Newsticker
  1. Liebe User, für eine schnelle und unkomplizierte Kommunikation habe ich einen Chat eingebunden. Hier könnt ihr euch direkt unterhalten und Gedanken austauschen. Viel Spaß damit.

Ein Grund, den günstigen Pastelgrund selbst zu machen.

Dieses Thema im Forum "Pastellkreide - Sonstiges" wurde erstellt von 4212, 23 Juli 2018.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Malmal

    Malmal Forum-Guru Mitarbeiter Administrator

    Registriert seit:
    23 Mai 2011
    Beiträge:
    8.058
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ich habe keine Lust mich ständig zu wiederholen.
    Der Countdown läuft.
     
  2. Johndell

    Johndell Senior Mitglied

    Registriert seit:
    1 März 2011
    Beiträge:
    2.986
    Punkte für Erfolge:
    63
    Logisch geht es dir da um Aufmerksamkeit, dass ist wie eine trash Fernsehsendung wie die Brüder vom Schrottplatz, die Ludolfs... du bewegst dich ja nur innerhalb dieses Themas, hast nie an Diskussionen teilgenommenen mit dem Schwerpunkt Malerei. Ohne dem hier wärst du ja praktisch nicht da. Und die Lücken füllst du mittlerweile mit weiteren Lückenfüllern. Das Thema ist ausgedünnt... du weißt es auch.

    Und mit der A1 Qualität, naja..... hast du über dein Öl auch gesagt und alles andere Müll sei, aber du dass beste Öl machen willst. Du benutzt platzierte Sprüche die provozieren als clickbaite. Genau so wie alle Grün vor Neid werden und sontiges. Das ist alles gezielte Manipulationen um die Leute bei Laune zu halten damit sie weiter zu schauen.

    Du weißt es genau, du weißt auch dass die Leute auf heißen Kohlen sitzten und es vor Spannung nicht aushalten können, du spielst ja schließlich damit. Das ist Taktik.

    Also ich sitze schon lange nicht mehr auf heißen Kohlen, weil wenn man sich bisschen auskennt mit Malerei erkennt man sofort dass da nichts hintersteckt. Du verkaufst die Malerei als einfachste Sache, und denkst und fühlst auch nicht wie ein Künstler. Du bist kein getriebener der der Malerei verfallen ist und sich dem hingibt.
    Die ganzen Genies von Rembrandt und co, musst intensiv üben und extrem viel malen. Nein, nicht aber 4212, der braucht keine Übung, der hat Therorie und schüttelt es aus den Ärmeln, ist ja nur ausmalen.... jeder der beim klaren Verstand ist, weiß dass es quatsch ist. Du lebst nur vom hinhalten, von einer Illusion. Und du weißt, sobald man ein Bild von dir sieht zerplatzt die Seifenblasen. Es gibt praktisch dann nichts mehr um diese Illusion noch aufrecht zu erhalten. Du würdest klicks verlieren, der Mythos ist weg. Ich weiß, keiner wird je was von dir sehen...

    Ich finde es nur eine Frechheit dass du nicht sagst, dass du ein Tüfler bist, jemand dessen leidenschaft es ist Künstlerzeugs herzustellen aber selbst nicht künstlerisch aktiv ist. Damit hätte sicherlich niemand ein Problem.
     
    Joko gefällt das.
  3. 4212

    4212 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 April 2015
    Beiträge:
    737
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hallo Freunde,

    während ich an einem interessanten Teilproblem arbeite, macht ihr mich fertig. Ich habe gesagt, was zu sagen war. Und ich halte an meinem Ziel unbeirrt fest.

    Es geht um die Vorzeichnung.
    Das Teilziel: Möglichst viel vor Ort zeichnen (eine Art von Beweis für das eigene Können). Das soll ja schließlich nicht nach Malen-nach-Zahlen entarten.

    Was ich schon früher auf der Straße gesehen habe, machen manche Straßenkünstler grobe Umrisse der Figuren, an denen sie sich orientieren. Auch sind die groben Figuren schon mit einer dünnen Untermalung ausgestattet. Die Details werden dann vor Ort ergänzt. Auch wenn die Umrisse grob und als Skizze erscheinen, sind sie jedoch sehr genau plaziert (muß also schon mit irgendwelchen Hilfsmitteln abgepaust sein). Diese Sache kann man vor dem Publikum leider nicht verstecken, da sie eindeutig sichtbar ist.

    Die bewährte Raster-Methode liefert alleine mit dem Auge auch schon brauchbare Ergebnisse. Allerdings ist der (unvermeidliche) Fehler bei Figuren ziemlich kritisch. Je nach Rastergröße wird das mehr oder weniger genau. Das Tolle daran ist, dass die Raster(-inhalte) komplett leer sind und man nichts zu verstecken braucht. Jetzt müssen wir nur noch an der Genauigkeit etwas herumfeilen, denn das Auge macht einfach Fehler.

    Eine Möglichkeit ist, kreuzende (wesentliche) Kanten an Rasterumrissen sog. Marker zu plazieren. Kurze (einige Millimeter lange) Linien, die den Kreuzungspunkt und den Winkel der Kanten eindeutig und präzise bestimmen. Diese genauen Marker, sofern sie in der Anzahl nicht übertrieben sind, fallen jedoch kaum auf, denn der Rasterinhalt bleibt (zunächst noch) leer. Das ist eine gute Methode, die Orientierungshilfen vor dem Publikum zu verstecken. Und wenn diese schwach aufgetragen sind, daß man sie kaum noch sieht, umso besser.
    Im Bild unten habe ich die Marker an einem Raster mit pinken Linien angedeutet.

    Für die Marker innerhalb des Rasters muß ich mir noch weitere Gedanken machen. Hier muß man wahrscheinlich sich auf die wesentlichen Sachen beschränken. Diese Marker könnten dem Publikum vielleicht auffallen. Hat jemand eine geniale Idee dazu, wie man das bewerkstelligen kann?
    Man könnte zwar das Raster wieder in kleinere Raster einteilen und dann weitere kurze Rasterkreuzungslininen einzeichnen, aber vielleicht gibt es eine andere Lösung dazu.

    Rasterkreuzungen.jpg

    Ich bin sehr gespannt, was euch so einfällt.
    Servus
     
  4. karlwei

    karlwei Senior Mitglied

    Registriert seit:
    13 April 2011
    Beiträge:
    2.882
    Punkte für Erfolge:
    63
    ich kenne einige Straßen Maler, meist Kunststudenten die sich damit etwas Zubrot verdienen, sie arbeiten nicht mit Technischen Hilfsmittel sondern machen die Vorzeichnung direkt mit Kreide auf den Asphalt. An Vestecken von irgendwelchen Technischen Hilfsmittel vor dem Puplikum oder Vorteuschen von Können denken sie nicht mal - sie können es einfach - mehr oder weniger !
    Durch beständiges Üben was sie ja auch im Studium machen müssen(mind. ein Jahr beinahe nur Zeichnen) kann man die Hand und das Auge so weit schulen das man direkt genau von seinen Vorbild(ob aus der Natur oder vom Foto ist egal - na ja nicht wirklich)ein sehr gute Vorzeichnung bekommt.
    Ich weiß ja so was kommt für dich nicht in Frage, du willst ja das Rad X mal neu erfinden, aber dabei bleibt halt wirklich das auf der Strecke was wir (da sind die "normalen " in diesen Forum gemeint) Kunst nennen.

    Eigentlich wollte ich ja nix mehr in diesen Thread schreiben, aber obwohl ich kaum was lese kommt mir manchmal die Galle hoch bei so einen "Schmarren" was du da von dir gibst.

    lg Karl
     
    Joko und Jam_ART gefällt das.
  5. Malmal

    Malmal Forum-Guru Mitarbeiter Administrator

    Registriert seit:
    23 Mai 2011
    Beiträge:
    8.058
    Punkte für Erfolge:
    63
    Jeder der hier noch etwas sagen möchte, hat bis heute Abend die Gelegenheit dazu.
    Danach wird dieser Thread geschlossen!
     
    Joko gefällt das.
  6. 4212

    4212 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 April 2015
    Beiträge:
    737
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hallo Karl,

    das ist ausgesprochen schwierig.
    1. Darf ich nicht direkt auf die Straße zeichnen oder malen (zumindest in meiner Region). Deswegen die Leinwand.
    2. Das Motiv muß in eine bestimmte Größe und Formfaktor eingesetzt werden. Da kann ich einfach die Leinwand nicht ohne weiteres belieben erweitern, wie es sonst auf der Straße locker geht.
    3. Habe ich sehr hohe Qualitätsansprüche. Das "mehr oder weniger" reicht mir nicht, um mich von anderen Straßenkünstlern abzuzeichnen. Ich habe auch schon viele Straßenkünster gesehen und das Resultat sieht auch entsprechend (mager) aus. Bei Reproduktionen von alten Meistern muß das Resultat für mich schon sehr genau sein.

    Mitten im Bild verliert man schnell die Orientierung. Proportionen und Ort der Figuren leiden dann.
    Was ich brauche ist ein Kompromiss (kleines Hilfsmittel), um die Probleme zu Begin zu umgehen. Ich will das Rad gar nicht neu erfinden. Wenn Routine kommt, brauche ich diese Hilfsmittel auch nicht mehr.
    Servus
    ---
    Oy oy oy!, die Uhr tickt schon!
    Dann werdet ihr meine Resultate eben nur vor Ort sehen können. Ist mir auch Recht.
     
  7. levina

    levina Senior Mitglied

    Registriert seit:
    11 Oktober 2011
    Beiträge:
    1.569
    Punkte für Erfolge:
    63
    also für meinen Geschmack ist es nicht nötig, den Thread zu schließen oder sich darüber auszulassen, wie interessant er ist.
    Über die endlosen Monologe habe ich mich zwar auch gewundert, aber ich bin ja frei zu lesen, was ich will. Auch einen Zwang Bilder zu zeigen, um hier was posten zu können, sehe ich nicht.
    Ein friedliches Leben und Leben lassen gefällt mir in einem Forum generell am besten...
     
    Ernesto gefällt das.
  8. karlwei

    karlwei Senior Mitglied

    Registriert seit:
    13 April 2011
    Beiträge:
    2.882
    Punkte für Erfolge:
    63
    OK, man kann es sich alles schönreden, bezw. schreiben und im "Gottes Garten gibt es viel sonderbare Pflänzchen" also wie du willst und kannst, Beweisen kannst und willst du es sicher so wie so nicht !
    Ich verstehe schon das dieser Thread geschlossen wird, denn es kommt mir sehr nach eine "für dumm verkaufen" aus, aber auf der anderen Seite man braucht es ja auch nicht zu lesen. 0
    Ich bin ja auch hineingefallen als ich auf#223 das Foto sah, da hab ich so bei mir gedacht schau an, er kann es tatsächlich doch ?, aber als ich dann mal wieder gelesen habe, da wahr es mir klar - wieder mal eine Verarsche und ein Reinfall.
    Sollte der Thread geschlossenen werden so tut es mir persönlich(andere sehen es sicher anders)nicht leid - es gibt viele, viel interessantere Beiträge hier zu lesen.
    lg Karl
     
    Joko gefällt das.
  9. Malmal

    Malmal Forum-Guru Mitarbeiter Administrator

    Registriert seit:
    23 Mai 2011
    Beiträge:
    8.058
    Punkte für Erfolge:
    63
    Grundsätzlich gebe ich dir recht Karin!
    Doch über diesen Punkt sind wir schon lange hinaus und deshalb steht es nicht zur Debatte.
     
  10. Ernesto

    Ernesto Senior Mitglied

    Registriert seit:
    15 Dezember 2011
    Beiträge:
    2.646
    Punkte für Erfolge:
    63
    Meine Meinung:
    Hier ist einer, der passt scheinbar nicht ins „Schema“. Das ist sein Ding und er zieht es zielstrebig und ehrgeizig durch. Auch wenn ich nicht alles verstehen und nachvollziehen kann, finde ich seine Ausführungen interessant und sehr informativ.

    Warum wird dieser Thread geschlossen?
    Wem hat 4212 geschadet?
    Selbst auf mehr oder eher weniger qualifizierte Angriffe hat er immer sachlich reagiert.

    Wer sich nicht dafür interessiert, braucht doch einfach nicht zu lesen und nichts zu schreiben, so einfach ist das. Ich halte eine Schließung dieses Threads für unnötig und überzogen.
    Aber das ist nur meine Meinung, andere sehen es wohl anders.

    LG Ernesto
     
  11. Malmal

    Malmal Forum-Guru Mitarbeiter Administrator

    Registriert seit:
    23 Mai 2011
    Beiträge:
    8.058
    Punkte für Erfolge:
    63
    Deshalb wird der Thread auch nur geschlossen und nicht verschoben oder gelöscht, man kann also immer wieder nachschauen wenn man sich das antun möchte.
    Ich habe mehrfach darum gebeten, die Themen hier nicht völlig zu vermischen. Darauf wurde gar nicht eingegangen, es folgten immer nur kryptische Andeutungen über "Wege zum Ziel" - "grün vor Neid" - "triviales Ausmalen" usw. usw. blablabla....puuuuh.....
    Jeder Versuch, in einen wirklichen Dialog mit 4212 zu treten ist von vornherein zum Scheitern verurteilt und wird quasi in 2 Sätzen abgewatscht....wenn überhaupt.
    Es fing mit einem Malgrund für Pastell an, daraus wurde ein Experiment für Apps, dass nur als winzige Kurzfassung. Nun, es ist ein wirres durcheinander und nicht mehr nachvollziehbar.
    Ähnlich war das bereits damals, mit den Versuchen für "das Wunder-Öl", aus diesem Thread wurde ein riesiges Monster mit über 500 Beiträgen.
     
    tigerlilly, AnJa und karlwei gefällt das.
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.