Newsticker
  1. Liebe User, für eine schnelle und unkomplizierte Kommunikation habe ich einen Chat eingebunden. Hier könnt ihr euch direkt unterhalten und Gedanken austauschen. Viel Spaß damit.

Boesner-Pastelle angekommen Test

Dieses Thema im Forum "Pastellkreide - Porträt" wurde erstellt von Samina, 24 November 2017.

  1. Samina

    Samina Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26 November 2013
    Beiträge:
    463
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hallo Happies
    die Boesner-Pastelle, weswegen ich hier im Forum gefragt habe, sind angekommen heute Nachmittag.
    Ich hatte noch eine kleine Schachtel Jaxell zum Vergleich mitbestellt.
    Eigentlich weiss ich immer noch nicht welche besser sind, sie sind irgendwie sehr ähnlich. Auf jeden Fall besser, als die billigeren und Reste, die ich schon hier hatte.
    Das Erste habe ich gestern noch mit den alten gemacht, das Zweite habe ich eben mit den neuen Kreiden gemacht, Jaxell und Boesner gemischt.
    Ich muss mich zwar wirklich noch daran gewöhnen, wie man Kreiden richtig benutzt, aber es macht mit der Farben mehr Spass als vorher.
    (brauche keine Kritik, ist mir klar, dass noch viel Luft nach oben ist, wollte es nur zeigen :00000285:)
    Grüsse :00000299:
     

    Anhänge:

  2. schulzchen67

    schulzchen67 Forum-Ikone

    Registriert seit:
    16 November 2008
    Beiträge:
    17.059
    Punkte für Erfolge:
    63
    leider kann ich das nicht beurteilen, aber für mich wäre die Intensität der Farbe wichtig und wie sich die Kreide vermalen lässt.

    lG Thomas
     
  3. Mietzhaus

    Mietzhaus Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 November 2017
    Beiträge:
    215
    Punkte für Erfolge:
    18
    Luft nach oben ist immer, auch bei den Besten...

    Aber ich darf doch sagen, dass ich die Beiden gut finde (besonders die Linke), oder?

    Dufte! :00000293:

    LG
    Mietzhaus
     
  4. Brigitte70

    Brigitte70 Senior Mitglied

    Registriert seit:
    4 Januar 2015
    Beiträge:
    2.491
    Punkte für Erfolge:
    38
    Danke für den Bericht :)

    Sind sie denn jetzt eher hart oder weich im Auftrag?
     
  5. Farbfantasien

    Farbfantasien Senior Mitglied

    Registriert seit:
    25 März 2016
    Beiträge:
    3.752
    Punkte für Erfolge:
    63
    Samina, erstmal danke für deinen Bericht.
    Mich würde auch interessieren ob die Kreiden weich oder hart sind.
    Ich habe mal bei einer Mitmalerin die eckigen Jaxell-Kreiden ausprobiert und die waren m.E. relativ hart, obwohl sie sich Soft nennen. Aber es gibt ja auch noch die ganz feinen von Jaxell. Welche hast du denn? Und wenn die feinen, sind die dann weicher als die von boesner?
     
  6. Annerl

    Annerl Forum-Ikone

    Registriert seit:
    26 September 2012
    Beiträge:
    17.758
    Punkte für Erfolge:
    113
    Anhand der Bilder kann man den Unterschied nicht erkennen. Mir geht es so aber die beiden Portraits sehen richtig gut aus.
     
  7. Brigitte70

    Brigitte70 Senior Mitglied

    Registriert seit:
    4 Januar 2015
    Beiträge:
    2.491
    Punkte für Erfolge:
    38
    Es waren die Soft, wenn ich das noch richtig in Erinnerung hab. Das waren auch meine ersten Kreiden und ich finde sie auch sehr hart...trotz "soft". :00000285::00000285:
     
  8. Samina

    Samina Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26 November 2013
    Beiträge:
    463
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hallo,
    so, ich habe es jetzt etwas ausgiebiger probiert.
    Mir scheinen die Kreiden von Jaxell, es sind die eckigen, nicht feinen, etwas weicher und besser im Farbauftrag.
    Allerdings schneiden beide ungefähr gleich ab, wenn es darum geht über eine Farbe drüber zu malen.
    Es sind nicht alle Farben einer Sorte gleich weich. Aber bei Boesner sind einige sehr weich und cremig aber die meisten Farben etwas "kratziger".
    Von Jaxell habe ich nur 12 Kreiden, habe da aber keine, die kratzig ist.
    Leuchten tun beide etwa gleich, aber bei Boesner-Kreiden muss ich mehrere male hin und her kreiden, bei Jaxell nicht.

    ok :00000285: Danke Dir. :00000295:


    :00000299:
     
  9. Annerl

    Annerl Forum-Ikone

    Registriert seit:
    26 September 2012
    Beiträge:
    17.758
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ich meine die weichen von Jaxel waren rund. Die waren sehr gut.
    Als sehr hart würde ich die Polychromos-Kreiden von Faber Castell, bezeichnen.
    Das waren meine 1. Kreiden.
     
  10. catsndogs

    catsndogs Senior Mitglied

    Registriert seit:
    12 Oktober 2012
    Beiträge:
    1.162
    Punkte für Erfolge:
    38
    Zunächst mal finde ich Deine beiden Portraitskizzen, jede auf ihre Art, gelungen.
    Das Besondere des Pastells, das Weiche, Pudrige, kommt aber rechts besser zum Ausdruck.
    Bei Dakota Art Pastels gibt es eine Liste, die einzelne Marken nach Härtegraden - von weich nach hart - sortiert.
    http://www.dakotapastels.com/docs/Pastel-Lineup.pdf
    Einige davon sind nur in USA erhältlich. Jaxell und Boesner würde ich persönlich zwischen Rembrandt und Art Spectrum einordnen.
    Ganz grob kann man sich auch schon etwas an der äußeren Form orientieren : lange, schmal-eckige Pastellsticks werden gepreßt, dafür müssen sie mehr Bindemittel enthalten, sind also deutlich härter im Farbabrieb. Je weniger Bindemittel, desto empfindlicher. Hochpreisige Marken wie Unison, Sennelier etc. werden von Hand geformt.
     
  11. Farbfantasien

    Farbfantasien Senior Mitglied

    Registriert seit:
    25 März 2016
    Beiträge:
    3.752
    Punkte für Erfolge:
    63
    Danke nochmals für deinen Test. Ich weiß jetzt, dass ich bei Schmincke, Sennelier und WindsorNewton bleibe, grins.
    @ Brigitte70: danke für die Antwort. Ich habe es mir schon gedacht :00000295:
    und Saskya: das ist eine ganz neue Erkenntnis für mich, dass die eckigen mehr Bindemittel enthalten und viel härter sind. Danke für die Info!
     
  12. Samina

    Samina Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26 November 2013
    Beiträge:
    463
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hallo,
    ich muss hier jetzt noch etwas ergänzen.
    Ich habe kürzlich ein paar Rembrandt Pastell-Kreiden bestellt zum probieren.
    Ich habe festgestellt, dass die von den Farben, vom Farbauftrag, vom Verstreichen, vom Geräusch welches sie beim Farbauftrag auf dem Papier machen, eigentlich identisch mit den Boesner-Kreiden sind.
    Ausser dass die von Boesner schmaler sind.
    Viele Grüsse Samina
     
  13. Jaxella

    Jaxella Mitglied

    Registriert seit:
    21 August 2016
    Beiträge:
    62
    Punkte für Erfolge:
    8
    Hallo, vielleicht für Neulinge die gerade erst anfangen wollen mit Pastellkreiden.
    Ich Male nur mit den normalen eckigen jaxell Pastell Kreiden. Schmincke sind leider so weich dass man darüber keine Striche mehr ziehen kann, da wird nur eine furche durch das Pastell gezogen. Mich hat das bei den porträts sehr gestört.
    Die jaxell kann man beliebig übereinander malen und lassen sich gut verwischen. Die werden für immer meine 1. Wahl sein, Male jetzt 2 Jahre damit.
    Das gute ist außerdem der niedrige Preis.
    Lg
     
  14. 4212

    4212 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 April 2015
    Beiträge:
    557
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo,

    mittlerweile schwöre ich auf die Pastellkreiden von KOH-I-NOOR. Richtig gute und preiswerte Pastelle. Kann ich nur empfehlen.
    Boesner Pastelle sind mir einfach zu dünn.
    Servus