Newsticker
  1. Liebe User, für eine schnelle und unkomplizierte Kommunikation habe ich einen Chat eingebunden. Hier könnt ihr euch direkt unterhalten und Gedanken austauschen. Viel Spaß damit.

Ein "Dachdecker" braucht Hilfe

Dieses Thema im Forum "Aquarell - Sonstiges" wurde erstellt von marlies+48, 18 Mai 2019.

  1. marlies+48

    marlies+48 Forum-Ikone

    Registriert seit:
    28 Januar 2009
    Beiträge:
    10.024
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ich bin dabei, eine alte Fabrikantenvilla zu malen. Mich reizt das Fachwerk. Wir haben nicht viele Fachwerkhäuser in unserer Gegend.
    Wie ihr seht, habe ich das Grün ganz gut hingekriegt.
    Nun hapert es am Dach. Wie soll ich das gestalten?
    Ich danke für Eure Hinweise.
    Liebe Grüße Marlies
     

    Anhänge:

  2. ErnstG

    ErnstG Senior Mitglied

    Registriert seit:
    15 Juli 2014
    Beiträge:
    3.408
    Punkte für Erfolge:
    83
    Das Dach wirkt bei diesem tiefen Sonnenstand scheinbar etwas dunkel.
    Lasse Dich aber davon nicht beeinflussen, denn alle anderen Teile (Holz
    und Verkleidung) haben den selben Farb- bzw. Tonwert. Damit wirkt es
    insgesamt harmonischer, als wenn das Dach plötzlich zu knallig vortritt.
    Vielleicht auch über das Grün noch eine leichte, dunklere Lasur legen.
    Aber das kann man erst am Schluss definitiv entscheiden.
    Ganz wichtig: Die Schatten nicht vergessen!

    Ernst
     
  3. Gregorio

    Gregorio Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Februar 2014
    Beiträge:
    161
    Punkte für Erfolge:
    43
    Hallo Marlies

    Die stürzenden Linien hast du von Anfang an korrigiert, das ist schon mal was.
    Aber für meine Begriffe bist du mit dem Dach doch etwas forsch vorgegangen.
    Da du so nahe am Objekt bist wird man nicht darum herum kommen sich eingehender mit der Struktur
    Der Ziegel zu befassen.
    Ich hätte zu aller erst mit einer Mischung aus Paynesgrau und Neapelgelb oder Nickeltitangelb
    Einen neutralen Grauton gemischt, aber nicht zu dunkel ! Mit diesem Ton lassen sich alle Schatten machen
    Und zwar auch die von der Fassade. Lieber 2- 3 mal das Prozedere wiederholen, damit die Farbe schön ruhig liegt.
    Danach eine Dünne Lasur im Braun/ Rotton über das ganze Dach.
    Du müsstest die einzelnen Ziegel modellieren. Die hellsten Lichter sind jetzt schon fast zugepappt.
    Die Vorzeichnung ist schon kaum noch zu erkennen.
    Es wird nicht einfach sein die Flecken die nun mal im Dach da sind zu eliminieren.
    Mal schauen wie sich die Sache entwickelt, ich hoffe du kannst die Situation noch verbessern.
    Es gibt Momente, da muss man sich ganz vorsichtig an die Sache herantasten.

    Gruss Gregorio
     
  4. Joko

    Joko Senior Mitglied

    Registriert seit:
    6 Oktober 2010
    Beiträge:
    2.982
    Punkte für Erfolge:
    63
    Dein Grün ist doch Klasse geworden - du wirst, du wirst Grün noch lieben!
    Deine Villa ist sehr schön gemalt, bin schon neugierig, wie es weitergeht!
     
  5. marlies+48

    marlies+48 Forum-Ikone

    Registriert seit:
    28 Januar 2009
    Beiträge:
    10.024
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ernst, Gregorio und Joko, ich danke euch für die Hinweise.
    Das forsche Rot vom Dach ist kein Problem. Aquarell ist Wasserfarbe und die kriegt man mit Wasser wieder runter.
    Das Haus ist nicht optimal fotografiert. Es hat Nordwestlage und bekommt kaum Sonne. Ich konnte mit dem Fotografieren aber nicht auf optimale Lichtverhältnisse warten. Es ist ein Auftragswerk und wird bald gebraucht.
    Mein Problem sind die Schattenstreifen. Wie soll ich die nur hinkriegen?
    Viele Grüße Marlies
     
  6. Gregorio

    Gregorio Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Februar 2014
    Beiträge:
    161
    Punkte für Erfolge:
    43
    Hallo Marlies

    Dürfen wir weiterhin teilhaben an deinem Projekt ? Bin gespannt. Ich sehe dein Problem nicht wegen den Schatten
    Streifen , mit der nötigen Vorsicht sollte das gehen. Du solltest dich nächstens auch um die Fenster kümmern, es ist besser wenn das Bild überall gleich fortgeschrittenen ist, dann kann man besser abwägen was wo zu tun ist.


    Gruss Gregorio
     
  7. marlies+48

    marlies+48 Forum-Ikone

    Registriert seit:
    28 Januar 2009
    Beiträge:
    10.024
    Punkte für Erfolge:
    83
    Gregorio, aber selbstverständlich lasse ich euch weiter teilhaben.
    Die Fenster sind ein neues Problem. Ich habe keine Ahnung, wie die Oberlichter aussehen. Einscheibig oder geteilt.
    Immer wenn ich vorbeifahre, sind die Läden in der gleichen Stellung.
    LG Marlies
     
  8. Ernesto

    Ernesto Senior Mitglied

    Registriert seit:
    15 Dezember 2011
    Beiträge:
    2.652
    Punkte für Erfolge:
    63
    Hallo Marlies,
    nach so viel guten Ratschlägen möchte ich auch ein paar Anregungen meinerseits anbringen.

    Zu den stürzenden Linien:
    Die Vorlage ist etwas nach links verdreht, den gemaltes Bildt etwas nach rechts.
    Legt man beide korrigiert übereinander, stimmen sie exakt überein. Da aus diesem Blickwinkel immer eine leichte Froschperspektive mitspielt, sind die leicht stürzenden Linien meiner Meinung nach ganz in Ordnung und sogar besser als exakt senkrechte.

    Zu den Ziegeln:
    die Schatten sind sehr wichtig, ich würde sie nachträglich drüberlasieren und das einigermaßen kräftig.
    Zu den Schatten gehört aber auch das Licht, deshalb sollte man bei Aquarell viel weiß stehen lassen und nicht gleich zu Beginn alles zupappen, wie Gregorio schon richtig schreibt. Das Auswaschen ist nur eine Notlösung und funktioniert auch nur bedinget.

    Zur Einteilung:
    du quetscht deine Häuser oft stark ins Papierformat. Ich würde es schöner finden, mehr Platz drum herum stehen zu lassen.

    Ich habe mal beide Bilder provisorisch übereinander, so ähnlich könnte ich mir das vorstellen.

    LG Ernesto
     

    Anhänge:

    Joko gefällt das.
  9. marlies+48

    marlies+48 Forum-Ikone

    Registriert seit:
    28 Januar 2009
    Beiträge:
    10.024
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ernesto, danke für deine Hinweise. Ich werde mich intensiv damit beschäftigen.
    Danke sagt Marlies
     
  10. marlies+48

    marlies+48 Forum-Ikone

    Registriert seit:
    28 Januar 2009
    Beiträge:
    10.024
    Punkte für Erfolge:
    83
    Gestern habe ich das Bild den Auftraggebern gezeigt. Sie sind jetzt schon begeistert.
    Heute in einem Jahr wird es verschenkt. Zur Diamantenen Hochzeit. Ich habe also noch ein Weilchen Zeit für die Dachdeckerarbeiten. Um das Aussehen der Fensteroberlichter kümmern sie sich. Sie wissen auch nicht genau, ob einteilig oder zweiteilig. Die untere Wohnung ist ungenutzt und ich denke mal, es hat mit der Fensterputzerei zu tun. Man muss ja nicht unbedingt auf die Leiter steigen. Laden zu und gut ist es.
    LG Marlies
     
  11. Joko

    Joko Senior Mitglied

    Registriert seit:
    6 Oktober 2010
    Beiträge:
    2.982
    Punkte für Erfolge:
    63
    Dein Bild ist ja wunderschön!
    Das glaube ich dir sofort, das der Auftraggeber damit seine helle Freude hat!
    Großartig!
     
  12. Harzhexe

    Harzhexe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 Mai 2012
    Beiträge:
    929
    Punkte für Erfolge:
    28
    ... Grünproblem ist kein Problem, Marlies.

    Und das Dach wirst Du auch noch gekonnt in Szene setzen.
    Schaue weiter zu.
    Das sind so gar nicht meine Malvorlagen:eek:, dafür aber Deine ;)

    Grüße Dich ganz lieb...
     
  13. marlies+48

    marlies+48 Forum-Ikone

    Registriert seit:
    28 Januar 2009
    Beiträge:
    10.024
    Punkte für Erfolge:
    83
    Danke Josi
    Danke Sabine. Mit dem Grün musste es doch irgendwann klappen. Da kann ich es auch nicht weglassen.
    Für das Dach habe ich ja Zeit. Vielleicht mache ich noch ein neues Foto. Abends liegt das Haus in der Sonne.
    Liebe Grüße Marlies