Newsticker
  1. Liebe User, für eine schnelle und unkomplizierte Kommunikation habe ich einen Chat eingebunden. Hier könnt ihr euch direkt unterhalten und Gedanken austauschen. Viel Spaß damit.

Anfänger Tip zur Staffelei

Dieses Thema im Forum "Die Staffelei" wurde erstellt von Kim42, 1 Februar 2004.

  1. Kim42

    Kim42 Gast

    Liebe/r Anfänger/in,
    aus meiner pers. Erfahrung möchte ich Dich gerne vor einem Fehlkauf bewahren.
    Es gibt folgende Staffeleien (um die Grösse einzuschätzen liegt ein BR-Spachtel darauf):

    Tischstaffelei:
    Positiv: Klein und handlich. Gut zu transportieren. Gut bei geringem Platz.
    Negativ: Nur für kleine Bildgrössen (ca.max. 80x80)
    [​IMG]

    Feldstaffelei:
    Positiv: Gut zusammenlegbar. Leicht.
    Negativ: Instabil
    [​IMG]

    Akademiestaffelei (geeignet zur Präsentation):
    Positiv: Offene Bildauflage. Leicht
    Negativ: Kein Bildfeststeller. Kein variabler Bildhöhenversteller. Instabil.

    Studio-Staffelei:
    Positiv: Hohe Bildauflage (bis ca. 1,40). Leicht. Dreibeinig.
    Negativ: Instabil bei grossen Keilrahmen ab ca. 120x120)
    [​IMG]

    Atelierstaffelei:
    Positiv: Hohes Auflagemass. Zusätzliche Ablagen. Schwere Ausführungen (kann man auch mit Motor erhalten). Rollen. Feststeller. Äusserst stabil. Auflagemass bis 210x210.
    Negativ: Hoher Preis. durchgehende Standfläche (unpraktisch bei Unebenheiten im Boden! Kann aber justiert werden).

    Staffelei zum Selberbauen von NHLJJ68:
    Verweis:http://www.happypainting.de/showthread.php?threadid=176
    Positiv: Hohes Auflagemass. Hohe Stabilität. Sehr preiswert bei geringem Arbeitsauwand. Empfehlenswert!
    Negativ: Nichts was man nicht ändern könnte :)

    Sollte in grösseren Formaten gearbeitet werden, so sind die Keilrahmen direkt an der Wand zu bemalen oder alternativ der Leinen / Stoff im Leinenspanner zu bemalen.
    In diesem Fall bitte unbedingt vorab einen befreundeten ausgebildeten Kunstmaler befragen und sich gegebenenfalls die Technik anschauen!!!
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22 Februar 2004
  2. Retti

    Retti Chefadmin Administrator

    Registriert seit:
    30 Januar 2004
    Beiträge:
    1.301
    Punkte für Erfolge:
    48
    Lieber Gast, (warum eigentlich Gast?)
    vielen Dank für Deine Tip´s. Wäre es Dir möglich noch ein paar Fotos der einzelnen Staffelein hier zu zeigen. Ist dann für Viele besser verständlich, wenn sie irgendwo auf Suche nach einer Staffelei sind.

    hp Retti
     
  3. Kim42

    Kim42 Gast

    Lieber Retti und Freunde,
    heute habe ich erstmal Bilder der Tisch und Feldstaffelei eingefügt.
    Die Studiostaffelei ist noch nicht im Atelier, Bild kommt also später.

    So, nun gehe ich weiter malen ...

    Gruss, Kim
     
  4. Kim42

    Kim42 Gast

    Studiostaffelei ist nun eingefügt.

    ... warten wir mal ab, wann ich mir die grosse gute teure Atelierstaffeli kaufe ;)

    Alles Liebe, Kim
     
  5. oase

    oase Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 März 2004
    Beiträge:
    298
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hallo Kim,
    welches Farbrikat ist die erste Staffelei im Bild (Tischstaffelei für Bildgröße 80 x 80 cm)? Für den Anfang und wenig Platz müsste diese doch ausreichend sein, oder?

    Gruss Oase
     
  6. Jule

    Jule Gast

    ich hab noch garnichts, weder faben, noch leinwände, noch staffelei,

    ich übe noch mit acryl aber die fragen die ich habe stelle ich im ensprechenden forum
     
  7. Kim42

    Kim42 Gast

    Liebe Oase,
    die Staffelei stammt von www.boesner.com und ist ein Hauseigenes-Fabrikat.
    Zu Deinen nächsten Fragen:
    Bei wenig Platz und kleinen Keilrahmen ist es eine hervoragende Lösung.
    Ob es für den Anfang reicht, ist schwer zu sagen, da:
    1) Man halt keine grossen Bildträger einsetzen kann kommt man irgendwann um den Kauf einer Studio-/Atelierstaffelei nicht mehr umhin.
    2) Man im sitzen malt (Eigentlich sollte man freihändig im stehen arbeiten)
    3) Der Preis von ca. 20 Euro zum ausprobieren des Hobbys gut geeignet ist und man bei Aufgabe des Hobbys nicht tausende von Euronen teuer in der Ecke stehen hat, bzw. diese billigst weiter verkaufen muss.
    4) Man nimmt beim sitzenden Malen eine ungewöhnliche Haltung in der Pinselführung ein.
    5) Man kann sehr gut zu Treffen in der VHS oder zu Treffen mit Gleichgesinnten die Staffelei mal eben mit auf den Einkaufskorb zu den Farben und Pinseln legen (geringes Gewicht)
    6) Ebenso ist es schnell wieder weggeräumt und kann zusammengeklappt einen schmalen Raum zwischen zwei Schränken einnehmen.

    Ich hoffe das hilft Dir etwas.

    Alles Liebe, Kim
     
  8. oase

    oase Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 März 2004
    Beiträge:
    298
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hallo Kim,
    hast mich überzeugt. Im Sitzen malen war mir auch nicht so geheuer :00000113: Male ja meine Aquarellbilder schon im Stehen. Aber was nun? Eine Keilrahmengröße von 80 x 80 cm ist für die nächsten Jahre sicher ausreichend :00000292: Für mich ist es wichtig, dass ich das "Ding" auch mal zusammenklappen und in eine Ecke stellen kann. Die 3beinige ist dann wohl auch zu wackelig, oder?

    Gruss Oase
     
  9. Ernst

    Ernst Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Februar 2004
    Beiträge:
    164
    Punkte für Erfolge:
    0
    Servus Oase

    Ein Dreibein kann nicht wackeln. Aber ein Kriterium könnte die Kippsicherheit sein. Da kommts ua. auf eine große Standfläche und aufs Gewicht an.

    LG, Ernst
     
  10. Jule

    Jule Gast

    muss mich auch mal zum thema melden....

    also ich habe ja ein acryl-malset geschenkt bekommen und meine staffelei ist die küchentür, da klebe ich das blatt ringsherrum mit klebestreifen fest und hab gleich einen rand :00000296:
     
  11. oase

    oase Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 März 2004
    Beiträge:
    298
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hallo Jule,
    wieso Blatt? Es handelt sich um Leinwände :00000296: Und Aquarellpapier lege ich auf den Tisch :00000293:

    Gruss Oase
     
  12. Janaha

    Janaha Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Februar 2004
    Beiträge:
    281
    Punkte für Erfolge:
    0
    @Jule
    Mit Acryl habe ich auch schon gemalt. Meine Erfahrung ist, das man den Malgrund waagerecht plazieren sollte. Wenn man nämlich sehr feuchte Farbe hat, läuft sie sonst nacht unten weg. So wie Regentropfen auf der Fensterscheibe.

    @Nancy
    Normalerweise sind dreibeinige Gestelle wackelfest, schon rein von Logischen er. Wenn die Staffelei trotzdem einen Abgang macht, liegt es eventuell an den Verbindungen der beine untereinander. Hast du eine Feldstaffelei. Meine fällt auch oft in sich zusammen. Die Schraubverbindungen sind einfach zu locker.
     
  13. Ernst

    Ernst Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Februar 2004
    Beiträge:
    164
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Nancy

    Janaha hat es schon angesprochen. Deine Staffelei hat wahrscheinlich die Schwachpunkte bei den Verbindungen. Ich nehme an, dass es eine mit ausziehbaren Beinen ist. Meist gibt es Spannungen, wenn Du die Schrauben zudrehst und wenn sich diese Spannungen gelöst haben, ist die Verbindung locker und die Staffelei fällt zusammen.

    Es gibt aber einen Trick:
    Zieh die Beine aus, schraub die Verbindungen zu (so fest es geht) und dann bewege die Verbindungen in Richtung Staffelei-Mitte und wieder nach aussen. Na ja, vielleicht ist es eher verständlich, wenn ich sage, dass Du der Staffelei X-Beine und dann wieder O-Beine, dann wieder X-Beine machst - na ja ein paarmal hin und her eben (aber mit Gefühl, nicht mit Gewalt). Möglicherweise gibts dabei einen Knacks oder Du spürst schon, dass die Verbindung lockerer wird. Jetzt zieh die Schrauben noch mal fest. Wenns nicht besser ist, liegts möglicherweise daran, dass die Verschraubung sich nicht fest genug zuschrauben lässt.
    Berichte, wenns geholfen hat.

    Wer nicht glaubt, dass ein Dreibein nicht wackelt: versuche einmal einen dreibeinigen Tisch (der sonst stabil steht) zum Wackeln zu bringen, indem Ihr bei einem Bein etwas unterlegt.

    LG, Ernst
     
  14. oase

    oase Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 März 2004
    Beiträge:
    298
    Punkte für Erfolge:
    18
    Servus Ernst,
    Hallo Nancy,

    Beine hin, Beine her, es war köstlich eure Unterhaltung zu lesen :00000286: :00000286:

    Jetzt komm ich auch noch mit einer Frage an Nancy: Malst Du im Sitzen (Tischstaffelei) oder wie soll ich mir das vorstellen? Interessiert mich wirkich, denn es ist auch eine Kostenfrage. Noch dazu habe ich nicht sehr viel Platz.

    Sonnige Grüsse aus dem Berchtesgadener Land,
    Oase
     
  15. Kim42

    Kim42 Gast

    Ist eine typische Feldstaffelei ... kann man vergessen. Vollkommen instabil die Teile, aber gut um Bilder zu präsentieren oder jenige zum trocknen abzulegen.
    ....
    Okay, man kann darauf auch malen ... aber mehr schlecht als recht.
    Tappen geht sogut wie garnicht. Unachtsamkeit fördert das umfallen der Staffelei (schonmal ein nasses Ölbild auf ner Katze gesehen? Ich auch nicht, kann es mir aber sehr lebhaft vorstellen!)

    Der Preis für eine Feldstaffelei bleibt natürlich ein wichtiges Kriterium. Für den/die Anfänger/in sicherlich eine vernüftige Ausgabe wenn man das Hobby wieder an den Nagel hängt.

    Alles Liebe, Kim ... der garnicht soviel tippen wollte.
     
  16. Kim42

    Kim42 Gast

    Nein nein, das sollte nun nicht heissen das es eigentlich absoluter Müll ist, sondern das mir noch nie eine untergekommen ist, die halbwegs standfest ist.

    Auch ich besitze zwei (eine hat Elke). Beide sind mehrfach auf- und abgebaut worden und werden bei uns nur noch als Bilderträger verwendet, da ich mittlerweile auf grossen Keilrahmen male und eine stabile Atelierstaffelei mit festen Einheitenfeststellung bevorzuge.

    Alles Liebe, Kim
     
  17. Mario

    Mario Senior Mitglied

    Registriert seit:
    13 Mai 2004
    Beiträge:
    1.176
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also jetzt muß ich doch auch mal was zu dem Thema schreiben. Ich weiss nicht wie eine Feldstaffelei ist, ob sie gut oder schlecht ist, daß mir die anderen Staffeleien aber zu teuer sind das weiss ich, daher habe ich mir eine Dreibeinstaffelei aus Hartholz selbst gebaut. Einen Tag arbeit und ca. 20€ Materialkosten, wobei hier die Schrauben mehr als die Hälfte kosteten. Die Staffelei ist keine Schönheit aber sie steht fest auf dem Boden. Wenn Interesse besteht mache ich demnächst ein Foto von dem Teil.


    Ciao


    Mario
     
  18. Kim42

    Kim42 Gast

    Lieber Mario, eine Staffelei zum selberbauen (mit Plänen) haben wir zwar im nachfolgenden Thread von NHL erhalten.
    Jedoch wäre es schön wenn auch Du DEINE Dreibein einmal vorstellen würdest.
    Was die Preise betrifft, da kann ich Dir nur zustimmen ... jedoch bin ich einfach zu faul mir das selber zu bauen und halte damit die Wirtschaft am laufen ;-)

    Alles Liebe, Kim
     
  19. Silvi Mussini

    Silvi Mussini Mitglied

    Registriert seit:
    16 Dezember 2005
    Beiträge:
    33
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen,
    auch ich kann zum Thema Feldstaffelei mittlerweile einiges sagen: wenn ich ich mit dem heutigen Wissen eine Staffelei kaufen sollte, dann bestimmt keine Feldstaffelei. Die Dinger sind - wie der Name schön sagt - für das Malen im Feien, zum Einstechen der Staffeleifüsse in den Rasen. Ich selbst male kleine Bilder auf dem Fussboden und grössere Bilder in unserer Stube in einer Ecke an der Wand, verdeckt durch ein Paravent. Dort sind schon viele Bilder entstanden. Für mein Ölbild habe ich eine grosse feste Staffelei (einmalige grössere Geldausgabe).
    Also vor dem Kauf einfach mal überlegen , ob zu Hause oder drausen gemalt werden soll.
    Liebe Grüsse
    Silvi
     
  20. Feri

    Feri Gast

    hallo zusammen..
    die bösner staffelei vom kim ist eigentlich zu teuer für die grösse (ca. 86 €), ein fast baugleiches grösseres modell gabs heuer mal bei Norma für 45 euro, muss sagen bin recht zufrieden mit dem teil. Allerdings nehme ich sie nur als 2. staffelei zum trocknen grosser formate her bis 1,60 m. Als feldstaffelei ist sie nicht zu empfehlen, wegen der starren füsse.
    Kann nur eine atelier staffelei empfehlen für zuhause, ist ne einmalige zwar teure anschaffung die sich aber auf die dauer rentiert, noch ein tip: schraubt euch möbelrollen dran, falls nicht vorhanden, gibts beim baumarkt, dann wird das teil schon mal mobiler.
    liebe grüsse
    Feri