Newsticker
  1. Liebe User, für eine schnelle und unkomplizierte Kommunikation habe ich einen Chat eingebunden. Hier könnt ihr euch direkt unterhalten und Gedanken austauschen. Viel Spaß damit.

Bericht art Cologne

Dieses Thema im Forum "Kurse und sonstige Erfahrungen" wurde erstellt von strichelbine, 27 April 2013.

  1. strichelbine

    strichelbine Senior Mitglied

    Registriert seit:
    25 Mai 2010
    Beiträge:
    3.202
    Punkte für Erfolge:
    0
    So hier nun mein längst überfälliger Bericht über die Art Cologne.
    Eins muß ja mal gesagt sein ich als Landei in so einer großen Stadt das war schon ein Abenteuer.
    Wir haben auf einem Campingplatz etwas außerhalb direkt am Rhein gewohnt. Von dort gings ein Stück mit dem Bus und dann mit der S-Bahn weiter zum Kölner Bahnhof. Ich kenn ja den Bremer Bahnhof aber der Kölner ist noch ein Stück größer und unübersichtlicher. Ich mußte ein paarmal fragen bis ich die richtige S-Bahn gefunden hatte. Die Preise für die öffentlichen Verkehrsmittel waren alle in der Eintrittskarte enthalten. Ein Pluspunkt wie ich finde.

    Am Eingang der Messe mußten Rucksäcke und änliche Behältnisse abgegeben werden, fotografieren war nicht erlaubt.
    Und nun hinein in die heiligen Hallen. Überall wohin man schaut Kunst in allen nur denkbaren Variationen und das auf zwei Etagen.
    Galerien aus der ganzen Welt stellen hier aus.
    In der Galerie Ludollf durfte ich einige Bilder von Gerhardt Richter, Nolde und noch einigen anderen Berühmtheiten bestaunen.
    So dicht wie es in einem Museum nie möglich wäre. Sehr beeindruckend.

    Es gab hier für jeden nur erdenklichen Geschmack etwas. Von ausgestopften Rehen im Tütü und Ballettschuhen bis zu Installationen die nur aus roten Kugeln an Kunststoffseilen bestanden. Also schon eine beeindruckende Bandbreite. Einige Zeichnungen und Bilder hätte ich auch gekauft hätte ich das nötige Kleingeld. Denn auf der Messe wird nicht über Geld gesprochen. An den meisten Werken steht "Preis auf Anfrage".
    Ermüdet und mit platten Füssen hab ich mich dann nach vier Stunden wieder auf den Heimweg gemacht aber nicht ohne mir vorher noch ein schönes Buch zu kaufen.

    Mein Fazit zu dieser Messe: Sehr sehenswert weil dort eine große Bandbreite an Kunst präsentiert wird. Ich werde wenn die Möglichkeit besteht das nächste Mal wieder hinfahren.
    LG Bine
     
  2. Ruth

    Ruth Forum-Ikone

    Registriert seit:
    7 August 2006
    Beiträge:
    16.922
    Punkte für Erfolge:
    38
    Schade das du nicht fotografieren konntest.

    Ein paar Bilder hätten mich interessiert.

    Danke für deinen Bericht.

    Wie teuer waren denn die Eintrittskarten?
     
  3. strichelbine

    strichelbine Senior Mitglied

    Registriert seit:
    25 Mai 2010
    Beiträge:
    3.202
    Punkte für Erfolge:
    0
    An der Kasse 25,00 im Vorverkauf um 21,00.
    LG Bine
     
  4. Annerl

    Annerl Forum-Ikone

    Registriert seit:
    26 September 2012
    Beiträge:
    18.443
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ich bekomme nie was mit, wenn bei uns in der Nähe eine Kunstmesse ist.
    Wir wohnen ja nicht weit von entfernt.
    Sich mit der U-Bahn bzw. S-Bahn zurecht zu finden, ist wirklich nicht einfach.
    Seit einigen Jahren wohnt mein Sohn in Köln und wenn wir ihn ohne Auto
    besuchen, wissen wir mittlerweile wie das damit funktioniert.
     
  5. Ruth

    Ruth Forum-Ikone

    Registriert seit:
    7 August 2006
    Beiträge:
    16.922
    Punkte für Erfolge:
    38
    stolzer preis.

    aber es hat sich ja für dich gelohnt.
     
  6. Annerl

    Annerl Forum-Ikone

    Registriert seit:
    26 September 2012
    Beiträge:
    18.443
    Punkte für Erfolge:
    113
    @Ruth
    im Preis sind die öffentlichen Verkehrsmittel inbegriffen.
    Da kann man sich fast ganz Köln ansehen, wenn man genug Zeit hat.
    Wir kaufen immer eine Tageskarte. Fahren damit nach Köln, mit der S-Bahn und später mit dem Bus zurück. Das Ticket kostet für 5 Personen 23,70 Euro.