Newsticker
  1. Liebe User, für eine schnelle und unkomplizierte Kommunikation habe ich einen Chat eingebunden. Hier könnt ihr euch direkt unterhalten und Gedanken austauschen. Viel Spaß damit.

Der Trick mit dem Knick

Dieses Thema im Forum "Anderes" wurde erstellt von Ernesto, 27 August 2014.

  1. Ernesto

    Ernesto Senior Mitglied

    Registriert seit:
    15 Dezember 2011
    Beiträge:
    2.892
    Punkte für Erfolge:
    83
    Hallo zusammen,

    ein kleines Experiment zum Nachmachen.

    Ein Blatt Papier einmal gefaltet und auf den Tisch gelegt. Die senkrechte Hälfte steht nicht wirklich senkrecht, sie kippt zur Seite. (s.Bild 1)
    Wenn man nun eine Strebe einzeichnet, wird die Seite abgestützt. Alles klar? :00000292:

    Würde mich interessieren, ob das bei euch auch klappt. :00000295:

    LG Ernesto
     

    Anhänge:

    • OT-1.jpg
      OT-1.jpg
      Dateigröße:
      96,8 KB
      Aufrufe:
      579
    • OT-2.jpg
      OT-2.jpg
      Dateigröße:
      95,3 KB
      Aufrufe:
      550
  2. Ernesto

    Ernesto Senior Mitglied

    Registriert seit:
    15 Dezember 2011
    Beiträge:
    2.892
    Punkte für Erfolge:
    83
    Mit einem Würfel geht's auch.
    LG Ernesto
     

    Anhänge:

    • OT-3.jpg
      OT-3.jpg
      Dateigröße:
      63,7 KB
      Aufrufe:
      537
    Zuletzt bearbeitet: 27 August 2014
  3. maja

    maja Forum-Ikone

    Registriert seit:
    30 März 2006
    Beiträge:
    13.331
    Punkte für Erfolge:
    38
    Also schon komisch. Kann ich mir überhaupt nicht vorstellen. :00000285:
    Aber wenn ich das Papier nicht allzu stark knicke und aufstelle, dann bleibt das manchmal auch so einen Moment senkrecht stehen - oder auch mal länger, jenachdem, wie groß das Papier ist (bei einem Fahrschein klappt das besser als bei einer DInA4 Seite :00000285:.
    Aber ich hab momentan überhaupt keine Zeit, nicht mal für eine Minizeichnung, bin schon wieder weg :00000293:
     
  4. Malise

    Malise Forum-Guru

    Registriert seit:
    29 April 2011
    Beiträge:
    6.080
    Punkte für Erfolge:
    36
    Danke - Nette Denksportaufgabe - so was mag ich.
    Irgendwie ist nur mein Rotstift zu schwach - der muss erst noch was zu Abend essen:00000282:
     

    Anhänge:

  5. Ernesto

    Ernesto Senior Mitglied

    Registriert seit:
    15 Dezember 2011
    Beiträge:
    2.892
    Punkte für Erfolge:
    83
    Maya, ob das Ding nun steht oder nicht ist eigentlich Nebensache, :00000285: es geht vielmehr darum wie sieht die Zeichnung wirklich aus bzw. wie kommt der 3D-Effekt zustande.

    LG Ernesto
     
  6. Ernesto

    Ernesto Senior Mitglied

    Registriert seit:
    15 Dezember 2011
    Beiträge:
    2.892
    Punkte für Erfolge:
    83
    Hallo Malise,
    ja du hast die Lösung, :00000465: es sieht einfach aus, ist aber schwieriger als man denkt.

    LG Ernesto
     
  7. Malise

    Malise Forum-Guru

    Registriert seit:
    29 April 2011
    Beiträge:
    6.080
    Punkte für Erfolge:
    36
    Normalerweise habe ich eine ganz gute räumliche Vorstellungskraft. Die hindert mich aber beim Malen oft eher, weil ich wie selbstverständlich vom räumlichen Eindruck ausgehe.... Hier war das auch so und als ich mich erwischte, dass ich mit dem Stift durch die Luft fahren wollte....... oh je .... dann hab ich doch lieber mal ganz genau den Verlauf der Linien angeschaut und erst die eine Hälfte des Blattes und dann die andere bearbeitet.
    Ich hab mich also regelrecht gezwungen, kleinschrittig zu arbeiten und den Blick vom Ganzen abzuwenden. Erst dann hat es funktioniert. Das ist eine interessante Erfahrung.
    Also danke nochmal für die Idee.
     
  8. Ernesto

    Ernesto Senior Mitglied

    Registriert seit:
    15 Dezember 2011
    Beiträge:
    2.892
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ja Malise,
    es ist tatsächlich extrem schwierig, weil es gegen jede Logig verstößt.
    Beinahe noch schwieriger ist das Fotografieren, weil die Illusion nur dann entsteht, wenn der Blickwinkel genau stimmt.
    Man kann die Wirkung noch steigern, wenn man das Papier etwas zuschneidet oder reale Gegenstände auf die Zeichnung legt.

    Warum rollt der Bleistift nicht nach unten?

    LG Ernesto
     

    Anhänge:

    • OT-4.jpg
      OT-4.jpg
      Dateigröße:
      52 KB
      Aufrufe:
      508
  9. bea74

    bea74 Senior Mitglied Administrator

    Registriert seit:
    23 Juli 2012
    Beiträge:
    3.274
    Punkte für Erfolge:
    48
    Oha. Das ist mega interessant, aber leider mehr, als mein müdes Hirn heute noch verarbeiten kann.
    Ich werde mir das morgen nochmal ansehen und versuchen, ob ich das auch kann.

    Vielen Dank für diese Idee :00000298:

    lG
    Bea
     
  10. maja

    maja Forum-Ikone

    Registriert seit:
    30 März 2006
    Beiträge:
    13.331
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ach so :00000726:
    Jetzt hab auch ich Depp das verstanden!:00000285:
     
  11. Ernesto

    Ernesto Senior Mitglied

    Registriert seit:
    15 Dezember 2011
    Beiträge:
    2.892
    Punkte für Erfolge:
    83
    Hallo Maja, das war natürlich Blödsinn, ich wollte nur testen, ob jemand drauf reinfällt.:00000726:

    Nein, es geht hier tatsächlich um eine interessante Sache, da gibt es Künstler die verblüffende Effekte mit dieser Art "Kunst" erzreichen.

    schön, dass du das machen willst.

    Wenn man weiß, wie es geht, ist es gar nicht soooo schwierig.

    Für alle Interessierte:
    Die Schatten der Kugel könnten verraten, warum sie nicht nach unten rollt.

    LG Ernesto
     

    Anhänge:

    • OT-6.jpg
      OT-6.jpg
      Dateigröße:
      54,9 KB
      Aufrufe:
      67
  12. Hallo zusammen,
    schaut Euch den Würfel und das Blatt Papier an. ALLE Linien vom gezeichneten Würfel laufen irgendwie immer parallel zur Blattkante.
    Bei der Stütze ist es an den Stützendpunkten ebenfalls so.
     
  13. Ruth

    Ruth Forum-Ikone

    Registriert seit:
    7 August 2006
    Beiträge:
    16.922
    Punkte für Erfolge:
    38
    könntest du das mal näher erklären ernesto

    bei mir siehts immer gleich bescheiden aus.nämlich nach garnix.

    wie sieht das aus wenn du das blatt auseinander klappst.?
     
    Zuletzt bearbeitet: 27 August 2014
  14. Anis

    Anis Gast

    Ruth du hast es auf den Punkt gebracht,das ist ist nix
    Sina
     
  15. SteffiD

    SteffiD Senior Mitglied

    Registriert seit:
    28 August 2009
    Beiträge:
    4.519
    Punkte für Erfolge:
    0
    Was für eine coole Idee Ernesto... :00000465:
     
  16. Malise

    Malise Forum-Guru

    Registriert seit:
    29 April 2011
    Beiträge:
    6.080
    Punkte für Erfolge:
    36
    Mir fällt gerade ein, wenn man auf diese Weise Schränke in den Wandecken konstruieren könnte, dann hätte man KEINE Platzprobleme mehr und jede Menge Stauraum :00000726:
     
  17. marlies+48

    marlies+48 Forum-Ikone

    Registriert seit:
    28 Januar 2009
    Beiträge:
    10.791
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ich begreife gar nichts. Ladehemmungen.
    Marlies
     
  18. birdy

    birdy Senior Mitglied

    Registriert seit:
    29 Dezember 2010
    Beiträge:
    3.208
    Punkte für Erfolge:
    63
    schon eine tolle sache mit den optischen täuschungen.
    es gibt derzeit einige werbungen im fernsehen die mit diesen arbeiten, einfach toll.
    bei YT sah ich mal einige die es gemalt auf fotorealistisch hinbrachten und auf einigen seiten gibts das zum runterladen, ausdrucken und staunen...
    danke für die erinnerung an das thema optische täuschung....muss wieder mal stöbern....

    lg,
    erwin
     
  19. Georg

    Georg Senior Mitglied

    Registriert seit:
    4 November 2010
    Beiträge:
    2.628
    Punkte für Erfolge:
    0
    Lieber Ernesto,
    bei dem Thema bleibt mir ja nichts anderes übrig, um mal wieder einen Kommentar zu schreiben. :00000285:
    Anbei mal zwei Foto's aus dem Buch "Abenteuer mit unmöglichen Figuren, Bruno Ernst, Taco-Verlag".

    Hier sieht man eine Kombination aus Zeichnung und 3D-Objekten. Entscheidend ist hier die richtige Perspektive für das Foto.
    Die Objekte scheinen sich auf verschiedenen Ebenen zu befinden, letzlich stehen oder liegen sie alle auf der gleichen Ebene.

    Man kann ein Blatt Papier so zuschneiden und markieren, dass es wie hochkant gefaltet aussieht aber nur aus der richtigen Perspektive entsteht dieser Effekt.
    Dann kann ich alles reinzeichnen oder auch tatsächliche Objekte positionieren.

    Das ist ein äußerst reizvoller Beitrag. :00000465:

    LG

    Gruss Georg :00000293:
     

    Anhänge:

  20. danillal

    danillal Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Juli 2010
    Beiträge:
    197
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo Ernesto,

    Sieht echt cool aus!!
    Aber hm, wär interessant zu wissen wie die Zeichnung aussieht, wenn man das Blatt glattstreift :angel_3:

    lg, dani