Newsticker
  1. Liebe User, für eine schnelle und unkomplizierte Kommunikation habe ich einen Chat eingebunden. Hier könnt ihr euch direkt unterhalten und Gedanken austauschen. Viel Spaß damit.

Fließbilder in verschiedenen Techniken

Dieses Thema im Forum "Acryl - Sonstiges" wurde erstellt von BR-Fan-Conny, 3 November 2018.

  1. canvas

    canvas Senior Mitglied

    Registriert seit:
    22 November 2006
    Beiträge:
    1.717
    Punkte für Erfolge:
    63
    Sehr schöne Bilder. Mir gefällt vor allem das erste (bunte Bild 64k) und alle blauen sowieso. :clapping:
     
  2. BR-Fan-Conny

    BR-Fan-Conny Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Februar 2011
    Beiträge:
    585
    Punkte für Erfolge:
    63
    Liebe Ulli,
    bis jetzt habe ich nur welche verschenkt. Einige hängen bei mir im Kellervorraum und den Rest habe ich erst einmal gestapelt. Habe mich bei einer "Ausstellung" beworben und hoffe, sie dort zeigen zu können. Ob das klappt, erfahre ich in 3 Wochen.
    Es macht mir halt manchmal Spaß, neben meinen Blumen- und Tierbildern, einfach nur abstrakte "Zufallsbilder" zu kreieren. Kein Bild ist wie das andere, auch wenn ich die gleichen Farben nehme.
    LG, Conny
     
  3. ulliversum

    ulliversum Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 März 2011
    Beiträge:
    385
    Punkte für Erfolge:
    43
    Oh, da drücke ich die Daumen, daß das klappt mit der Ausstellung! Das Pouring ist ja momentan ein ziemlicher Trend.
    Aber Deine sind echt besonders schön.

    LG, Ulli
     
  4. liliom88

    liliom88 Mitglied

    Registriert seit:
    20 September 2018
    Beiträge:
    70
    Punkte für Erfolge:
    18
    Deine Bilder sind fantastisch. Ich habe sehr viele Bilder gemacht, das hat viel gekostet,
    es ist nichts dabei heraus gekommen. Es hat keine Inseln gegeben, dabei gefällt mir das so sehr. DSC03221.JPG
     
    BR-Fan-Conny gefällt das.
  5. BR-Fan-Conny

    BR-Fan-Conny Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Februar 2011
    Beiträge:
    585
    Punkte für Erfolge:
    63
    Liebe Emy,
    ich schreibe Dir nochmal genau auf, wie ich meine Bilder mache, vielleicht klappt es dann ja auch bei Dir? Mein erster Versuch sah nähmlich fast genauso aus wie Dein obiges Bild. http://www.happypainting.de/media/fluid-painting-bild-1.949

    Hatte das falsche Silikonöl gekauft (war zu dickflüssig, unbedingt 10 oder 20 cst nehmen, ich nehme 20 cst) und habe die Leinwand viel zu viel gedreht und gekippt. Jetzt kriege ich eigentlich immer Poren - egal ob Dirty Pouring oder Swipe-Technik. Nehme für ein 30 x 30 cm großes Bild und dreifarbiger Zusammenstellung pro Farbe 1/2 Joghurtbecher Floetrol, spritze dann nach Gefühl einige Acrylfarbe (etwa 5 cm Farbe aus der Tube) in den Becher und gebe nach dem kräftigen Umrühren mit einem Holzspatel dann noch sehr wenig Wasser hinzu, bis die Konsistenz stimmt - Farbe muss vom Spatel laufen wie flüssiger Honig. Danach tropfe ich 4 bis 5 Tropfen Silikonöl in jeden Becher (außer weiß) und rühre 5 mal sachte um. Beim Weiß soll man das Silikonöl prinzipiell weglassen!
    Danach gieße ich einfach die Farben in einem weiteren Joghurtbecher übereinander - z. B. weiß, blau, türkis, blau, weiß, türkis, weiß, blau .... - bis der Becher ziemlich voll ist. Nun ziehe ich mit einem dünnen Holzstöckchen ein Kreuz oder ein Z durch die Farbe im Becher und stülpe den Becher umgekehrt auf die Leinwandmitte und lasse ihn drei bis fünf Minuten so stehen. Währenddessen gieße ich die restliche Farbe (am besten weiß) an den äußersten Bildrändern aus und verteile sie etwas mit einem Spachtel, dann fließt die Farbe am Schluss besser über den Rand. Danach hebe ich den Becher hoch und schon beim Ausfließen aus dem Becher sieht man schöne Poren. Jetzt muss man schnell sein und die Farbe fließen lassen und nicht so dolle drehen, sonst verschwinden die großen Poren wieder. Kleinere kann man noch erzeugen, wenn man einen Butanbrenner schräg auf die nasse Farbe hält - aber Vorsicht, geht nur in den ersten 5-10 Minuten - später ist die Oberfläche schon zu dickflüssig - und wenn man mit der Flamme zu nah an die Farbe geht, fängt die an zu kokeln. Wenn an den Rändern noch Farbe fehlt, nehme ich die heruntergelaufene Farbe vom Tisch (Plastikfolie) auf und verteile sie mit einem Spatel oder einfach mit einem behandschuhten Finger und schließe die randlichen Lücken.
    Wenn die Poren beim zu schnellen Kippen und Drehen zerstört wurden, kann man das Bild meist noch retten, wenn man mit einem breiten Palettenmesser à la Swipe-Technik die oberste Farbschicht vorsichtig über die Leinwand zieht. Dasselbe kann man auch bei der Resteverwertung tun, wie ich das z. B. bei Bild 67k gemacht habe.
    Viele Grüße und gutes Gelingen, Conny
     
  6. liliom88

    liliom88 Mitglied

    Registriert seit:
    20 September 2018
    Beiträge:
    70
    Punkte für Erfolge:
    18
    Herzlichen Dank Conny
     
  7. Gregorio

    Gregorio Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Februar 2014
    Beiträge:
    152
    Punkte für Erfolge:
    43
    Hallo Conny

    Ich bedanke mich noch einmal für das grosse Echo unter FC/ Nexato.
    Du hast ja auch das Farbmischbild gesehen dort.
    Das war allerdings kein Experiment, sondern „ bitterer „ Berufsalltag “
    Ich musste Grün mischen für einen Umschlag , etwa 1.5 Kg.
    Man arbeitet in der Druckerbranche mit Pantone Farben.
    Ab und zu entstehen dabei Zufallsprodukte wie dieses.
    Die Farbe verfliesst , es geht darum immer eine Möglichkeit zum Fotografieren
    Dabei zu haben.

    Gregorio
     

    Anhänge:

    BR-Fan-Conny gefällt das.
  8. Ernest

    Ernest Forum-Guru

    Registriert seit:
    11 April 2011
    Beiträge:
    9.481
    Punkte für Erfolge:
    113
    ..... WOW da kann man mit Fug und Recht behaupten, dass das Foto zur Entstehung des gewünschten Farbtons mit Abstand attraktiver ist als am Ende die fertige Mischung!

    Gruß Erhard
     
  9. AnJa

    AnJa Moderator

    Registriert seit:
    4 März 2006
    Beiträge:
    7.927
    Punkte für Erfolge:
    113
    Dem was Erhard schreibt, kann ich nur beipflichten.

    Gregorio, es hat für mich den Anschein, als leben Frösche da drin.
    Sieht sehr interessant aus.
     
  10. BR-Fan-Conny

    BR-Fan-Conny Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Februar 2011
    Beiträge:
    585
    Punkte für Erfolge:
    63
    Habe wieder einmal Fließbilder gemacht. Diesmal auch einige kleine im Format 20 x 20 cm (Bild 75, 76, 80 und 81), zwei im Format 30 x 30 cm (Bild 77 und Bild 79) und eines im Format 40 x 30 cm (Bild 78).
    Interessant ist, dass ich bei zwei reinen Schwarz-Weiß-Bildern plötzlich einen bräunlich angehauchten Farbton sehe. Liegt wohl am verwendeten Lampenschwarz von Amsterdam.
    Herzliche Grüße aus Münster
    Conny
     

    Anhänge:

  11. BR-Fan-Conny

    BR-Fan-Conny Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Februar 2011
    Beiträge:
    585
    Punkte für Erfolge:
    63
    Weitere Fließbilder mit Schwarz, Weiß und Kupfer (Bild 82 - 60 x 40 cm - und Bild 83 -30 x 30 cm) nach der "Flip Cup"-Methode sowie zwei Bilder (40 x 40 cm) mit Schwarz, Weiß, Kupfer und Grün nach der "Swipe"-Technik (Bild 84 und Bild 85).
     

    Anhänge:

  12. BR-Fan-Conny

    BR-Fan-Conny Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Februar 2011
    Beiträge:
    585
    Punkte für Erfolge:
    63
    Auch wenn's vielleicht langweilt, habe nochmal Fließbilder (Format 20 x 20 cm) gemacht. Meine Bewerbung zur Vorstellung meiner Fließbilder bei der Daruper Landpartie 2019 wurde angenommen. Darüber freue ich mich sehr. Da will ich natürlich einige zeigen und vielleicht auch das eine oder andere verkaufen, wenn sich ein Interessent findet. Bisher habe ich die Bilder ja ausschließlich an Freunde und Bekannte verschenkt!
    Bild 103 sieht im normalen Licht schon interessant aus, aber im Schwarzlicht wirkt es noch besser, findet ihr nicht auch?
     

    Anhänge:

  13. BR-Fan-Conny

    BR-Fan-Conny Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Februar 2011
    Beiträge:
    585
    Punkte für Erfolge:
    63
    Meine Fließbilder der letzten Woche sind nun endlich alle trocken. Bild 99 bis 111 sind alle im Format 30 x 30 cm auf Leinwand. Bild 112 ist im Format 30 x 15 cm auf Boesner Malkarton und entstand als Resteverwertung der auf den Tisch [mit Folie abgedeckt, so dass man mit einem Malmesser die Farbe wieder aufnehmen kann] getropften Farbe.
     

    Anhänge:

  14. BR-Fan-Conny

    BR-Fan-Conny Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Februar 2011
    Beiträge:
    585
    Punkte für Erfolge:
    63
    Als Nächstes zeige ich drei Versuche mit einer runden Leinwand im Durchmesser von 30 cm. Bei allen habe ich zuerst mit einem breiten Malmesser eine "Untergrundfarbe" aufgetragen. Danach habe ich einen Flip Cup mit verschiedenen Farbmischungen in die Mitte gesetzt. Bei Bild 109 nahm ich weniger Farbe, weil ich sehen wollte, wie das aussieht, wenn ich die Farbe nicht über den Rand fließen lasse - bescheiden, eher wie eine Auberginen-Pizza!!!
     

    Anhänge:

  15. Gregorio

    Gregorio Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Februar 2014
    Beiträge:
    152
    Punkte für Erfolge:
    43
    Hallo Conny

    Das blaue links oben gefällt mir, was machst du mit den Dingern, du hast ja einen enormen Ausstoss.
    Meine Frau interessiert sich nicht besonders für meine Arbeiten. Neulich sagte sie, ich soll mich nicht beeilen
    Bei meinen Bildern. ( Nimm dir Zeit)
    Sie befürchtet dass ich das ganze Haus mit meinen Bildern zumülle.

    Gruss Gregorio
     
  16. BR-Fan-Conny

    BR-Fan-Conny Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Februar 2011
    Beiträge:
    585
    Punkte für Erfolge:
    63
    Hallo Gregorio,
    bisher habe ich viele verschenkt. Zumindest bei meinen Freunden und Bekannten sind sie sehr beliebt. Ich habe einige Fließbilder in unserem Kellervorraum hängen. Auf den restlichen freien Wänden im Haus hängen Ölbilder, große Acrylbilder und Wandteppiche aus Alpaka-Wolle, die ich vor rund 40 Jahren aus Kolumbien und Ecuador mitgebracht habe.
    Ich habe meine Fließbilder für eine Ausstellung bei der "Daruper Landpartie" angemeldet. Das Auswahlgremium hat meine Bewerbung angenommen und ich werde dort einen Teil der Bilder zeigen. Vielleicht kann ich dort das eine oder andere Bild sogar verkaufen, um meine Unkosten etwas zu senken. Ist aber zweitrangig, da mir die "Malerei" einfach Spaß macht! Sie ist halt ein Hobby und welches Hobby kostet kein Geld? Dafür habe ich noch nie geraucht und dadurch unheimlich viel Geld im Leben gespart, oder nicht?
    Viele Grüße, Conny
     
    Joko gefällt das.
  17. AnJa

    AnJa Moderator

    Registriert seit:
    4 März 2006
    Beiträge:
    7.927
    Punkte für Erfolge:
    113
    Hallo Conny,
    Das Bild 100k ist ganz wunderbar.
    Ich wünsche Dir ganz viel Spaß und Erfolg bei der Ausstellung.
     
  18. Joko

    Joko Senior Mitglied

    Registriert seit:
    6 Oktober 2010
    Beiträge:
    2.954
    Punkte für Erfolge:
    63
    Sind allesamt wunderschön!
     
  19. Mon

    Mon Senior Mitglied

    Registriert seit:
    18 Januar 2017
    Beiträge:
    2.131
    Punkte für Erfolge:
    83
    Mit diesen wirkungsvollen Bildern hast Du bestimmt Erfolg!
     
  20. BR-Fan-Conny

    BR-Fan-Conny Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Februar 2011
    Beiträge:
    585
    Punkte für Erfolge:
    63
    Vielen Dank für Eure guten Wünsche für die Ausstellung.
    Ich muss mich leider noch etwas gedulden. Die Ausstellung ist erst im August! Bis dahin kann ich noch einige Fluid Painting-Varianten ausprobieren. Auf Youtube werden ja die verschiedensten Methoden vorgeführt. Da ist doch manches, was ich noch ausprobieren werde - aber immer mit Floetrol als Fließmittel.
    Liebe Grüße, Conny