Newsticker
  1. Liebe User, für eine schnelle und unkomplizierte Kommunikation habe ich einen Chat eingebunden. Hier könnt ihr euch direkt unterhalten und Gedanken austauschen. Viel Spaß damit.

Flüssigmaske und Werkzeug?

Dieses Thema im Forum "Malschule" wurde erstellt von Werner G, 2 Juni 2017.

  1. Werner G

    Werner G Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20 Januar 2017
    Beiträge:
    440
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Miteinander :)
    Welche "Flüssigmaske" benutzt ihr für die Aquarellmalerei und mit welchem Werkzeug tragt ihr sie auf?
    Ich bekomme heute "Schmincke Rubbelkrepp". Habe noch keine Erfahrung damit.
    Gruß Werner
     
  2. birdy

    birdy Senior Mitglied

    Registriert seit:
    29 Dezember 2010
    Beiträge:
    3.195
    Punkte für Erfolge:
    63
    Bei meinen Liegestuhlmalereien habe ich eine Vollgesichtsmaske zum rumschnorcheln, die trage ich aber beim malen nicht....:00000285:

    Daheim steht im Kasten ebenfalls Rubbelkrepp, in einer 1/8l Dose und in der länglichen Form mit Düse. Verwende ich allerdings extrem selten.

    Erfahrung: Wenn man sie verwendet, dann VOR dem malen gut trocknen lassen und danach so bald wie möglich wieder entfernen.....lässt sich sonst schwer bis gar nicht "wegradieren".
    Zum auftragen probierte ich mal das umfüllen in kleine Flaschen wie sie bei der Seidenmalerei verwendet werden, da gibt es ganz feine Metalldüsen vorne. Ist super für dünne maskierungen, allerdings muss man das Loch immer sauber und frei halten. Verstopft gerne und erschwert die Arbeit......man verliert die Lust dauernd rumzupopeln.

    lg,
    Erwin
     
  3. Johndell

    Johndell Senior Mitglied

    Registriert seit:
    1 März 2011
    Beiträge:
    2.949
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ich nutze W&N weil es die so einen leichten Gelbstich hat damit man sie gut erkennt aber denn noch nicht so aufdringlich ist das es Farben im Kontrast verfälscht.


    Ob eine Flüssigmaske gut funktioniert ist auch Papier abhängig. Bevor man sich nun in ein Bild stürzt und alles sorgfältig maskiert, ist es ratsam das jeweilige Papier vorher zu testen ob dieses überhaupt Flüssigmasken verträgt. Ist das Papier zu weich, wird es beschädigt. Am besten kommen die Premium Papiere wie Arches oder andere andere Hadern Papiere damit sehr gut klar, weil die Cottenpapiere sehr hart sind. Ich hatte schon Maskierungen über mehrere Wochen drauf und konnte sich denn noch gut entfernen.


    Zum Maskieren eignen sich hervorragend Ziehfedern, für wirklich feine Details ein absolutes must have. Sonst für größere Fläche den Pinselstiel nutzen…. Man sollte es vermeiden einen Pinsel zu benutzten weil er danach garantiert kaputt ist.
     
  4. Annerl

    Annerl Forum-Ikone

    Registriert seit:
    26 September 2012
    Beiträge:
    17.936
    Punkte für Erfolge:
    113
    Mein Schminke Rubbelkrepp hat die Farbe blau.
    Lässt sich gut wieder entfernen. Ich nehme dafür den Finger.
     
  5. Ölpinselchen

    Ölpinselchen Forum-Guru

    Registriert seit:
    6 November 2008
    Beiträge:
    5.956
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ich habe mir das hier gekauft, weil es für Tusche, Aquarell, Acryl und Gouache ist. Bin damit zufrieden.

    Maskierflüssigkeit

    Momentan ist bei Gerstaecker unbd Kreativ bis 24,99 Versandkostenfrei.
     
  6. bruno

    bruno Senior Mitglied

    Registriert seit:
    2 November 2010
    Beiträge:
    2.706
    Punkte für Erfolge:
    48
    Im Prinzip kannst Du dieses Masking Fluid / Rubbelkrepp auftragen womit Du willst. Ziehfeder, Pinsel, Zahnstocher, Pappstreifen, Q-Tip, Rohrfeder etc pp, alles geht.

    Was den Auftrag mit ejnem Pinsel angeht: Natürlich sollte man nicht gerade den besten Pinsel nehmen den man hat, auch sollte man einen nehmen den man nicht danach noch für Aquarellfarbe benutzen will. Aber keine Sorge: "garantiert kaputt" geht der Pinsel davon nicht, vorausgesetzt man reinigt ihn hinterher und auch zwischendurch. Der Pinsel den ich dafür verwende ist auch nach häufigem Gebrauch noch fast wie neu, ist gar kein Problem.

    Manche empfehlen beim Auftragen des Rubbelkrepps immer von 1 bis 7 zu zählen und spätestens bei 7 den Pinsel kurz auszuwaschen und den Pinsel dann neu zu laden.

    Es hilft auch, den feuchten Pinsel vor dem Beladen mit Rubbelkrepp erst mal kurz über ein Stück Kernseife zu ziehen, das verhindert dass das Krepp den Pinsel verklebt.

    Tipp: Wenn man Rubbelkrepp verwendet, das Malwasser unbedingt vor dem eigentlichen Malen wechseln, bloß nicht mit Wasser malen in dem man zuvor den Rubbelkrepp-Pinsel ausgewaschen hat.
     
  7. Werner G

    Werner G Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20 Januar 2017
    Beiträge:
    440
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Miteinander
    Na das hilft mir doch schon :)
    Danke für die Tipps!
    Gruß Werner