Newsticker
  1. Liebe User, für eine schnelle und unkomplizierte Kommunikation habe ich einen Chat eingebunden. Hier könnt ihr euch direkt unterhalten und Gedanken austauschen. Viel Spaß damit.

Abstrakt - Namenlos

Dieses Thema im Forum "Acryl - Sonstiges" wurde erstellt von Rioja, 7 Juli 2020.

  1. Rioja

    Rioja Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 Januar 2014
    Beiträge:
    648
    Punkte für Erfolge:
    43
    Ich habe mein erstes abstraktes Bild gemalt. Zwei Freundinnen haben mich, unabhängig voneinander, dazu ermutigt. Ich gebe zu, es macht Spaß
    Es ist sicherlich noch recht unausgewogen, aber so ein zwei Sachen gefallen mir schon recht gut.
    Acryl auf Leinwand 60 x 60 cm
     

    Anhänge:

    Joko und Mon gefällt das.
  2. Farbfantasien

    Farbfantasien Forum-Guru

    Registriert seit:
    25 März 2016
    Beiträge:
    6.223
    Punkte für Erfolge:
    113
    Uiiiiiii.... darin erkenne ich direkt einiges :thumbsup:
    1. ein leuchtendes Feuerwerk
    2. ein Gesicht (aus vollem Hals lachend)
    und 3. einen Delfin, ganz oben rechts
    Die Farbwahl gefällt mir ebenfalls
     
    Rioja gefällt das.
  3. Jam_ART

    Jam_ART Forum-Guru

    Registriert seit:
    15 April 2016
    Beiträge:
    7.350
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ich seh' zwar nix drinnen...( will auch gar nicht ) ...so ein Bild soll mit der Kraft der Farben und seinem Schwung wirken...( zumindest für mich , glaub ich halt ) ...
    WAS es auch auf mich tut...
     
    Frau Gerda und Rioja gefällt das.
  4. Rioja

    Rioja Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 Januar 2014
    Beiträge:
    648
    Punkte für Erfolge:
    43
    Guten Morgen, vielen Dank Euch beiden :)
    Als ich es gemalt habe, hatte ich nichts gegenständliches im Sinn, sondern habe nur nach Gefühl und Bauch Pinsel, Messer und Tube geschwungen. Umso erstaunlicher finde ich dann selbst, dass sich doch Abbilder erscheinen.
    Mein Freund erkennt auch ein Gesicht, aber eher in wütender Ausführung, als wolle die Kreatur aus dem Schlund ausbrechen.
     
  5. Frau Gerda

    Frau Gerda Forum-Guru

    Registriert seit:
    16 Mai 2011
    Beiträge:
    6.147
    Punkte für Erfolge:
    113
    Mich spricht das Bild vor allem in seiner Ganzheit farbig an.
    Gefällt mir!

    Liebe Grüße Gerda
     
  6. AnJa

    AnJa Moderator

    Registriert seit:
    4 März 2006
    Beiträge:
    9.639
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ich finde sowohl die Farbwahl als auch das Schwunghafte sehr positiv.
     
  7. Joachim

    Joachim Senior Mitglied

    Registriert seit:
    23 Mai 2011
    Beiträge:
    4.782
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ja, warum nicht mal abstrakt. Mir gefällt Deine Arbeit!

    Joachim
     
  8. Rioja

    Rioja Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 Januar 2014
    Beiträge:
    648
    Punkte für Erfolge:
    43
    Vielen Dank an Euch und es freut mich, dass es gefällt :)
     
  9. Annerl

    Annerl Forum-Ikone

    Registriert seit:
    26 September 2012
    Beiträge:
    19.424
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ich sehe ein erschrockenes Gesicht und ebenso einen Delfin oder Wal. Ein tolles farbenprächtiges Bild. Voller Schwung und dadurch positiv.
     
    Rioja gefällt das.
  10. Julity

    Julity Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 November 2019
    Beiträge:
    459
    Punkte für Erfolge:
    43
    Mir gefällt das Leuchten sehr, und es erinnert mich an ein zebrochenes Herz.
    Es ist schwungvoll und farbintensiv, es hat was!
    Hihi...manchmal frage ich mich, warum wir abstrakt malen, wenn wir dann doch wieder versuchen etwas darin zu sehen, dem wir eine realistische Bedeutung beimessen können....genau das mache ich auch immer.
    LG
    Eva
     
    Rioja gefällt das.
  11. Rioja

    Rioja Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 Januar 2014
    Beiträge:
    648
    Punkte für Erfolge:
    43
    Hallo @Annerl und @Julity , bin heute erst wieder auf der Seite, ansonsten hätte ich mich schon früher für die Schilderungen Eurer Eindrücke bedankt :)

    Ich finde es auch interessant, warum man geneigt ist, abstrakten Bildern dann doch eine gegenständliche Bedeutung beimessen möchte (geht mir ja genauso :D ) Ich vermute mal, wir sind eben sehr materialistisch geprägt in unserer Wahrnehmung, es uns schwerfällt, uns über die eigenen Grenzen hinauszubewegen.
    Ich hatte die Tage mal einen Vergleich zwischen abstrakter Kunst und Sinfonie gelesen. Bei einer Sinfonie käme kaum einer auf die Idee, etwas "Gegenständliches" hineinzuinterpretieren, sondern nimmt das Musikstück als Gesamtkunstwerk als solches wahr. Bei der abstrakten Kunst könne man den gleichen Grundgedanken hegen.
     
  12. Julity

    Julity Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 November 2019
    Beiträge:
    459
    Punkte für Erfolge:
    43
    Das ist echt ein guter Vergleich...Sinfonie-abstrakt!
    Abstrakt finde ich auch total schwer...und wenn ichs mal versucht habe, habe ich mich trotzdem während des Malens dabei erwischt, etwas Gegenständliches sehen zu wollen, damit ich einen roten Faden habe.*lach*
    Vielleicht verschwimmen aber auch manchmal die Grenzen?...*grübel*
    LG
    Eva
     
  13. Rioja

    Rioja Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 Januar 2014
    Beiträge:
    648
    Punkte für Erfolge:
    43
    Ich denke, dass ist ein tolles Thema, über das man studenlang sinnieren kann :D Bei mir verschwimmt es "leider". Vom Wesen her, erfasse ich vieles sehr schnell, hab quasi den groben Überblick. Das zeigt sich auch bei meinen Bildern. Mir fällt es schwer, ins Detail zu gehen, da verliere ich mich schnell, aber in die reine Abstraktion komme ich auch nicht wirklich, da bin ich dann wieder zu gebunden. Ich werde mich in beide Richtungen schulen "müssen" :rolleyes:
     
  14. Julity

    Julity Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 November 2019
    Beiträge:
    459
    Punkte für Erfolge:
    43
    :)...ja, ein Thema mit vielen Fascetten*lach*....das empfinde ich oft als Widerstreit wenn ich male...halte die Technik im Auge, die Vorgabe....das geht aber dann zu Lasten des Gefühls....nur ohne ein gewisses Knowhow kann es auch nix werden...grundsätzlich denke ich ...mach was eigenes draus, egal, was wer meint, wie etwas zu sein hat.
    In der Kunst liegt Freiheit und das macht sie doch eigentlich aus?
    LG
    Eva
     
    Rioja und Ernest gefällt das.