Newsticker
  1. Liebe User, für eine schnelle und unkomplizierte Kommunikation habe ich einen Chat eingebunden. Hier könnt ihr euch direkt unterhalten und Gedanken austauschen. Viel Spaß damit.

Übung 02 ..... Raum schaffen durch Fläche

Dieses Thema im Forum "Zeichenkurs von pollux" wurde erstellt von pollux, 1 Oktober 2005.

  1. Margret

    Margret Gast

    Hallo Uwe,

    du solltest deine Zeichnung schon hochladen.

    Wenn du auf antworten klickst roll doch mal nach unten bis du dies lesen

    Manage Attachments

    kannst.

    Hoffe es hilft dir.

    Grüße

    Margret
     
  2. mfgwst

    mfgwst Mitglied

    Registriert seit:
    21 Juli 2005
    Beiträge:
    24
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Pollux,
    jeder Versuch macht kluch, Sorry aber ich mache alle Anfängerfehler die möglich sind.
    Ich sehe das Bild immer noch nicht habe aber hochgeladen!

    MFG

    Uwe
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 4 Oktober 2005
  3. pollux

    pollux Gast

    Und schon hat jemand erklärt, wie die Zeichnung hochzuladen ist. Das ist vielleicht ein Service hier. Da bin ich ja bald überflüssig :00000936: :00000670: .


    Das klappt doch schon wunderbar mit der lockeren Zeichnerei. Wenn man das noch selten gemacht hat ist das gar nicht so einfach. Du solltest wenn du Zeit hast ruhig noch ein paar Papiere davon anfertigen, in verschiedenen Positionen um noch mehr Selbstverständlichkeit beim Zeichnen zu erlangen.

    Zu der Zeichnung wollte ich sagen, dass du während des Verdichtens des dunklen Kreises diesem schon noch etwas mehr Kreisform hättest geben können in dem du einfach links noch mehr Masse zugegeben hättest. Man sieht das später nicht, da du ja wenn etwas durchscheint noch mehr Schwärze hättest geben können ...... einfach noch zwei oder dreimal drüber und bitte beim Schraffieren sorgfältig Lage um Lage setzen und nicht über die Grenzen der zu schraffierenden Fläche hinausfahren. Das meinte ich unter anderem als ich schrieb ..... jeden Strich bewusst setzen ......

    ....... und danke auch ... für´s mitarbeiten.

    pollux
     
  4. mfgwst

    mfgwst Mitglied

    Registriert seit:
    21 Juli 2005
    Beiträge:
    24
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Pollux,
    zur Schraffur, ist diese von einer Linie zur gegenüberliegenden Seite in einem Strich zu ziehen oder wie ic h es getan habe von den Seiten zur Mitte? Beim durch-schraffieren passiert es sehr oft das ich über das Ziel hinausschiesse, beim Schraffieren zur mitte nicht so oft:00000108:

    MFG

    Uwe

    Frage ist bereits beantwortet!!!:00000655:
     
    Zuletzt bearbeitet: 4 Oktober 2005
  5. uwe

    uwe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10 Dezember 2004
    Beiträge:
    657
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    hat Spaß gemacht. Allerdings war mir teilweise bei der Kreuz- und bei der Diagonalschraffur etwas duuuselig jeworden.:00000777:

    viele Grüße
    Uwe:00000293:
     

    Anhänge:

  6. uwe

    uwe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10 Dezember 2004
    Beiträge:
    657
    Punkte für Erfolge:
    0
    Bin jetzt ganz Zeichenkursverrückt....

    Als Betthupferl noch eins....

    vG
    Uwe:00000293:

    ps. die Uwis halten zur Stange:00000285:
     

    Anhänge:

  7. Wendy

    Wendy Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 März 2005
    Beiträge:
    345
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Zusammen

    hier mein Ergebniss von Übung 2
    Ich war mir nicht ganz sicher ob es eher sauber oder lockerer sein sollte :00000295:

    (wäre Hilfreich wenn ich das Bild ned vergessen würd) :00000655:

    Hier nun....
    [​IMG]

    Nun freu ich mich schon auf Teil 3 :00000285:
    Ich bin so gespannt...

    LG
    Wendy
     
  8. kira

    kira Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Mai 2005
    Beiträge:
    488
    Punkte für Erfolge:
    16
    Meine zweite Übung, bin schon gespannt auf Teil drei.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22 Februar 2006
  9. mfgwst

    mfgwst Mitglied

    Registriert seit:
    21 Juli 2005
    Beiträge:
    24
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo kira, wendy und uwe,
    welche Bleistifte verwendet Ihr? Wie ist euer Druck mit dem Stift auf das Papier?
    Wenn ich meine Zeichnung sehe so ist diese sehr verwaschen, weich kein Konturen (oder zumindest sehr weiche Konturen).
    Der Bleistift schreibt sich ab und es gibt eine flache Seite am Bleistift. Nun passiert es mir immer wieder das nach dem neu Ansetze vom Bleistift ich mit einer spitzeren Siete des Stiftes weiter zeichne und so einen unschönen, nicht passender Strich in der Schraffur ist. Wie macht Ihr solch gleichmässige STriche in der Schraffur?
    Für Anregungen bin ich Dankbar!

    MFG

    Uwe(mfgwst)
     
  10. Wendy

    Wendy Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 März 2005
    Beiträge:
    345
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Uwe
    bei dieser Übung habe ich B2 und B4 verwendet, (ansonnsten alles zwischen H2 und B8) die weicheren tragen natürlich schneller ab, wenn der Bleistift nach dem spitzen zu spitz ist würde ich mit einem stück Schleifpapier die Spitze etwas entschärfen.

    Wie viel Druck ist schwierig zu sagen, zeitweise zart dann wenns mit den Pferden durchgeht auch recht fest, je nach dem wie ich in Schwung komme.
    Ich denke Übung und lockere Hand lassen die Schraffur gleichmässig werden.

    LG
    Wendy
     
  11. pollux

    pollux Gast

    In diesem Kurs beantwortet sich ja alles von selbst. Ich glaube ihr alle seid besser als ihr glaubt ........... Viellleicht ist ja der Lehrer der schlechteste Zeichner ? :00000282: :00000726:

    @mfgwst
    Noch ein Tip ...... Es sollte eigentlich immer eine Unterlage zum Zeichnen vorhanden sein. Ich nehme dazu 4 oder 5 Blatt Papier der Grösse Din A 3, die ich immer wieder verwende. Das stabilisiert den Strich.


    Grüsse

    pollux
     
  12. kira

    kira Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Mai 2005
    Beiträge:
    488
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo Uwe,

    ich habe einen Bleistift 3B genommen. Meine Bleistifte spitze ich nicht mit einem Spitzer sondern mit einem Cutter.

    Versuche mal, nicht mittendrin abzusetzen, sondern die Schraffuren von einer Ecke zur anderen durchzuziehen.

    Wendy hat ja schon alles erklärt.

    Hast Du die erste Übung denn auch schon mitgemacht?
     
  13. pollux

    pollux Gast

    @wendy.......

    Zu deiner Frage ..... es sollte eher lockerer sein ...... sauberer wird es mit der Zeit von selbst ...... was aber nicht heissen soll, dass deine Zeichnung nicht in Ordnung ist.

    lg

    pollux
     
  14. mfgwst

    mfgwst Mitglied

    Registriert seit:
    21 Juli 2005
    Beiträge:
    24
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Kira,
    ja die erste Übung hatte ich gemacht, diese aber nicht mit der nötigen Ernsthaftigkeit:00000475:
    Ich gelobe Besserung:00000293:

    Kann ich es so betrachten das die Konturen der Übung eher mit einem harten Bleistift und die Schraffuren eher mit einem weichen Bleistift gezeichnet werden?

    Vielen Dank auch für den Tipp mit dem Sandpapier!

    Pollux zu der Unterlage die du ansprichst, ist diese so gross um eine Auflagefläche zu haben oder der Zeichnung Raum zu geben?

    MFG

    Uwe(mfgwst)
     
  15. pollux

    pollux Gast

    @mfgwst

    Hallo Uwe ...... Ich hoffe doch sehr, du hast meinen Beitrag nicht als vernichtende Kritik gelesen. Ich find nämlich, dass die linke deiner beiden Zeichnungen so etwas von harmonisch .. organisch ... schwungvoll und locker ist, wie ich es auch nicht hätte besser hinbringen können. (eher schlechter)

    Und das schraffieren ?? ... das fällt mir auch manchmal noch schwer ..... im Kopf hab´ich das schon ........ aber die Ausführung lässt bei mir oft zu wünschen übrig .....

    Grüsse

    pollux
     
  16. mfgwst

    mfgwst Mitglied

    Registriert seit:
    21 Juli 2005
    Beiträge:
    24
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Pollux,
    Eines möchte ich klar sagen, Bitte NICHT mit der Kritik zurückhalten!!!!!
    Wenn ich hier etwas in das Forum stelle dann erwarte ich eine ehrliche Antwort.
    Schönrederei ist nicht der Anfang eines Lernprozesses.

    Bitte sagen/schreiben wo der Hase im Pfeffer liegt.

    Uwe
     
  17. uwe

    uwe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10 Dezember 2004
    Beiträge:
    657
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Uwe,

    ich hatte 6B und 2B.
    Ich spitze immer mit dem Messer und habe dann, wenn ich will, sehr lange Spitzen.
    Der untere Stift ist abgemalt, die beiden oberen gespitzt.

    Bei Handgespitzten Stiften ergeben sich an der Spitze immer wieder kleine Kanten mit denen Du, wenn Du den Stift ein bisschen drehst, sehr scharfe Striche machen kannst. Du hast das ja schon bemerkt und als störend empfunden. Dies ist aber eine Spielart beim Zeichnen, die Du erforschen solltest. Bewußt angewand, ist das eine Technik, mit der Du mancher Linie Biß verleihen kannst. Zum Beispiel eine weich begonnene Linie, die scharf und schwarz endet, indem der Stift im letzten Drittel etwas gedreht wurde. Solche Tricks sind bei manchen Sachen ganz hilfreich.

    vG
    Uwe:00000293:
     

    Anhänge:

  18. Margret

    Margret Gast

    Hier kommt meine zweite Übung.

    Stifthärte kann ich nicht sagen, hab einfach einen genommen der im Büro so rumlag, wird so zwischen HB und 2B sein. Den kann ich auch einfach so spitzen.

    [​IMG]
     
  19. mfgwst

    mfgwst Mitglied

    Registriert seit:
    21 Juli 2005
    Beiträge:
    24
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo
    Vielen Dank für eure Tipps und Hilfestellungen die ich bekommen habe.
    Hier mein heutiges Werk(??).
    Die Schraffur im hintergrund ist mir anfangs bei der Diagonale aus der Spur gelaufen, ich habe dann aber das aus der Spur laufen weitergeführt und musste erkennen das der Raum tiefer wird. So empfinde ich es.

    Bezüglich des hochladen der Bilder muss ich anmerken "Kaum macht man es richtig und schon funktioniert es" [​IMG]

    MFG

    Uwe

    Hier die nachgearbeitete Version meiner Übung. Den Tipp von Pollux habe ich versucht umzusetzen.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 6 Oktober 2005
  20. uwe

    uwe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10 Dezember 2004
    Beiträge:
    657
    Punkte für Erfolge:
    0
    Toll Uwe, glaube Du bist jetzt schon 100% weitergekommen. Mal sehen, was der Kursleiter sagt.

    Es sind super Übngen. Ich bin der Meinung, daß das konzentrierte Schraffieren auch ein Training der Ausdauer und Beharrlichkeit ist. Kann man bestimmt gut gebrauchen, z.B. bei größeren Arbeiten, so daß man die konzentrierte Anspannung auch so lange hält, bis das Bild fertig ist und nicht gegen Ende schlampig wird um fertig zu werden.

    @Margret: witzige Idee mit dem Loch im Boden:00000298:

    vG
    Uwe:00000293: