Newsticker
  1. Liebe User, für eine schnelle und unkomplizierte Kommunikation habe ich einen Chat eingebunden. Hier könnt ihr euch direkt unterhalten und Gedanken austauschen. Viel Spaß damit.

Frage zur ersten Lasur auf Untermalung

Dieses Thema im Forum "Rund um die Ölfarben" wurde erstellt von Brigitte70, 28 Dezember 2016.

  1. Brigitte70

    Brigitte70 Senior Mitglied

    Registriert seit:
    4 Januar 2015
    Beiträge:
    2.492
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo ihr Lieben,
    ich arbeite an der Seerose, welche gleichzeitig ein Testbild für mich ist. Ich male mit Artisan wasserlöslichen Ölfarben.
    Mein Problem :
    1. Habe noch nie in Öl gemalt
    2. Habe noch nie lasiert
    3. Habe noch nie mit Gesso untermalt

    Super oder? :)))

    Meine Gesso-Untermalung fand ich soweit gut...jetzt mit der ersten Lasur bin ich total enttäuscht. Von hell/dunkel nix mehr zu sehen...müsste man aber, oder?

    Habe Zinkweiß mit gelb gemischt, bisschen Leinöl dazu und dann Malmedium "Verdünner". Es wurde so dünn, dass die Farbe bald von der Palette floss...trotzdem recht deckend.
    Woran könnte das liegen? :(
     

    Anhänge:

  2. evalena

    evalena Forum-Guru

    Registriert seit:
    4 Mai 2015
    Beiträge:
    5.506
    Punkte für Erfolge:
    113
    Hallo Brigitte

    Deine Untermalung ist Spitze! Grosses Kompliment!

    Ich bin ja nicht gerade der Ölfarben Profi...ABER...mir wurde gesagt, dass ich darauf achten solle, lasierende Farben zu verwenden. Es gibt ja Faben die deckend, halbdeckend, und lasierend sind. Und auf letztere sollte man zurückgreifen.

    Gutes Gelingen Brigitte....das wird schon....
    :00000293:
     
  3. Klaus2

    Klaus2 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Dezember 2016
    Beiträge:
    184
    Punkte für Erfolge:
    0
    Bild und vor allem die Blütenspiegelung, toll.
    Zu den technischen Fragen muss ich leider sagen :00000655:( noch )
    Gruß Klaus
     
  4. jobr

    jobr Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26 Oktober 2012
    Beiträge:
    253
    Punkte für Erfolge:
    28
    1. Für ein Bild mit Lasuren ist Deine Untermalung viel zu dunkel.
    Mit echten Lasuren (also nicht deckend oder halbdeckend) kann man eine Farbe nur dunkler machen, darum immer mit einer sehr hellen Untermalung anfangen.
    2. In Lasuren sollte man kein Weiss verwenden, das wird sonst immer halbdeckend und mit milchigem Schleier.
    3. Einzelne Stellen kann man jedoch immer wieder mit Weiss hervorheben (Weisshöhung) und dann wieder mit Lasuren in die richtige Farbe bringen.

    Dein Bild ist aber schon noch zu retten, wenn Du jetzt decken oder halbdeckend weitermachst, allerdings ist Deine Untermalung dann mehr oder weniger verloren aber immer noch gut als Richtwert für die Helligkeit der deckenden Farbe.
     
  5. Brigitte70

    Brigitte70 Senior Mitglied

    Registriert seit:
    4 Januar 2015
    Beiträge:
    2.492
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ich danke euch, vor allem Joel für die Tipps....mit dem zu dunkel dachte ich mir schon bald.

    Diese Unterteilung " deckend, halbdeckend und lasierend" gibt es bei den wasservermalbaren Ölfarben nicht.
     
  6. jobr

    jobr Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26 Oktober 2012
    Beiträge:
    253
    Punkte für Erfolge:
    28
    Aber sicher gibts das: Das ist eine Frage des Pigmentes und der Verdünnung mit Malmittel.
    Atrisan hat dazu allerdings keine Angaben auf den Farbtuben so wie z.B. Cobra und andere.

    Nachtrag:
    Wenn Du z.B. bei Boesner zu den Artisanfarben gehst und da die Farbwahlkarte anschaust gibts auch da zu jeder Farbe die Angaben (d: haldeckend, t:transparent=~lasierend)
     
    Zuletzt bearbeitet: 28 Dezember 2016
  7. Zeppelin

    Zeppelin Gast

    Hallo Brigitte :00000295:
    Finde dein Versuch echt gut gelungen :00000651:
    Kenn mich mit deinen neuen Farben noch nicht aus, mich interessiert der Verdünner. Riecht der nach irgendwas, oder geruchlos?
    Ja und dann das Leinöl,ist als Malmittel sehr fett von Anfang an,da jetzt noch ne Schicht draufzumalen könnte schwierig werden. Aber gut das du das ja jetzt testest, freu mich wie es weitergeht.
    Gruß Zeppelin
     
  8. Brigitte70

    Brigitte70 Senior Mitglied

    Registriert seit:
    4 Januar 2015
    Beiträge:
    2.492
    Punkte für Erfolge:
    38
    Joel, Malmittel hab ich ja benutzt...meine Farbe war extrem flüssig, aaaaber mein gelb ist ein deckendes, wie ich nun weiß. :) beim Gerstäcker im Laden hatte ich dazu nichts gefunden.

    Zeppelin, ich hab jetzt nicht gezielt daran gerochen, aber mir fiel kein Geruch auf und hier im Wohnzimmer hat sich niemand beschwert :) ich halt morgen aber gerne mal die Nase dran
     
  9. evalena

    evalena Forum-Guru

    Registriert seit:
    4 Mai 2015
    Beiträge:
    5.506
    Punkte für Erfolge:
    113
    Das ist nicht zutreffend. Ich male mit Artisan (wasservermalbar)
    und auf der Rückseite der Tuben sind Vierecke. Ist dieses dunkel ausgefüllt, dann ist die Farbe halbdeckend/deckend...Ist es nur umrandet (farblos) ist die Farbe halbtransparent/transparent
    jpg.gif 002.jpg
     

    Anhänge:

    • 002.jpg
      002.jpg
      Dateigröße:
      119,1 KB
      Aufrufe:
      67
  10. Brigitte70

    Brigitte70 Senior Mitglied

    Registriert seit:
    4 Januar 2015
    Beiträge:
    2.492
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ahh, gut zu wissen...ist mir gar nicht aufgefallen :) Danke!
     
  11. Brigitte70

    Brigitte70 Senior Mitglied

    Registriert seit:
    4 Januar 2015
    Beiträge:
    2.492
    Punkte für Erfolge:
    38
    Nachtrag zum Verdünner....ich hab heute mal kräftig an der Flasche gerochen :)) Geruchlos ist es nicht, aber es riecht nicht unangenehm und den Geruch nehme ich wirklich nur direkt an der Flasche wahr. Heute beim malen habe ich nichts gerochen, weder Verdünner, noch Leinöl, noch die Farben selbst... sehr sehr angenehm!