Newsticker
  1. Liebe User, für eine schnelle und unkomplizierte Kommunikation habe ich einen Chat eingebunden. Hier könnt ihr euch direkt unterhalten und Gedanken austauschen. Viel Spaß damit.

gefährliche Malmittel

Dieses Thema im Forum "Lektionen zur Ölmalerei" wurde erstellt von Zusje, 23 Oktober 2011.

  1. kamischiki

    kamischiki Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Januar 2010
    Beiträge:
    758
    Punkte für Erfolge:
    0
    ist ja hochinteressantes Thema hier! Da ihr schon sowieso abschweift und von pigmenten und BR-Pinseln redet, mich quellt da seit einiger Zeit eine frage: Es gibt doch verschiedene weiss-ölfarben-titanweiss, zinkweiss... was soll das denn? Ich dachte immer weiss ist weiss, wo liegt denn da der unterschied? Vielleicht weiss es ja jemand :)

    Liebe Grusse
     
  2. Zusje

    Zusje Mitglied

    Registriert seit:
    22 Oktober 2011
    Beiträge:
    49
    Punkte für Erfolge:
    0
    oh, da hat sich ja eine rege diskussion ergeben !
    jetzt bin ich zwar nicht wirklich schlauer, was die malmittel angeht, aber immerhin lerne ich gerade eines: dass viele wege nach rom führen ! :00000281:

    ich werde also nach und nach meinen vorrat an malmitteln aufbrauchen. Wegschütten ist ja doppelt doof.:00000254:

    Und womit ich dann am besten klarkomme, das wird nachgeordert :00000293:
     
  3. Atschi

    Atschi Forum-Ikone Administrator

    Registriert seit:
    15 August 2006
    Beiträge:
    13.468
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hanna, schau mal hier.
    http://www.happypainting.de/showthread.php?t=169

    Zusje, ich kann nur jedem der drinnen malt, also in der Wohnung, das Liquin empfehlen.
    Es ist schnelltrocknend und eigentlich universell einsetzbar. Es sei denn, du willst die Farben offen halten. Zum reinigen der Pinsel kannst du auch den Pinselreiniger von Gerstäcker nehmen. Und im großen und ganzen kann ich nur sagen, Vorsicht ist schon ganz gut, aber man muss nicht Ängstlich an die Malerei ran gehen. Einfach ein paar einfache Regeln beachten,und gut ist.
    Ich male auch in der Wohnung, und bei mir hat noch nie einer gesagt dass es stinkt. Jedenfalls nicht nach Malerei.:00000726:
     
  4. Johndell

    Johndell Senior Mitglied

    Registriert seit:
    1 März 2011
    Beiträge:
    3.000
    Punkte für Erfolge:
    63

    Titanweiß ist ein deckendes Pigment, ein wenig wärmer als Zinkweiß. Zinkweiß ist lasierend und wirkt kühler als Titanweiß, der Vorteil ist aber das Farben mit Zink ihre Brillanz behalten. Nachteil ist, dass es anfällig ist für Risse. Titanweiß ist daher ausreichend.
    Das beste weiß ist aber noch Bleiweiß, es ist ungeschlagen und wirkt am wärmsten von allen, ist aber giftig und nicht mehr erhältlich.


    @Zusje: So schwer ist es eigentlich nicht, ich würde wirklich bestmöglich auf alle art von Malmittel verzichten. Ich Knöpfe da auf das Wissen der Altern Meister an, den deren Bilder beweisen eben, was das beste ist. Sie hatten damals kein Liquin und lukas Malmittel gehabt.... Die wahre Lösung besteht nämlich in der einfachsten zusammensetzen der Farben und dem Malmittel. Rubens Bilder zum Beispiel haben mit am besten die Jahrhunderte überstanden und wirken heute noch so frisch wie damals, er hat nur mit reinen Ölen gemalt und überhaupt kein Harze und co benutzt. Genau so wie Rembrandt, anfangs dachte man er habe die dicke schichten mit Harz gemalt. aber neuste Untersuchungen ergeben das er nur Wahlnussöl und Leinöl benutzt hat, was er gelegentlich modifiziert hat, ohne Zusätze von Chemie sondern eben wie dem Standöl....


    Was damals wirklich häufig zu Vergiftungen und Schädigungen des Nervensystems geführt hat, waren giftige Pigmente wie bleiweiß gewesen, und das selbst anreiben dieser losen Pigmente. Zwar gibt es immer noch Pigmente denen man nachsagt, dass sie schädlich sein, aber da sie im Öl gebunden sind, sind sie harmlos und erzeugen keine Dämpfe, da Ölfarbe oxidiert und nicht trocknen durch Verlust von Flüssigkeit. Daher können Acrylfarben eher allergische Reaktionen auslösen als Ölfarben. Denn noch würde ich vermeiden Pinsel in den Mund zu nehmen, und den Hautkontakt ein zu schränken wenn du dir nicht sicher bist.
    Aber in den normalen Farben findet man keine Pigmente die schädlich sein können, wie echtes Cadmium... die bekommt man nur in den extra feinen Farben und sich auch sehr teuer. Nur lampenschwarz ist günstig und steht im verdacht krebsregend zu sein.
     
  5. kumise

    kumise Senior Mitglied

    Registriert seit:
    1 August 2004
    Beiträge:
    3.027
    Punkte für Erfolge:
    0
    Imprägnieren bedeutet nicht unbedingt, dass Wasser abperlt wie bei einer Regenjacke und der Pinsel staubtrocken bleibt.
    Wenn er sich vollsaugt, dann in den Zwischenräumen der Haare.
    Als ich noch BR Pinsel benutzte fiel mir auf, dass sich die Borsten anfühlten als ob sie eingewachst wären, irgendwie leicht schmierig.
    Kann aber sein, dass mich mein Eindruck trügt und ich damals besser nicht den Pinsel auf die Butterstulle gelegt hätte.:00000285:

    Jetzt ist aber immer noch nicht geklärt, warum man sie nicht mit Wasser reinigen soll.
    Wenigstens sind wir aber den Geheimnissen der Malmittel etwas näher gekommen.
     
  6. kumise

    kumise Senior Mitglied

    Registriert seit:
    1 August 2004
    Beiträge:
    3.027
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das ist das gleiche Pigment, das in Strassenmarkierungen und weissen Kunststofffenstern zum Einsatz kommt.

    Weil das Pigment aus Russ besteht, der beim Verbrennen von Mineralölen entsteht. Könnte man auch aus dem Auspuff eines alten Diesel abkratzen.
     
  7. Zusje

    Zusje Mitglied

    Registriert seit:
    22 Oktober 2011
    Beiträge:
    49
    Punkte für Erfolge:
    0
    da habe ich ja eine ganze menge erfahren!
    Wie gesagt, die malmittel, die ich eh schon habe, werde ich aufbrauchen. Aber keine neuen hinzukaufen.
    Und dann werde ich mal ein bild nur mit leinöl malen, auch wenn ich lasuren anlege.

    einer meiner dozenten in bremen hatte sogar (für pigmentmalerei) empfohlen, solche einmalgummihandschuhe zu benutzen, wie sie im autoverbandskasten sind. Damit kein kontakt von farben zur hand entsteht.Ganz gruseliges malen ist das !!
     
  8. Zusje

    Zusje Mitglied

    Registriert seit:
    22 Oktober 2011
    Beiträge:
    49
    Punkte für Erfolge:
    0
    ach so, zur frage der imprägnierten pinsel:
    ist das dann so wie bei den aquarellpinseln? Die sind ja ganz fest, wenn sie unbenutzt sind, und müßen in wasser gelöst werden. Aber das ist eine leimung für den transport, mehr nicht. ist das bei BR pinseln vergleichbar?
     
  9. Hallo Zusje,
    mit Deinem dozenten aus Bremen, da würde ich gerne mal mit reden. Wenn der mal zu Fuß während der Hauptverkehrszeit in Bremen, z.B. beim Hbf. spazieren geht, dann atmet er mehr giftiges ein als wenn er 100 Bilder ohne Handschuhe gemalt hat. Es sei denn, er malt nur mit den Händen oder anderen Körperteilen. In unseren Lebensmitteln sind auch mehr ungesunde Zusatzstoffe enthalten und die nehmen wir täglich auf. Ein Bild z.B. malen wir nicht täglich. Ich zumindest nicht.
    Ich will damit sagen, meiner Meinung nach ist diese Histerie wirklich stark übertrieben und dient nur manchen Herstellern.
     
  10. Zusje

    Zusje Mitglied

    Registriert seit:
    22 Oktober 2011
    Beiträge:
    49
    Punkte für Erfolge:
    0
    ja, klar, lilienthal, ich fands auch total albern:00000684:

    und das, obwohl ich oft mit hand und fingern male
     
  11. kamischiki

    kamischiki Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Januar 2010
    Beiträge:
    758
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also ich hab mal ein video bei boessner-tv gesehen, da hat eine frau mit gummihandschuhen pastellbilder auf diesen rauen pastelcards gemacht. das kannte ich mir überhaupt nicht vorstellen, muss doch extrem ekelhaft sein!!! aber dafür hat sie saubere nägel ;)

    @Johndell und Atschi: Danke für die aufklärung, wieder was dazugelernt ;)

    @alle zum Thema malmittel: Was ist mit firnis??? Den vergesst ihr wohl ganz, aber ich benutze es IMMER, bei öl sowie bei acryl damit die bilder schön gleichmässig glänzen. und es gibt ja auch verschiedene, die aber wohl alle ungesund sind. besonders die aus der sprühflasche ;)

    LG
     
  12. Amazone

    Amazone Gast

    Was heißt hier vergessen,ich benutzte es immer,die Frage ist doch ,wie stell ich sie kostengünstig her,oder?
    Gruß Volker
     
  13. Zusje

    Zusje Mitglied

    Registriert seit:
    22 Oktober 2011
    Beiträge:
    49
    Punkte für Erfolge:
    0
    Firnis ist nicht so meins.
    bei acrylbildern nicht, weil ich die manchmal ganz gerne übermale.
    bei ölbildern nicht, weil die mindestens ein halbes jahr trocknen sollen vor dem firnissen.
    und mit den sprühdingern komme ich gleich gar nicht zurecht, da laufen immer nasen runter.:00000254:
    also lasse ichs :00000282:
     
  14. Carpenter

    Carpenter Gast

    @ Zusje, firnise mal ein Bild mit Dammarfirnis, könnt ne kleine Überraschung geben, im positiven Sinne.

    Wenn du gar keine Lösungsmittel benutzen möchtest kannst du dir auch einfach Sonnenblumenöl kaufen. Ist zwar etwas schmieriger und du wirst bestimmt mehr Tücher oder Lappen brauchen aber deine Pinsel kannst du darin auch reinigen. Danach nochmal abwischen und mit ner Pinselseife auswaschen, klappt supper, ist absolut ungiftig und stinkt nicht.
    Hab ne ganze Zeit so gemacht. Mittlerweile benutze ich lieber einen Ökopinselreiniger, der ist zwar nicht ganz so super wie Terpentin, er funzt aber.

    Wer unbedingt Bleiweiß haben möchte kann sich vertrauensvoll an seinen Apotheker wenden, der kann dann bei Kremer Pigmenten Bleiweiß in Tuben bestellen. Macht bestimmt nicht jeder, wird sich aber einer finden lassen, für diejenigen die unbeding eine Tube haben wollen. Ist nur Verhältnismäßig viel zu teuer, lohnt meiner Meinung daher nicht.
     
  15. Georg

    Georg Senior Mitglied

    Registriert seit:
    4 November 2010
    Beiträge:
    2.628
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich glaube das Thema hatten wir schon drei mal.

    Wer sich wirklich davor fürchtet gesundheitlich gefährdende Stoffe einzuatmen oder über die Haut aufzunehmen, sollte nicht nur auf das Malen und Zeitung lesen verzichten, sondern auch gleich seinen Laserdrucker verschrotten. Der Tonerwechsel ist ja sowas von gesundheitsschädlich.
    Wer auf Wasserfarben umsteigen will, sollte bedenken das auch hier Blei und Kadmium verarbeitet werden kann. Dasselbe gilt für Kreiden, die immer so schön stauben.
    Meine kleinen Rundpinsel reinige ich immer mit Terpentin, trockne sie ab und über die Zunge abgerollt werden sie wieder in Form gebracht. Der Speichel bindet in diesem Moment. Ausspucken oder ein Schluck Bier hilft gegen den schlechten Geschmack. Das ist jetzt kein Scherz.
    Und wo wir grad beim Thema sind: Ich habe langsam das Gefühl, das diese Gesellschaft immer mehr zu einer Gesellschaft von Angsthasen wird. Überall lauern neuerdings Gefahren von Leuten die glauben auf eine Gefahr hinweisen zu müssen um sich selbst zu inzenieren.
    Das geht mir sowas von auf den Sack.

    In diesem Sinne steige ich jetzt noch mal kurz in meinen Überdruckanzug, mache ein paar Pinselstriche und vielleicht trifft mich dabei ja ein Meteorit. :00000726:

    LG

    Georg
     
  16. Carpenter

    Carpenter Gast

    Ja sehr Erfrischend, es gibt zwar ne Suchfunktion, trotzdem ist Zusje ja ein neuer User, der vielleicht nicht so abgeklärt ist wie du und sich daher Sorgen um seine Gesundheit macht.

    Terpentin stink mir viel zu sehr um es zu verwenden, aber Balsamterpentinöl, das mag ich gern riechen und auch so manche anderen Malmittel. In meinem kleine Malkämmerchen gibt es kein einziges Fenster und wenn es kalt ist, dann mach ich auch noch die Tür zu, hatte schon einige Male ein wohliges Gefühl beim Malen :), trotzdem würde ich nicht sagen, dass mir Ängste anderer deshalb auf den Sack gehen.

    Naja, so hat halt jeder seine eigene Meinung.
     
  17. Amazone

    Amazone Gast

    Ja Mann Georg,du sprichst mir aus der Seele.Wer so viel Angst hat,sollte vielleicht besser Puzzeln.:00000475:
    Gruß Volker
     
  18. kamischiki

    kamischiki Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Januar 2010
    Beiträge:
    758
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also Männer, schämt euch! Ich denke man muss in diesem fall bedenken, dass Zusje sich wohl ehe nicht um sich sondern um einen geliebten Menschen sorgt, nähmlich um ihren Mann, der kurz zuvor den Krebs überstanden hat. Ich bin zwar mit euch einverstanden, dass wir in einer Panikgesellschaft leben (allein die pro7-produktionen kosten mich den letzten nerv! Killerwale, supertornados, supervulkane, meteoreinschläge und killerraten...), das hier ist aber eine ganz andere Art von sorge!
    Ich nehme jetzt einfach mal an, dass ihr nicht aufmerksam gelesen habt...

    LG
     
  19. Georg

    Georg Senior Mitglied

    Registriert seit:
    4 November 2010
    Beiträge:
    2.628
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Carpenter,
    mit dem "auf den Sack gehen" meinte ich nicht Zusje.
    Zusje kann ich nur den Rat geben:" Glaub nicht immer alles, was erzählt wird, mich eingeschlossen"

    Ich spach von unserer Gesellschaft im Allgemeinen.
    Da wird doch die Angst geschürt. Schau Dir die letzten Jahre an. Vogelgrippe, Schweinegrippe, Gammelfleisch, Genmanipulation, Eurokrise, Klimawandel, etc...."Mein Gott wir müssen alle sterben!!!"
    In der Tat müssen wir das aber wohl kaum durch ein paar Malmittel.

    LG

    Georg

    PS: Stimmt Hanna, hatte ich nicht gelesen. Ändert aber nichts an meiner Meinung.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24 Oktober 2011
  20. Atschi

    Atschi Forum-Ikone Administrator

    Registriert seit:
    15 August 2006
    Beiträge:
    13.468
    Punkte für Erfolge:
    38
    Da wirst du aber bei den Bob Ross Rundpinsel Schwierigkeiten bekommen.

    Für alle Kinder die hier mitlesen. Diese Methode von Georg bitte nicht nachmachen.
    Ihr seht ja dass so etwas zu Haarausfall führen kann.