Der Versuch eines Forumneulings

Dieses Thema im Forum "Ölmalerei nach BR - Porträt" wurde erstellt von alpo, 4. März 2017.

  1. karlwei

    karlwei Senior Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2011
    Beiträge:
    2.332
    Punkte für Erfolge:
    38
    tut mir leid Ernst das ich da gar nicht deiner Meinung bin - jeder Künstler, egal ob Fortgeschrittener oder auch Anfänger soll und darf sich sein Motiv welches er malen/zeichnen usw. will selber aussuchen, egal ob zum Üben oder sonst was.
    Je größer die Herausforderung um so mehr kann man lernen und hat dann Freude mit seinen Bild, auch wenn es nicht perfekt ist.
    Alpo hat ja geschrieben es ist eine Übung, daher währen Hilfeleistung wie z.B. das man Bleistiftstriche mit Fixier - so eine Späh für Pastell - hindert in die nächste Schicht durch zuschlagen, hilfreicher gewesen als der Hinweis das Motiv ist für dein Können ungeeignet.
    Sicherlich ist sein Bild nicht perfekt, aber ich habe hier schon viel schlechtere gesehen und mir persönlich muss ich sagen es hat schon was und am Ende machen die Fehler erst ein Gemälde interessant - Perfektion ist langweilig:00000281:
    LG Karl
     
  2. ErnstG

    ErnstG Senior Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2014
    Beiträge:
    2.955
    Punkte für Erfolge:
    38
    Karl es geht (hier und anderswo) nicht um Perfektion. Perfekte gibt
    es nur ganz, ganz wenige. Aber, und das prangere ich an, man sollte
    sich nicht selbst überschätzen - und ein Forum ist keine Malschule.
    Was Du als Hilfestellung vorschlägst müsste eigentlich Allgemein-
    wissen sein, wenn ich ein bestimmtes Medium benutze.
    Das ABC des Malens, Zeichnens usw. muss man unter fachkundiger
    Anleitung erlernen. Oder üben, üben, üben...
    Und ich schreibe es gerne noch tausendmal, nur dort erhält man
    entsprechendes Rüstzeug und das notwendige Feedback. Von zehn
    Leuten gibt es 11 verschiedene Vorschläge und Beurteilungen. Ich
    weiß nicht ob man damit zurecht kommt und seine "Linie" findet?
    Wer glaubt, das nicht haben zu müssen, muss mit entsprechenden
    Kommentaren auf seine Arbeiten rechnen.
    Eigentlich ganz einfach.

    Ernst
     
  3. Jam_ART

    Jam_ART Senior Mitglied

    Registriert seit:
    15. April 2016
    Beiträge:
    2.874
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ich hab Deine Worte " genauestens" gelesen und "inhaliert" Ernst. Lang überlegt....aber ich muß doch ein paar Worte dazu sagen:
    1) Ich weiß...Du bist ein Könner und ein glühender Perfektionist....
    2) Ich bin Hobbykünstler und "kein" Perfektionist...
    3)bin ich überzeugter Fan von L.C....und Spiele auch fast alle seine Songs auf der Gitarre....
    4) hast Du natürlich recht...bei Alberts Bild stimmen so einige Proportionen nicht...
    Aber
    Ist es nicht "wurscht" wenn der Maler das Wesentliche...in diesem Fall den Charakter und den typischen Ausdruck vom Modell trifft ?
    DAS IST Leonard....wie er war
    Meine ich
     
  4. karlwei

    karlwei Senior Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2011
    Beiträge:
    2.332
    Punkte für Erfolge:
    38
    ich gebe euch natürlich recht, einfach um auch keine neue Diskussion zu provozieren.
    Natürlich ist eine Ausbildung vom Vorteil, aber alle haben das nicht, oder hatten nie die Möglichkeit dazu, daher die Anfragen im Forum.
    Als Fortgeschrittenes Forumsmitglied sollte man daher so viel Anstand haben Hilfestellung zu geben, wenn sie nicht angenommen wird, na ja, das ist dann eine andere Geschichte.
    Wohin sollte man sich auch wenden wenn man keine Möglichkeiten hat für Kurse oder keine Gleichgesinnte findet(so wie bei uns in den Bergen), da ist ein Forum die einzige Möglichkeit sich weiter zu bilden und sich über sein Hobby auszutauschen.
    Ich für meinen Teil, obwohl ich sicher nicht zu den großen Könnern gehöre, werde niemals jemanden vorschlagen er soll mal Üben und sich dann wenn er es kann wieder melden(ist jetzt etwas überspitzt vormontiert, aber so habe ich es heraus gelesen)sondern immer meine Hilfe anbieten - falls gewünscht natürlich :00000282:
    LG Karl
     
  5. ReneHH

    ReneHH Forum-Guru

    Registriert seit:
    4. Dezember 2009
    Beiträge:
    7.173
    Punkte für Erfolge:
    36
    finde ernsts worte durchaus sehr wichtig, und das eine (proportionen z.b.) schließt das andere (z.B. gefühl) doch auch nicht unbedingt aus...
    sehr gut und mutig find ich dieses motiv auch..und auch, dass er es hier zeigt und offen für kritik ist (hatte weiter oben ja auch extra nochmal nachgehakt)...
    mit mir sind gestern mit den bearbeitungen ein wenig die pferde durchgegangen..hoffe, er kann damit was anfangen,
    bzw....hoffe, du, albert, kannst damit was anfangen... mir lag auch auf den lippen, zu sagen, zu übungszwecken ruhig auch was einfacheres zu wählen... aber auch ich hab mich damals recht früh schon auf portraits gestürzt und hab es nicht bereut :)
     
  6. alpo

    alpo Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2017
    Beiträge:
    25
    Punkte für Erfolge:
    1
    @ErnstG

    Wie du, bin auch ich ein kritischer Zeitgenosse, weswegen ich mich zu deinen beiden Foreneinträgen äußern muss, ohne jedoch eine große Diskussion entfachen zu wollen.
    Ich habe nicht von Ungefähr meine Arbeit als "Versuch" deklariert. Meine Intention war es, die Charakteristika in Leonhards Gesicht einzufangen und darzustellen, was einen Cohen so unverwechselbar macht. Weder wollte ich eins-zu-eins ein Foto abmalen noch eine anatomische Studie anfertigen. Die diesbezüglichen Unzulänglichkeiten sind mir bewusst. Meine Bemerkung, von wegen Arbeiterhände versus kleinerer Künstlerhände scheinst du gründlich missverstanden zu haben, dies sollte lediglich einen Fehler im Bild ironisch kommentieren.
    Dein Tipp, dass es auch mechanische Hilfsmittel für die Proportionsdarstellung gibt, ist sicherlich gut gemeint, für mich als Besitzer eines Visualizers, Beamers, Projektors und eines Plotters allerdings überholt - was du nicht wissen kannst. Ich habe mich ganz bewusst dafür entschieden, den Cohen auszuplotten und ihn händisch abzuzeichnen. Ich hätte ihn auch auf eine aufzuspannende Leinwand drucken und dann ausmalen können, nur hat das noch mit Malen zu tun?
    Ich wünsche dir und glaube auch, dass du der Perfektionist bist, als der du dich siehst. Wenn du nun hergehst und glaubst aus deinem Status definieren zu können, wer genügend oder ungenügend Allgemeinwissen hat um des Zutritts hier würdig zu sein, klingt das für mich vermessen. Du kennst mich nicht als Person, nur ein einziges Bild von mir, das reicht für dein kühnes Urteil? Ebenso der Gemeinplatz "ein Forum ist keine Malschule" ist dem Klang nach eine herablassende Diktion und verzichtbar.
    Ich bin es gewohnt, die Dinge beim Namen zu nennen: deine sachlichen Argumente wie die aller Anderen sind mir sehr willkommen und ich kann mit Kritik umgehen. Du kannst, außer in Bezug auf dieses Bild, auch keine Vorstellung darüber haben, welches Rüstzeug ich bereits habe oder noch nicht habe. Deshalb finde ich deine diesbezüglichen Folgerungen reichlich obsolet, es tut mir leid!
    Ich hoffe auch du verträgst etwas Kritik.