Newsticker
  1. Liebe User, für eine schnelle und unkomplizierte Kommunikation habe ich einen Chat eingebunden. Hier könnt ihr euch direkt unterhalten und Gedanken austauschen. Viel Spaß damit.

Artemisia Gentileschi

Dieses Thema im Forum "Öl - Porträt" wurde erstellt von evalena, 17 Februar 2020.

  1. evalena

    evalena Forum-Guru

    Registriert seit:
    4 Mai 2015
    Beiträge:
    5.128
    Punkte für Erfolge:
    113
    Hi Erhard...
    Auch dir ein grosses Danke für den Hinweis auf die störenden Falten. Das Bild wurde Opfer meiner Faulheit...Mir ist die Geduld ausgegangen. Und auch jetzt lässt das Resultat noch sehr zu wünschen übrig. Die Krux ist allerdings, dass- wenn ich jetzt (wie auf der Vorlage) die hellen Stellen mit Weiss aufhelle - dann ergibt das einen ganz "fremden" Farbton, der nicht in das Gesamtbild passt. Wenn ich lasierend male, dann müsste ich mich von Anfang an ganz sachte mit wirklich dünnen Lasuren an das Endresultat herantasten. So hätte ich hell-dunkel noch steuern können. Jetzt kann ich allenfalls noch dunkler werden.
    Nun blieb mir nur Schadensbegrenzung zu machen und die Kanten mit einem harten Pinsel "aufzuweichen". Gut ist es nicht geworden, aber der Fokus - so dünkt mich - liegt jetzt wieder dort wo er sein sollte- nämlich auf dem Gesicht und dem Körper. Auch die Farbe entspricht jetzt mehr dem Original..Es ist besser bei Nacht zu fotografieren, denn tagsüber. Übrigens habe ich das Bild ausnahmsweise mal signiert. Und auch dies ist gar nicht gut geworden. Ja nu...ich bin eben noch Azubi.
    Ich hoffe, es ist jetzt wenigstens etwas besser geworden.......
    Bild 1 : korrigierte Version
    Bild 2: vorherige Version
     

    Anhänge:

  2. Ernest

    Ernest Forum-Ikone

    Registriert seit:
    11 April 2011
    Beiträge:
    10.502
    Punkte für Erfolge:
    113
    Liebe Ursela,
    die Falten haben von der Überarbeitung eindeutig profitiert, das Bild ist insgesamt im Farbton eine Spur kälter geworden, was sich m.E. aber nicht nachteilig auswirkt. Könnte aber auch dem unterschiedlichen Licht während der Aufnahme geschuldet sein. Wie dem auch sei, das Bild ist ganz PRIMA und den "Azubi"-Hinweis solltest Du löschen!! Ich kann bei Ölgemälden leider nicht mitreden und schon gar keine Ratschläge verteilen, aber das ist Dir ja bekannt.
    Lieben Gruß Erhard
     
  3. evalena

    evalena Forum-Guru

    Registriert seit:
    4 Mai 2015
    Beiträge:
    5.128
    Punkte für Erfolge:
    113
    Lieber Erhard
    Ja - die erste Version habe ich bei heruntergelassenen Sonnenstoren (in orange) geknipst. Ich versuche dann jeweils die Farbe soweit zu korrigieren, dass sie dem Original entspricht. Aber da hab ich das orange-braun nicht weggekriegt. Das Original hat viel weniger warme Brauntöne. So wie auf der zweiten Version. (und auf dieser fehlt es an Kontrasten...die im Original gegeben sind. ) Ich hab heute nochmals versucht zu korrigieren...aber es bringt nichts. Ich bin echt frustriert...aber es ist ja selbstverschuldet. Wenn man es an Sorgfalt fehlen lässt, ist man selber schuld, wenn man es nicht mehr korrigieren kann.
     
  4. Marigold

    Marigold Senior Mitglied

    Registriert seit:
    3 Juli 2005
    Beiträge:
    3.159
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo Ursela, ich würde auch sagen, die weicheren Falten sind eine Verbesserung und lenken weniger vom Gesicht ab als vorher! Vielleicht "kämpfst" du hier auch mit etwas, das eigentlich mehr an deiner gewählten Malweise liegt als an deinem Können - sagstest du nicht, dass du zum Großteil mit transparenten Farben und ohne Weiss arbeitest? Sind also auch die Lichter in deinem Faltenwurf das durchscheinende Weiß des Untergrundes? Ich denke in diesem Fall ist es nur schwer möglich, die seidige Wirkung so eines Stoffes darzustellen. Ohne Weiss fehlt dir doch die Möglichkeit, diese scharf umrissenen Highlights auf den Kamm der Falten zu setzen, die erst für dieses Schimmern sorgen. Könnte es daran liegen? Nicht dass ich sage du solltest das tun - im Gegenteil, dein Portrait lebt ja gerade von dieser Transparenz und du hast dich extra dafür entscheiden. Verlange einfach nicht von deiner Grisaille, dass dort die Stoffe genauso ausdifferenziert dargestellt werden können wie in dem Original, dass ja mit opaken Farbschichten arbeitet. Zumindest sieht das Gewand deines Portraits allemal interessanter und oppulenter aus, als der schnöde Rundhalsausschnitt oder Blusenkragen, den ein modernes Portrait anzubieten hätte :grinning:
     
  5. evalena

    evalena Forum-Guru

    Registriert seit:
    4 Mai 2015
    Beiträge:
    5.128
    Punkte für Erfolge:
    113
    Liebe Mariegold
    Ja - das ist richtig Mariegold. Ich hab nur ganz wenig Weiss verwendet und das was man als helle Stellen erkennen kann, ist die Gesso-Grundierung. (und an den exponierten Stellen etwas Weiss) Ich wusste nicht, dass es mit dieser Methode schwierig ist, die typischen Highlights hinzukriegen. Aber was ich feststellen konnte: Wenn ich zu korrigieren versuchte ist das Ganze völlig aus dem Gleichgewicht geraten und ich musste es wieder wegputzen. Die Farben passten gar nicht mehr in's bereits gemalte Bild. Zu viel Weiss ergab ein stumpfes Grau...Ich hätte von Anfang an viiiiiiel viiiiiel vorsichtiger vorgehen müssen. Es ist ein wenig wie bei der Aquarell-Malerei. Was einmal ist - kann man nur noch bedingt abändern.
    Ich habe trotzdem nochmals einiges versucht. Erst die Kanten nochmals bearbeitet und dann versucht, die untere rechte Ecke dunkler zu machen. Anschliessend mit einer ganz dünnen Lasur (Vandycke) über das ganze Bild um alles etwas zu harmonisieren. Ausgenommen die hellen Stellen des Körpers und des Tuchs beim Oberkörper. Gut ist es immer noch nicht - und wird es auch nicht mehr werden. Es ist allenfalls eine kleine Schadensbegrenzung. Aber man lernt ja an den Herausforderungen.
    Danke für deine Gedanken zu meinem Bild...:)
    Ich wünsche dir ein ganz schönes Wochenende

    noch ein letztes Mal....mehr geht jetzt tatsächlich nicht mehr....
     

    Anhänge: