Newsticker
  1. Liebe User, für eine schnelle und unkomplizierte Kommunikation habe ich einen Chat eingebunden. Hier könnt ihr euch direkt unterhalten und Gedanken austauschen. Viel Spaß damit.

Blindzeichnung - der optimale Trick, dem Gehirn das Motiv zu erschließen

Dieses Thema im Forum "Sonstige Tips und Tricks" wurde erstellt von Inge, 3 Februar 2019.

  1. Inge

    Inge SUPERVISOR

    Registriert seit:
    6 März 2010
    Beiträge:
    3.223
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ich wende mich heute mit einem Thema an euch, das ich noch nirgendwo hier gelesen habe, obwohl es so ein guter, leichter und schneller Schritt zur Verbesserung der eigenen Malkünste ist. Noch dazu macht das Vorgehen großen Spaß:

    DIE BLINDZEICHNUNG

    Die Maler mit Aus- bzw. Vorbildung wissen eh' wovon ich spreche, aber vielleicht macht es ihnen ja auch Lust, mitzumachen. Ich zeige das Vorgehen mal am Selbstportrait und hoffe, dass das ein lustiger Thread voll von euren Blind-Selbstportraits wird. :)

    Wir brauchen nicht mehr als eine gute feste Zeichenunterlage, auf dem ein Schmierblatt mind. DIN A4 fest verankert ist. Ein Klemmbord ist ideal, ein fester Karton oder gar einfach ein Block tut's auch.
    Wichtig ist, dass das Vorgehen genau befolgt wird:

    1. Vor den Spiegel oder ein Bildschirm-Foto stellen/setzen und das Klemmbrett/den Block VÖLLIG AUS DEM SICHTFELD NEHMEN, also entweder tief unten halten oder aber - wenn ihr meint, aus Versehen mal selber auf's Papier zu linsen, lieber unterhalb die Schreibtischplatte auf die Knie legen, so verdeckt der Tisch die Sicht auf's Blatt.
    2. Unten links (für Linkshänder unten rechts) den Stift aufsetzen und ab sofort absolut nicht mehr nach unten sehen und den Stift NICHT ABHEBEN, NICHT ABSETZEN. Sollten Details im Gesicht fällig sein, einfach einen Strich bis dorthin mitziehen und später auch wieder von dort weg.
    3. Jetzt das Gegenüber auf dem Schirm/Spiegel ansehen und an Schulter oder Halsansatz anfangen, mit den Augen der Silhouette und den Hauptgesichtszügen zu folgen. Gleichzeitig folgt auch der Stift auf dem Papier der Schräge/Neigung/Form, die die Augen wahrnehmen.
    4. WICHTIG!!!! Gleichzeitig unbedingt das verbal beschreiben, was man da so sieht [Das dient dazu, die rationale Gehirnhälfte mit der Sprachaufgabe zu beschäftigen und gleichzeitig die Formenansage auch selber akustisch wahrzunehmen]
    Das würde sich also ungefähr so anhören [ihr könnt ja leise brabbeln, damit man euch nicht für irre hält]:
    "Die Halskurve fängt sanft an und geht dann steiler ein ganzes Stück hoch, bevor ein kleiner Bogen des Ohrläppchens kommt. Von dort aus geht es schräg auswärts, um in einen gröööößeren Bogen einwärts zu biegen. Jetzt kommen Haarsträhnen zickzackwuschelwuschel und es geht wieder aufwäääärts bis in Höhe der Augen. Das eine Auge mit der bogigen Augenbraue, Bogen raaaaausruntereinwärtshochrüberrein...."

    und so weiter, und so fort. Mindestens Augen, Nase und Mund einzeichnen, keinesfalls darunter absetzen.
    Wenn ihr unten am anderen Halsende angekommen seid, könnt ihr absetzen und euer Werk bewundern.
     

    Anhänge:

    Joko gefällt das.
  2. Inge

    Inge SUPERVISOR

    Registriert seit:
    6 März 2010
    Beiträge:
    3.223
    Punkte für Erfolge:
    83
    IMG_3866.JPG Ergebnisse:
    1. Ein Bild, das in 2 Minuten völlig ohne Leistungsdruck entstanden ist und evtl. superlustig aussieht.
    2. Da euer Unterbewußtsein ohne Ablenkung und mit viel Detailinfo das Motiv angesehen hat, tut man sich später beim eigentlichen Zeichnen viel leichter.
    Das Ganze funktioniert natürlich nicht nur bei Portraits, das mache ich auch bei allem Anderen, ob Gießkannen oder Geparden.

    Jetzt warte ich auf eure Selbstportraits - und NEIN, ich habe keine Halbglatze...
    Eure Inge
     
    Zuletzt bearbeitet: 3 Februar 2019
    Mon und Ingrid B. gefällt das.
  3. Farbfantasien

    Farbfantasien Senior Mitglied

    Registriert seit:
    25 März 2016
    Beiträge:
    4.380
    Punkte für Erfolge:
    83
    Inge.... das ist super. Versuche ich morgen.
    Über das Thema habe ich vor einiger Zeit bei Betty Edwards gelesen und in einem Zeichenkurs habe ich in der Art mal meine Armbanduhr gezeichnet, weil ich partout nicht mit der Form klar kam.

    Übrigens ... ich habe mir dich ganz anders vorgestellt :D
     
  4. Jam_ART

    Jam_ART Senior Mitglied

    Registriert seit:
    15 April 2016
    Beiträge:
    4.613
    Punkte für Erfolge:
    113
    he he ...:cool:

    Werd' ich auch versuchen..
     
  5. Farbfantasien

    Farbfantasien Senior Mitglied

    Registriert seit:
    25 März 2016
    Beiträge:
    4.380
    Punkte für Erfolge:
    83
    So! Ich hab´s getan! Gleich 2x

    Blind 1 ausschließlich auf den Bildschirm gesehen
    Blind 2 mit etwas mogeln. Zur Strafe dann den Mund vergessen :tearsofjoy:
     

    Anhänge:

    Joko, Mon und Ingrid B. gefällt das.
  6. Inge

    Inge SUPERVISOR

    Registriert seit:
    6 März 2010
    Beiträge:
    3.223
    Punkte für Erfolge:
    83
    :D:D:D:p
    Die sind ja SUUUUUPER geworden. Macht Spaß, gell??

    Ich habe schon Blindzeichnungen in Ausstellungen gesehen, etwas coloriert und mit intellektuellen Namen versehen.
    Ist lustig, den Leuten zuzuhören, die davorstehen und sich wundern, wie der Künstler diese phantastische Abwandlung der Realität schafft.
    Habe ja so die leise Vermutung, dass Leute wie Picasso teilweise auch mit Blindzeichen-Trick gearbeitet und dann nur etwas
    weitergebastelt haben.
     
  7. Farbfantasien

    Farbfantasien Senior Mitglied

    Registriert seit:
    25 März 2016
    Beiträge:
    4.380
    Punkte für Erfolge:
    83
    Danke Inge :)
    Ja, das hat Spaß gemacht! Der Gedanke an Picasso kam mir auch, als ich das erste Ergebnis gesehen habe :D. Schon möglich, dass er auch einmal so gearbeitet hat. Er hat ja unglaublich viel ausprobiert.
     
  8. Mon

    Mon Senior Mitglied

    Registriert seit:
    18 Januar 2017
    Beiträge:
    1.629
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ja macht Spaß und ich habe mich von mal zu mal verbessert :) ich zeige hier den dritten und vierten Versuch. Beim letzten habe ich die Nase vergessen, ist aber wohl nicht so wichtig, wie Augen.
    Man hat jungen Babys mal Pappen mit Gesichtsansichten (immer weiter reduziert) vorgehalten. Um sie zu positiven Reaktionen, wie z.B. Lachen zu bringen, reichten Augen und Mund aus.
    Ich hoffe, mein viertes Blindselbstportrait reicht auch zum Lachen aus.
     

    Anhänge:

  9. Farbfantasien

    Farbfantasien Senior Mitglied

    Registriert seit:
    25 März 2016
    Beiträge:
    4.380
    Punkte für Erfolge:
    83
    Super gemacht, Monika :thumbsup:
    Bin gespannt, wer sich noch zu uns gesellt :)
     
    Joko und Mon gefällt das.
  10. karlwei

    karlwei Senior Mitglied

    Registriert seit:
    13 April 2011
    Beiträge:
    2.860
    Punkte für Erfolge:
    63
    oh Mann, das mussten wir immer in der K. Schule machen, wahr immer sehr lustig
    lg Karl
     
    Joko gefällt das.
  11. Farbfantasien

    Farbfantasien Senior Mitglied

    Registriert seit:
    25 März 2016
    Beiträge:
    4.380
    Punkte für Erfolge:
    83
    Karl, zum Glück mussten wir das ja hier nicht :D
    Mach doch mal ohne Zwang mit! Es ist ja kein Wettbewerb und kommt nicht auf super Ergebnisse an. Vielleicht macht es dir auch Spaß :)
     
    Joko gefällt das.
  12. Inge

    Inge SUPERVISOR

    Registriert seit:
    6 März 2010
    Beiträge:
    3.223
    Punkte für Erfolge:
    83
    Irgendwie schon erstaunlich, dass z. B. ein typisches Lächeln oder andere typische Züge so ganz gut erfassbar ist, was einem beim "normalen" Portraitmalen.
    Hatte mal George Cloony (Clooney??) blind gezeichnet und ich finde, sein Kinn ist drauf:
     

    Anhänge:

    Joko gefällt das.
  13. Joko

    Joko Senior Mitglied

    Registriert seit:
    6 Oktober 2010
    Beiträge:
    2.685
    Punkte für Erfolge:
    63
    Tolle Kunstwerke habt ihr da erschaffen - erinnert mich schon sehr an Picasso!
    Ich werde es auch einmal versuchen!
     
  14. evalena

    evalena Senior Mitglied

    Registriert seit:
    4 Mai 2015
    Beiträge:
    4.262
    Punkte für Erfolge:
    83
    HERRLICH....
    was seid ihr schööööööööööön……:) :)
    hab es auch versuchen müssen...
    soviel sei verraten:
    sie ähneln mir nicht wirklich
    aber eine Verwandtschaft mit den Simpsons ist nicht zu leugnen...…
    än schönä Abig.....:)
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 4 Februar 2019
    Mon und Ernest gefällt das.
  15. Inge

    Inge SUPERVISOR

    Registriert seit:
    6 März 2010
    Beiträge:
    3.223
    Punkte für Erfolge:
    83
    Hahaha....wie toll ist DAS denn???
    Ich sehe schon förmlich, wie bei der GOOGLE-Gesichtserkennungs-Software die Drähte schmelzen im verzweifelten Versuch, einen Namen zuzuordnen:
    "SCHWERER Ausnahmefehler, Programm erkennt ALIEN! Dieser Vorgang wird aufgrund einer ungültigen Bildeingabe abgebrochen...."
     
    Mon und Jam_ART gefällt das.
  16. Jam_ART

    Jam_ART Senior Mitglied

    Registriert seit:
    15 April 2016
    Beiträge:
    4.613
    Punkte für Erfolge:
    113
    @Inge ich LIEBE Deinen Humor...
     
  17. Farbfantasien

    Farbfantasien Senior Mitglied

    Registriert seit:
    25 März 2016
    Beiträge:
    4.380
    Punkte für Erfolge:
    83
    Das habe ich gestern Abend auch festgestellt. Im Zeichenkurs ist ein Teilnehmer, der permanent schlechte Laune verbreitet. Da er fast nie von seiner Arbeit hochguckt, hatte ich die gute Gelegenheit, ihn ganz schnell zu skizzieren. Und zwar fast "blind" :tearsofjoy::tearsofjoy::tearsofjoy: Okay, ich habe den Stift abgesetzt und neu angesetzt... Aber die Ähnlichkeit ist sowas von zu erkennen :D

    Deine Cloony ist dank seiner Kinnpartie gut zu kennen :thumbsup:

    Ursela, auch das ist köstlich! Tatsächlich sehen zumindest die beiden letzten aus, wie Homer. Total witzig

    Mir ist beim Kontrollblick meiner Zeichnungen aufgefallen, dass ich fürchterlich in die Breite geraten bin. Bei euch ist es zumindest eine "realistische" Kopfform. Liegt vielleicht daran, dass ich manchmal ein echter Querkopp bin :laughing:
     
    Mon gefällt das.
  18. Frau Gerda

    Frau Gerda Forum-Guru

    Registriert seit:
    16 Mai 2011
    Beiträge:
    5.382
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ernsthaft und witzig!
    Könnten Gestalten sein die im Wurzel Haus um Einlass bitten!

    Es grüßt Gerda
     
  19. Jam_ART

    Jam_ART Senior Mitglied

    Registriert seit:
    15 April 2016
    Beiträge:
    4.613
    Punkte für Erfolge:
    113
    :D:D:D
     
  20. Inge

    Inge SUPERVISOR

    Registriert seit:
    6 März 2010
    Beiträge:
    3.223
    Punkte für Erfolge:
    83
    Was beweist, dass neben humorvoll auch verbiestert blind zu zeichnen geht. :thumbsup:
    Hoffentlich finden sich noch weitere blinde Mitzeichner. Da ja hier keinerlei Können, Präzision oder was auch immer gefragt ist, kann sich wirklich jeder trauen.
    Je schräger, desto besser
    Nur Mut!
     
    Farbfantasien gefällt das.