Newsticker
  1. Liebe User, für eine schnelle und unkomplizierte Kommunikation habe ich einen Chat eingebunden. Hier könnt ihr euch direkt unterhalten und Gedanken austauschen. Viel Spaß damit.

Frauenakt die Erste

Dieses Thema im Forum "Tempera/ Gouache" wurde erstellt von gpunkt, 6 September 2020.

  1. gpunkt

    gpunkt Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3 November 2016
    Beiträge:
    713
    Punkte für Erfolge:
    63
    Hallöchen ihr Lieben

    nach den vielen Portrait in den letzten Jahren habe ich mal einen AKT versucht,
    Ich wollte das ganze eher etwas Abstrakt gestalten und habe daher auch ungewöhnliche Farben dafür verwendet.

    Na dann viel Spaß beim Betrachten
    und schönen Sonntag euch allen.

    Bildgröße: 48 x 36 cm
    Technik: Gouache
    Dauer: 8 Std.
    Material: Bambo Hahnemühle Mixed Media 265 g/m2 und LASCAUX Gouache
     

    Anhänge:

    Rioja und Gabis Hobby gefällt das.
  2. Jam_ART

    Jam_ART Forum-Guru

    Registriert seit:
    15 April 2016
    Beiträge:
    7.515
    Punkte für Erfolge:
    113
    Gefällt mir sehr gut Günther ...tolle Farben und bez. Bildaufbau gekonnt eingesetzt.
    A bissl mager Dein Model ...aber is OK ( :D )...die ineinander veschlungen Hände dafür hochinteressant
    Die rechte Schulter - vom Betrachter aus gesehen links - schaut eher unnatürlich aus ...aber nix für ungut
    Ein starker Akt jedenfalls
     
    gpunkt gefällt das.
  3. Gabis Hobby

    Gabis Hobby Mitglied

    Registriert seit:
    22 August 2020
    Beiträge:
    78
    Punkte für Erfolge:
    18
    Das Motiv und das Farbspiel ist bemerkenswert. Vor allem in nur 8 Stunden.
    Ich male scheinbar zu langsam. Da beobachte ich sehr gerne weiter, was Du da noch machst. Gefällt mir richtig gut und habe dem Vorbild auf You Tube auch zugesehen.:)
     
    gpunkt gefällt das.
  4. Julity

    Julity Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 November 2019
    Beiträge:
    573
    Punkte für Erfolge:
    63
    Huii...find, Akt ist so mit das schwerste, was man malen kann und wunderschön, wenn es gelingt.
    Ich weiß nicht, ob es ratsam ist, sich sofort an Farben zu wagen...Übungsskizzen mit Bleistift können eine Menge bringen.
    Ein Akt besteht aus Licht und Schatten, Tiefen, Höhen, Rundungen, der Körper mit all seinen Fascetten....für mich selbst macht das das ganze mega kompliziert.*lach*
    Auf deinem Bild sind mir ihre Schultern etwas zu breit, der Busen ist vielleicht etwas unstimmig im Vergleich und ich kann die Taille nicht so ganz nachvollziehen.
    Die Hände empfinde ich als sehr groß, das Bein sehr flach.
    Nicht böse sein, aber ich sehs halt so.
    Das Gesicht und wie sie den Kopf nach hinten wirft find ich klasse, das kannst du einfach.
    Auch das Licht, wie du sie in Szene setzt gefällt mir sehr und auch deine Farbpalette!
    Die Rippenbögen hast du gut rausgeholt.
    Für den ersten Versuch find ichs sehr gelungen, du hast echt Talent!
    LG
    Eva
     
    Jam_ART gefällt das.
  5. gpunkt

    gpunkt Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3 November 2016
    Beiträge:
    713
    Punkte für Erfolge:
    63
    Hallöchen ihr lieben,
    @ Jam_ART - Hallo Werner vielen dank für deine Lobenden Worte - Es freut mich wenn dir mein erster Akt gefällt und ja etwas Fleisch auf den Rippen würde der Dame nicht schaden :D

    @Gabis Hobby - Hi Gaby, schön das du auch bei Stefan vorbei geschaut hast, er redet zwar sehr Ausführlich und viel aber lieber Zuviel als Zuwenig ;) -
    Vielen dank auch dir für deine Positiven Worte. :)
     
  6. gpunkt

    gpunkt Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3 November 2016
    Beiträge:
    713
    Punkte für Erfolge:
    63
    Hi Eva

    Du hast vollkommen recht, so ein Akt hat es schon in sich...
    Es schaut immer so Einfach aus wen man das bei anderen Künstlern beobachtet.
    Es war mir aber schon von Anfang an bewusst, dass es nicht auf Anhieb klappen würde.
    Darum bin ich froh über eure wertvollen Tipps und hinweise.
    Kurz zu den Händen, in der Tat wirken die Hände groß, das wurde mir schon an anderer Stelle mit geteilt.
    Ich habe dann das Bild nochmal mit der Originalvorlage verglichen, und im Nachhinein betrachtet sehen die Hände auch am Foto groß aus? Nur hatte ich mir darüber beim Malen keine Gedanken gemacht.
    Ich war jahrelang technischer Zeichner und bin es daher gewohnt das zu malen, was ich sehe!
    Als Erklärung für die ganze Sache wurde mir von einem Künstlerfotografen und Maler gesagt das die Verzerrungen der Kamera hier uns des öfter in die Irre führen !
    Mir fehlt diesbezüglich aber wohl noch vieles an Erfahrung....

    Vielen Dank auch dir für dein Kommentar Eva :)
     
  7. evalena

    evalena Forum-Guru

    Registriert seit:
    4 Mai 2015
    Beiträge:
    5.424
    Punkte für Erfolge:
    113
    Mir gefällt dein Frauenakt mehr als gut Günther! Ich find ihn farblich genial...
    Die Perspektive birgt einiges an Schwierigkeiten...Haste gut hinbekommen.
    Die rechte Schulter irritiert auch mich ein wenig (Scheint mir etwas breit?)
    Das Sujet finde ich ebenfalls ganz ganz toll! Weibliche Formen...aber trotzdem fast ein wenig androgyn...Vielleicht weil sie eher etwas "hager" daherkommt. Für Frauenakte finde ich solche Körperformen genial. Sexy - aber ohne "schmierig" zu wirken!
    Dass die Hände etwas gross ausgefallen sind stört mich überhaupt nicht. Selbst wenn's nicht korrekt sein sollte find ich's stimmig so. Sie sind ja auch dem Betrachter am Nächsten!
    Freue mich auf weitere Arbeiten von dir.....
     
  8. Mon

    Mon Senior Mitglied

    Registriert seit:
    18 Januar 2017
    Beiträge:
    3.455
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ich kenne mich bei der Aktmalerei überhaupt nicht aus und sage daher nur, dass mir die Farbgestaltung gefällt.
     
    gpunkt gefällt das.
  9. gpunkt

    gpunkt Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3 November 2016
    Beiträge:
    713
    Punkte für Erfolge:
    63
    Guten Morgen liebe Ursela,
    Im Nachhinein betrachtet habe ich mir mit der Vorlage wohl auch keinen Gefallen getan.
    Ich habe die Vorlage mit meinem Bild übereinander gelegt und ganz so weit bin ich mit der Schulter oder den Händen nicht weg.
    Es kann aber leicht sein das die Vorlage etwas überarbeitet wurde, das vermuten auch andere denen ich die Vorlage gezeigt habe. Das ist in heutiger Zeit leider gang und gäbe.
    Es fehlt mir wohl noch einiges an Erfahrung mit der AKT Malerei sonst hätte ich das schon bei der Vorlage sehen müssen.
    Es freut mich aber Irrsinnig, wenn dir das Bild von der Stimmung und den Farben her gefällt Ursela:)
    Jetzt hat mich der Ehrgeiz gepackt und daher bleibe ich gerne dran und Studiere fleißig Akt versprochen ;)
     
  10. gpunkt

    gpunkt Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3 November 2016
    Beiträge:
    713
    Punkte für Erfolge:
    63
    Vielen Dank Monika :)
     
  11. Farbfantasien

    Farbfantasien Forum-Guru

    Registriert seit:
    25 März 2016
    Beiträge:
    6.372
    Punkte für Erfolge:
    113
    Hi Günther, dieses Sujet ist ja so überhaupt nicht meins. Überhaupt mache ich nach wie vor einen großen Bogen um figürliches Malen außer, wenn die Personen oder das Tier mir sehr viel bedeuten.
    Zu deinem Bild hier und deiner Bemerkung, dass die Fotovorlage ja wohl bearbeitet war... Das total fotorealistische Malen ist doch, wie ich das gesehen habe, ohnehin nicht dein Fall. Oder irre ich mich da. Was ich sagen will, dass mir der Akt sehr gut gefällt, weil er eben NICHT fotorealistisch ist und die Farbgebung ist so wie so mein Ding! :)
     
    gpunkt gefällt das.
  12. Julity

    Julity Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 November 2019
    Beiträge:
    573
    Punkte für Erfolge:
    63
    Das gute an der Malerei ist, daß man Bilder selbst verändern kann.
    Wirken die Hände auf dem Foto zu groß....warum zwingend übernehmen?....also falls es einen selbst stört?
    Wichtig ist das Bild und nicht das Foto.
    Eins zu eins ein Foto umsetzen ist auch in der Malerei oft schwierig, weil die Farben doch wieder anders miteinander wirken, das Foto hat z.B. eine ganz andere Tiefenwirkung gerade im hellen Farbbereich, als ein gemaltes Bild.
    Beim Akt denke ich sind Körperproportionen, egal ob etwas abstrakter gemalt oder genauer, sehr wichtig, das macht es auch auf den zweiten Blick stimmig.
    Ein Bild was nicht verliert, was man sich immer und immer wieder ansehen kann, etwas neues entdecken kann, das ist für mich so der Merzedes unter den Bildern.
    Ich bin mir ganz sicher, daß du das hinbekommst!!! deine malerische Entwicklung ist toll.....ich back da lieber kleine Brötchen.*lach*
    Freu mich auf weiteres!:)
    LG
    Eva
     
    gpunkt gefällt das.
  13. gpunkt

    gpunkt Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3 November 2016
    Beiträge:
    713
    Punkte für Erfolge:
    63
    Hallo Eva,
    Das mit dem eins zu eins umsetzen ist wirklich ein Problem, gerade die Kontraste bei Fotos im ganz hellen oder ganz dunklen Bereich wirken auf dem Foto zwar Toll, sind aber beim Malen fast nicht umzusetzen oder irritieren teilweise dann sogar, und ich Liebe nun mal Kontraste sehr ;-) das andere Problem ist dann noch, das viele der Fotovorlagen überarbeitet sind und dann kommt noch meine nicht Erfahrung mit Akt umso mehr zu tragen.

    Danke für deine aufbauenden Worte, es freut mich sehr, wenn man eine Entwicklung sieht

    Schönen Tag Eva und liebe Grüße
    Günther
     
  14. gpunkt

    gpunkt Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3 November 2016
    Beiträge:
    713
    Punkte für Erfolge:
    63
    Hallöchen Monika,
    Du hast vollkommen recht das total fotorealistische Malen, ist nicht so meines !!!
    Mir macht es am meisten Freude etwas gröber zu malen und mich mit dem Pinsel oder der Spachtel auszutoben.
    Was ich noch Lernen muss, ist etwas mehr zu hinterfragen und nicht alles was Fotografiert wird zu glauben. Aber da bin ich dran ;-)

    Vielen Dank für, s Kommentar Monika