfter der Druck.

    Das Ganze mit gut gespitzten Stiften. die man sehr schräg hält und dann schraffiert, schummert, wie auch immer.
    Dabei ist es in den unteren Schichten nicht so wichtig, dass alles komplett einheitlich deckt oder "ordentlich" aussieht. Das kommt in den späteren Schichten von alleine.
    Man verblendet also quasi mit den Stiften selber und dem gezielten Druck, den man ausübt.

    Wenn man das erstmal begriffen und geübt hat, macht das richtig Spaß und das Ergebnis kann sich sehen lassen.

    Morgen bei Tageslicht also mehr:00000293: .
     
  6. Martini

    Martini Senior Mitglied

    Registriert seit:
    24 Juli 2011
    Beiträge:
    1.021
    Punkte für Erfolge:
    0
    Darf man schon was schreiben? Erst mal Danke Moni! Eine sehr schöne Zeichnung und das Thema trifft genau den Nagel auf den Kopf. Ich hab noch so meine Schwierigkeiten mit Pastellstift und -kreide, ich male erst seit kurzem damit und freue mich dazulernen zu koennen.
     
  7. MonaB

    MonaB Forum-Guru Mitarbeiter Administrator

    Registriert seit:
    7 April 2010
    Beiträge:
    7.302
    Punkte für Erfolge:
    113
    Schön, Martina, dass dir das Thema gefällt.

    Ja schreibt ruhig, ich handhabe das hier etwas anders als beim SbS-Projekt.
     
  8. ReneHH

    ReneHH Forum-Guru

    Registriert seit:
    4 Dezember 2009
    Beiträge:
    7.562
    Punkte für Erfolge:
    63
    gefällt mir sehr, moni!
    cool, dass du dich des themas angenommen hast.
    trotz warmem licht sieht man den effekt sehr schön, auch wenn du in den lichtern sicher den grünton immer weiter zurückdrängen wirst...
    übrigens macht der besagte künstler zwar vorher alles recht grün (meine sogar, in den schatten mit nem dunkleren grün?), nutzt es später auch immer wieder zwischendurch...letztlich eben auch, weil er die endwirkung plant... die untermalung / unterzeichnung ist standard geworden bei ihm und trägt zwar dazu bei, aber viel macht er auch erst in der übermalung (wenn man das bei pastell so nennen kann) :)
    das a und o sind bei ihm auch die tonwerte (quasi die halbe miete)..und er geht vom groben zum feinen...von daher ists für uns recht schwer, das nachzumachen, weil wir da oft noch anders vorgehen (nicht so akademisch *g*)
    der russe, den ich gestern erwähnte, erreicht auch grüne nuancen, aber weniger über die untermalung mit grün, als dass er z.b. gelb und blau benutzt, was hier letztlich auch die grünen nuancen bringt.. und er behält die lichter kühler und die schatten wärmer...auf diese farbtemperaturwechsel achtet der herr cuong auch..

    das mit dem thema verwischen sehe ich ähnlich..hab ich auch bei farbstiftzeichnungen immer mehr gemerkt, dass das verwischen oft nicht nötig ist, wenn man entsprechend mit den stiften umgeht und die schichtwirkung abwartet etc...

    ganz toll, moni..danke fürs zeigen und die stepbeschreibungen!
     
  9. Farbrausch

    Farbrausch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29 Januar 2016
    Beiträge:
    799
    Punkte für Erfolge:
    18
    hallo Moni...deine Vorlage und deine Zeichnung finde ich wunderschön... bin auch grad über einem Portrait (Pastell / Farbstifte) und finde deine Stepps sehr hilfreich.... vielen lieben Dank fürs Teilen...
     
  10. schulzchen67

    schulzchen67 Forum-Ikone

    Registriert seit:
    16 November 2008
    Beiträge:
    17.065
    Punkte für Erfolge:
    63
    hallo Moni!
    Danke, dass Du das Thema in dieser Form anschneidest!
    Bis hier her sieht Deine Arbeit super aus!
    Für mich kommt erneut die Frage auf: Bei Aufeinander legen von Schichten muß man fixieren, oder nicht?
    Wenn ja, mit was fixiert man am besten?

    vlG Thomas
     
  11. MonaB

    MonaB Forum-Guru Mitarbeiter Administrator

    Registriert seit:
    7 April 2010
    Beiträge:
    7.302
    Punkte für Erfolge:
    113
    Mit dem richtigen Papier (siehe 1. Post) muss man nicht zwischenfixieren.

    Jetzt erstmal ein Tageslichtfoto
     

    Anhänge:

    • 8-Akt.jpg
      8-Akt.jpg
      Dateigröße:
      117,4 KB
      Aufrufe:
      24
  12. schulzchen67

    schulzchen67 Forum-Ikone

    Registriert seit:
    16 November 2008
    Beiträge:
    17.065
    Punkte für Erfolge:
    63
    Suuper, Moni!
    Und danke für Deine Antwort!

    lG Thomas
     
  13. MonaB

    MonaB Forum-Guru Mitarbeiter Administrator

    Registriert seit:
    7 April 2010
    Beiträge:
    7.302
    Punkte für Erfolge:
    113
    Weil die Kunstlichtfotos ja nicht sehr deutlich sind, habe ich ein kleines Beispiel anhand einer Kugel gemacht, (Bei Tageslicht :00000285:) um den Aufbau noch mal besser zu zeigen:
     

    Anhänge:

  14. schulzchen67

    schulzchen67 Forum-Ikone

    Registriert seit:
    16 November 2008
    Beiträge:
    17.065
    Punkte für Erfolge:
    63
    spitzt Du Deine Stifte mit Maschine, oder Spitzer, Moni?

    lG Thomas
     
  15. Farbfantasien

    Farbfantasien Forum-Guru

    Registriert seit:
    25 März 2016
    Beiträge:
    6.223
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ich habe es gestern schon bei Brigitte gelesen.... Grün als Untermalung und war sehr überrascht. Davon hatte ich noch nie gehört. Das Video, von dem Brigitte einen Link eingestellt hatte, ist wirklich sehr lehrreich!
    Dein Akt ist schon jetzt sehr ausdruckstark. Herzlichen Dank für diese Steps und auch für die Erklärung anhand der Kugel. Du machst dir immer so viel Arbeit. Dafür hast du einen großen Blumenstrauß verdient, Moni
    [​IMG]
     
  16. Zeichner71

    Zeichner71 Senior Mitglied

    Registriert seit:
    13 Oktober 2016
    Beiträge:
    1.318
    Punkte für Erfolge:
    63
    Das find ich aber auch...ich stecke noch paar Blümchen dazu.
    Vielen Dank, denn ich hab seit gestern auch Pastellstifte und da kommen Deine Erklärungen gerade Recht...
     
  17. MonaB

    MonaB Forum-Guru Mitarbeiter Administrator

    Registriert seit:
    7 April 2010
    Beiträge:
    7.302
    Punkte für Erfolge:
    113
    Vielen Dank Ihr Lieben, ich freu mich über euer Interesse.

    Wenn ich sowieso male, kann ich auch zwischendurch fotografieren.
    Und dann die Erklärungen aufzuschreiben geht ja auch fix.
    Ich mach das gerne :00000295:
    Aber danke für die Blumen :00000293::00000293::00000293:

    Im Moment spitze ich mit der Maschine.
    Werde aber sicher, grade bei den Pastellstiften, mal die Möglichkeit mit dem Cutter ausprobieren
     
  18. elisagos

    elisagos Senior Mitglied

    Registriert seit:
    26 Februar 2011
    Beiträge:
    4.340
    Punkte für Erfolge:
    63
    Danke Mona,von dir kann man viel lernen.:00000299:
     
  19. schulzchen67

    schulzchen67 Forum-Ikone

    Registriert seit:
    16 November 2008
    Beiträge:
    17.065
    Punkte für Erfolge:
    63
    vielen Dank für die Antwort, Moni!

    lG Thomas
     
  20. Brigitte70

    Brigitte70 Senior Mitglied

    Registriert seit:
    4 Januar 2015
    Beiträge:
    2.492
    Punkte für Erfolge:
    38