Newsticker
  1. Liebe User, für eine schnelle und unkomplizierte Kommunikation habe ich einen Chat eingebunden. Hier könnt ihr euch direkt unterhalten und Gedanken austauschen. Viel Spaß damit.

Hasenkind zur Pflege

Dieses Thema im Forum "Quasselstrippe" wurde erstellt von Airbrush Sunny, 1 März 2019.

  1. Airbrush Sunny

    Airbrush Sunny Senior Mitglied

    Registriert seit:
    25 März 2011
    Beiträge:
    1.045
    Punkte für Erfolge:
    48
    Hallo ihr Lieben.

    Wer sich gewundert hat das mein Eulenbild etwas ins Stocken geraten ist , hier ist die Antwort.

    Hasi kam am 5.2.19 mit angetrockneter Nabelschnur bei uns an und eröffnet damit die Tierkindersaison 2019 .Ein Hund hatte ihn gebeutelt und verschleppt.Der Kleine war total verängstigt.Wer unsere Tiere gern virtuell kennen lernen möchte schaut einfach bei Facebook auf Wildvogelhilfe Hildesheim vorbei.

    Wir würden uns über euren Besuch sehr freuen.

    Hier kommen die Fotos und der Ankunftstext.

    Das wird ne lange Nacht.
    Der Minihase ist schwer geschockt und weigert sich in seinem Kuschelbeutel im Korb zu bleiben.Er wird sofort panisch, er muss am Körper getragen werden.Nur so bleibt er ruhig und schläft auch mal ein Weilchen.Mit dem Trinken klappt es leider nicht so gut.Die Milch schmeckt anders als die von Mama Hase.Das wird ein schwerer Kampf für das Kleine.Er muss schreckliche Angst ausgestanden haben , so ein Häschen habe ich noch nicht erlebt.Das viele erst mal knurren(machen alle die von Hund oder Katze verschleppt wurden) ist nicht selten. Aber das Tierchen dreht durch, gibt leise Quietschtöne von sich wenn man ihn nur kurz weg setzen will.So schnell mutiert man zum Beuteltier, zu sehr darf er sich bei seinem Fliegengewicht wirklich nicht aufregen.

    Immer wieder was neues, man lernt nie aus.
    Er vermisst seine Mama sehr, ich mag mir nicht vorstellen wie sich die Häsin fühlt wenn sie den Verlust bemerkt.

    Hier könnt ihr sehen wie klein das Tier noch ist.



    LG Sunny comp_P1500761.jpg comp_DSC_8086-2.jpg comp_DSC_8087.jpg
     
    Geli und Mon gefällt das.
  2. Farbfantasien

    Farbfantasien Senior Mitglied

    Registriert seit:
    25 März 2016
    Beiträge:
    4.573
    Punkte für Erfolge:
    83
    Oh je, das arme kleine Herz :(
    Es ist so gut, dass es Menschen wie dich gibt, die sich um die Tiere kümmern. Mein ganz großes Kompliment :hearteyes:
     
    Airbrush Sunny gefällt das.
  3. elisagos

    elisagos Senior Mitglied

    Registriert seit:
    26 Februar 2011
    Beiträge:
    3.973
    Punkte für Erfolge:
    63
    Hochachtung für deine Hilfe.Es ist ganz süß,hoffe es schaft es.:hearteyes:
     
    Airbrush Sunny gefällt das.
  4. Sonnenwurm

    Sonnenwurm Senior Mitglied

    Registriert seit:
    10 Oktober 2014
    Beiträge:
    1.365
    Punkte für Erfolge:
    63
    Wie niedlich ist diese kleine Fellnase bitteschön ?!?!?!?!?
    Und der liebevolle Text dazu.

    Toll, dass es eure Hilfe für die Tierchen gibt!!
     
    Airbrush Sunny gefällt das.
  5. AnJa

    AnJa Moderator

    Registriert seit:
    4 März 2006
    Beiträge:
    7.728
    Punkte für Erfolge:
    113
    Hallo Sunny,
    die Bilder und Deine Schilderung gehen direkt ins Herz.
    Ich kann mir vorstellen, daß es Deine ganze Aufmerksamkeit und Pflege braucht.
    Hoffentlich schaffst Du es.

    Das finde ich auch.
     
    Airbrush Sunny gefällt das.
  6. tigerlilly

    tigerlilly Senior Mitglied

    Registriert seit:
    7 Januar 2010
    Beiträge:
    1.695
    Punkte für Erfolge:
    38
    Oooo, da zerreist mein Hertz abber sehr. Da ich selber Kaninchen hatte, weis ich ja das das Quietschen Angsdschreie sind.
    Ich hoffe sehr, das dich das Hasenjunges snell an die andere Milch gewöhnt, und etwas seine Angsd ferliert, so das es auch mal, und sei es ersdmaal nur für kurtzte Zeit, auch maal alleine beim Mama-Kuschel-Ersatz Plüschhase sein kann, ohne in Panik gleich zu reagieren.
    Es braucht DRINGEND die Ersatzmuttermilch, sonst sind die Überlebensschancen nahezu bei .. ich mags nicht sagen, ihr wisst was ich meine. Ist noch zu jung um "normaales" Futter zu sich zu nehmen.
     
    Airbrush Sunny gefällt das.
  7. Airbrush Sunny

    Airbrush Sunny Senior Mitglied

    Registriert seit:
    25 März 2011
    Beiträge:
    1.045
    Punkte für Erfolge:
    48
    Hallo ihr Lieben, Hasi geht es schon besser und er ist tüchtig gewachsen.Ich stelle euch mal den Text ein in dem er sich selbst vorstellt und seine Geschichte erzählt.Die Fotos mit der Frühlingsdeko sind an Tag sechs bei uns gemacht worden.Das Bild wo er auf dem Arm schläft stammt von Tag 3.

    Hallo,
    Ihr kennt mich ja schon ich bin der kleine Feldhase.
    Heute will ich euch erzählen wie ich zur Wildvogelhilfe gekommen bin.

    Ich war noch nicht lange auf der Welt, aber alles war gut. Mama gab mir zu trinken, wärmte mich und ich fühlte mich geborgen. Mehr wollte ich nicht. Doch dann passierte etwas schlimmes.
    Mama war kurz weg da kam ein Tier was sehr grob zu mir war, mich packte und wegschleppte.
    Ich knurrte und hatte schreckliche Angst. Wo war Mama? Was wollte das böse Tier? Ich hab doch nur in meiner Sasse gelegen und auf Mama gewartet.
    Etwas anderes griff mich und ich wurde dem Tier weggenommen, meine Angst blieb und meine Mama kam nicht um mich abzuholen.

    Ich machte Augen und Ohren zu, wurde ganz klein und ruhig, ich erinnerte mich an die erste Lektion meiner Mama. Wenn ein Totmacher kommt, stell dich tot, sei ganz still.
    Und so war ich still, es brummte und dröhnte um mich, ich wurde geschaukelt aber ich bewegte mich nicht. Ich glaube ich bin vor lauter Stille in mir eingeschlafen.
    Als ich wieder wach wurde brachte mich ein brummendes Ding gerade zu einem Ort Namens „Wildvogelhilfe Hildesheim“. Was das nun sollte, ich bin noch winzig aber eines wusste ich doch sicher, ich bin kein Vogel und Hildesheim heiße ich auch nicht.
    Und Ihr müsste mir glauben das ich schreckliche Angst hatte, das böse Tier könnte wieder kommen und mir wieder weh tun. Alles war so anders als bei Mama, fremde Gerüche und Geräusche.

    Eine Pfote griff mich, ich knurrte was mein kleiner Körper hergab, strampelte und boxte. Aber ich kam nicht weg. Das Wesen war ein Nichthasenmann, das konnte nichts gutes heißen, oder doch ?
    Naja, er war sehr lieb zu mir ließ sich durch mein Knurren nicht einschüchtern.

    Dann kam noch eine Nichthäsin dazu, ich wurde vorsichtig auf Wunden untersucht. Die ganze Zeit sprachen beide sanft auch mich ein das ich keine Angst mehr haben müsste.
    Ich wurde ruhiger, es war warm, ich hörte ein Herz schlagen. Eigentlich ganz schön aber ich vermisste Mama.
    Dann bekam ich Milch angeboten, die schmeckte aber nicht wie die von Mama. Nach ein paar Tropfen machten wir eine Pause und ich sollte in meine neue Sasse um mich auszuruhen.
    Sofort begann ich zu quietschen und versuchte wieder auf die Pfote der Nichthasen zu kommen. Nicht das ich hier auch wieder weggerissen und verschleppt werden würde.
    Ich war so müde mochte aber kaum einschlafen, immer wieder erwachte ich voller Angst. Ich wurde sanft gestreichelt und immer wieder versicherte man mir das ich keine Angst mehr haben müsste.

    Mit viel Geduld wurde mir immer wieder ein bisschen Milch gegeben. Dann konnte ich auch etwas schlafen und mich erholen. Heute geht es mir schon besser, ich habe die Nichthasen fest in der Pfote.

    Das süße Kerlchen in dem Video bin ich beim Abendessen.
    Alles liebe …...

    PS.
    Ich suche noch einen Namen und einen Paten.
    Habt ihr Lust ?

    Und eine große Bitte habe ich noch.
    Liebe Nichthasen bitte sorgt dafür das eure Haustiere kein Feldhasenbaby, beschnuppern, verschleppen oder verletzen.
    Einige von uns wurden bereits im Januar geboren, unsere Mütter haben Angst wenn wir nach Haustieren riechen und kommen nicht wieder.
    Wie müssen jämmerlich verhungern ohne die Fürsorge unsere Hasenmama. Das könnt ihr doch nicht wollen oder ? comp_DSC_8178.jpg comp_DSC_8221.jpg comp_P1500835-2.jpg
     
    Mon gefällt das.
  8. tigerlilly

    tigerlilly Senior Mitglied

    Registriert seit:
    7 Januar 2010
    Beiträge:
    1.695
    Punkte für Erfolge:
    38
    Kilian -- kommt aus dem altirischem und bedeutet Der Kempfer, der Krieger

    Und ein kleiner Kempfer ist das Hasenjunges ja.


    Ich kann den kleinen abber leider nicht aufnehmen. :(
     
  9. elisagos

    elisagos Senior Mitglied

    Registriert seit:
    26 Februar 2011
    Beiträge:
    3.973
    Punkte für Erfolge:
    63
    Oh das ist ein schöner Brief.:)
     
  10. Annerl

    Annerl Forum-Ikone

    Registriert seit:
    26 September 2012
    Beiträge:
    18.380
    Punkte für Erfolge:
    113
    Schön, das es ihm gut geht. Eine schöne Geschichte hast Du uns presentiert. Danke.
     
  11. Airbrush Sunny

    Airbrush Sunny Senior Mitglied

    Registriert seit:
    25 März 2011
    Beiträge:
    1.045
    Punkte für Erfolge:
    48
    Hallo,

    Karin vielen Dank für den Vorschlag,aufnehmen ?Weil wir Paten suchen ? Für unsere Tiere suchen wir meist Futter oder Auswilderungspaten(Igel), bei dem Hasen sind noch Futterpaten gesucht.Er beginnt jetzt auch feste Nahrung zu fressen und hatte recht hohe Kosten für Medikamente.Die Hasen werden in einem großen Gehege ausgewildert , soweit ist es aber bei dem Lütten noch nicht.Da fehlt noch einiges an Gewicht.
    @elisagos vielen Dank, so stellen sich die meisten Tiere auf der Facebookseite vor.
    @Annerl immer gern , vieleicht schaust du ja mal bei uns auf der Seite vorbei wenn du wieder bei FB unterwegs bist.

    Die Fotos zeigen Hasi nur eine Woche später.

    LG Sunny comp_DSC_0556-2.jpg comp_DSC_0563n.jpg comp_DSC_0572.jpg comp_DSC_0569.jpg comp_DSC_0608.jpg
     
    AnJa, tigerlilly und Mon gefällt das.
  12. AnJa

    AnJa Moderator

    Registriert seit:
    4 März 2006
    Beiträge:
    7.728
    Punkte für Erfolge:
    113
    Sunny, Dein fotoshooting ist ja superniedlich.
    Das erste Foto, ohne Ohren ! zum Piepen.;)

    Es lohnt sich oben jeweils den Text zu lesen.

    Wielange bleiben die Häschen, bis sie ausgewildert werden?
     
  13. Airbrush Sunny

    Airbrush Sunny Senior Mitglied

    Registriert seit:
    25 März 2011
    Beiträge:
    1.045
    Punkte für Erfolge:
    48
    Hallo,

    vielen Dank Anja,die Hasen werden mit einem Gewicht zwischen 1000 bis 1200 g in das Auswilderungsgehege gebracht.Sie sind dann selbstständig brauchen noch Training und müssen sich vom Menschen entwöhnen.Sie haben auch hier Auslauf aber so einen große Fläche habe ich nicht zur Verfügung.

    LG Sunny
     
  14. tigerlilly

    tigerlilly Senior Mitglied

    Registriert seit:
    7 Januar 2010
    Beiträge:
    1.695
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ja Sunny, so habe ich Patenschaft ferstanden gehabt.

    O süüse 'Fotos, o das mit den angelegten Löffel von vorne, war der kleine da etwas erschrocken? Mein Gedanke was er denkt war da "huch, was will das komische Ding wieder vor mir?"
    Komisches Ding, da ist die Kamera mit gemeint. :D
     
  15. Sonnenwurm

    Sonnenwurm Senior Mitglied

    Registriert seit:
    10 Oktober 2014
    Beiträge:
    1.365
    Punkte für Erfolge:
    63
    Was für ein niedliches Tierchen!!!!
    Tolle Fotos!
     
  16. Harzhexe

    Harzhexe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 Mai 2012
    Beiträge:
    891
    Punkte für Erfolge:
    28
    Top Hoppel...:clapping::clapping::clapping:

    Eine für mich traurige Geschichte, weil Mama ist nicht mehr da :flushed: